Zwischen Euphorie und Melancholie

Zwischen Euphorie und Melancholie

TEILEN

Von den ersten Raves an bis hin zum „French Touch“ hat Paul seine Bestimmung als DJ gefunden. Er taucht mit seinen Freunden in die Pariser Party-Szene der 90er ab. Immer auf dem Sprung, kommt nach exzessiven Jahren die Ernüchterung. Das Einzige was bleibt, ist die Erinnerung an glückliche Momente und den Versuch, Träume gelebt zu haben.

SLEAZE Eden 2EDEN“ verfolgt den aufstrebenden Pariser DJ Paul 20 Jahre lang. In einer Zeit, in der Rave das Gebiet dominiert, fühlt er sich zu den Sounds des Chicago Garage House hingezogen. Paul liebt den Mix von Soulgesang und dem Erbe von Disco und bleibt ihm treu, seit er ihn zum ersten Mal gehört hat. Deshalb dauert es nicht lange, bis er dem Studium den Rücken kehrt und das DJ-Duo Cheers bildet. Seine Freunde gründen Daft Punk. Zusammen fallen sie kopfüber in die Welt von Drogen, Sex und Musik. So wird er vom Rausch der House-Szene erfasst, bis ihn das Leben ausnüchtert.

Regisseurin Mia Hansen-Løve zeigt in ihrem Film ihre Generation von einem persönlichen Standpunkt aus. „EDEN“ bezieht sich dabei auf ihren Bruder Sven und wird zur Charakterstudie und Analyse von Freundschaften, Liebschaften und Trennungen. Gemeinsam mit ihm als Co-Writer schafften die Zwei eine gelungene Nacherzählung von 20 Jahren French-House-Geschichte anhand einer DJ-Clique. „EDEN“ zeigt, wie im Paris der frühen 90er Jahre die Richtschnur gespannt wird, die wenige Jahre später als French House die Welt erobern wird. Locker taucht der Zuschauer in Pauls Welt ab und begleitet ihn auf fast schon dokumentarische Weise für 20 Jahre. Die schlängelnden Kamerafahrten durch Menschenmengen in überfüllten Clubs geben dem Zuschauer das Gefühl, mitten drin zu sein. Man merkt, dass Mia und ihr Bruder selbst lange Teil dieser Szene waren und sie die Musik lieben. So gut die Musik aber auch ist, wird sie nie komplett als Filmmusik verwendet. Es entsteht ein echter Raumklang, bei dem die Nebengeräusche SLEAZE Eden 3immer mit existieren. Und diese Liebe fürs Detail zieht sich durch den gesamten Film: Jedes kleine Detail bekommt genauso viel Bedeutung wie die Charaktere und ihre Handlungen.

EDEN“ feiert die Aufbruchsstimmung und Euphorie von elektronischer Tanzmusik, scheut aber nicht davor zurück zu zeigen, was passiert, wenn die Party vorbei ist. Und grade als Paul am Abgrund entlang stolpert, hat diese doch sehr persönlich Geschichte, die zwar „EDEN“ heißt, am Ende wenig mit dem Paradies zu tun.

Zu „EDEN“ abtanzen und eine Home-Party schmeißen kannst du ab dem 21.08.2015 mit der DVD.

Leo

Titel: EDEN
Regisseur
: Mia Hansen- Løve
Dauer
: 126 Minuten
: 21.08.2015
Verleih
: Alamode Film

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT