WISSENSERWEITERUNG MIT SLEAZE

WISSENSERWEITERUNG MIT SLEAZE

TEILEN

Chewbacca-Verteidigung: ist ein vor allem in den Vereinigten Staaten gebräuchlicher Begriff für die juristische oder politische Verteidigung eines Standpunktes mit unsinnigen Argumenten. Der Ausdruck Chewbacca-Verteidigung stammt aus „South Park“.

Die Folge persifliert den bekannten Rechtsanwalt Johnnie Cochran, der O. J. Simpson in dessen Mordprozess verteidigte.
In der „South-Park“-Episode verteidigt er eine Musikgesellschaft. Cochran benutzt hierbei die populäre Figur Chewbacca aus der Star-Wars-Filmreihe zur Verteidigung seines Klienten:

„Meine angeblichen Damen und Herren Geschworenen, ich bitte Sie, eine letzte Sache zu berücksichtigen.“
(Er zeigt ein Bild von Chewbacca)
„Dies ist Chewbacca. Chewbacca ist ein Wookiee vom Planeten Kashyyyk, aber Chewbacca lebt auf dem Planeten Endor.
Denken Sie darüber nach. Es ergibt keinen Sinn! Warum sollte ein Wookiee – ein zwei Meter großer Wookiee – auf Endor leben wollen, zusammen mit einem Haufen winziger Ewoks?
Es ergibt keinen Sinn! Aber was noch wichtiger ist: Sie müssen sich ernsthaft fragen: Was hat das mit diesem Fall zu tun? Gar nichts.
Meine Damen und Herren, es hat nichts mit diesem Fall zu tun. Es ergibt keinen Sinn! […] Nichts von alledem ergibt einen Sinn. […]
Wenn Chewbacca auf Endor lebt, müssen Sie ihn freisprechen! Das Plädoyer ist abgeschlossen.“ (Wikipedia)

Rickrolling: Ein Scherz, bei dem in Mails oder auf Internetseiten ein Link zu allem möglichen angepriesen wird – man aber letztendlich bei dem nicht mehr ganz so angesagten Sänger Rick Astley landet.
Ein unwürdiger Nachfolger von Chuck Norris? Jedenfalls verkündet meist ein reißerischer Text, einen Star nackt zu sehen.
Der Link führt dann aber zu einer eigenen Webseite oder Youtube, wo man das alte Video von Rick Astleys „Never Gonna Give You Up“ zu sehen bekommt und ein kurzer Text hinweist: „You have been Rickrolled“.

Weiße Folter: Foltermethoden, die zwar in ihrer Anwendung und ihrer unmittelbaren Wirkung unsichtbar sind, jedoch die Psyche des betroffenen Menschen angreifen und mitunter dauerhaft erheblich schädigen oder sogar zerstören können. Synonym wird der Ausdruck Saubere Folter verwendet.

Ijime: Mobbing wird in Japan als Ijime (abgeleitet von „ijimeru“, quälen) bezeichnet.

Otaku: bezeichnet extreme Fans auf Japanisch und entspricht am ehesten dem englischen Wort Nerd oder auch Geek.

Xenoglossie: ist die Fähigkeit, eine fremde Sprache zu sprechen, ohne sie gelernt zu haben.

Der Rumpelstilzchen-Effek
t: beschreibt die Neigung, nur positive Konsequenzen seiner Handlung zu berücksichtigen, während man alle negativen und unerwünschten Konsequenzen seiner Handlung ausblendet und/oder ignoriert.
Anders ausgedrückt: Man plant Konflikte und Probleme einfach nicht mit ein.

Snowbilly: Ein Hillbilly oder Red Neck aus Alaska oder anderen nördlichen, entlegenen Gegenden der USA (wird zurzeit im Zusammenhang mit Sarah Palin benutzt)

Grey Goo: ist der Science Fiction entliehen und beschreibt außer Kontrolle geratene, sich selbst replizierende Roboter, die mit ihrer dominierenden Technik der Atom- und Molekül-Manipulation sämtliches andere Leben auslöschen.
Dieses hypothetische Endzeit-Szenario hat es bis in die molekulare Nanotechnologie geschafft, deren Ziel unter anderem die Schöpfung effizienter Roboter eben für diese Atom- und Molekül-Produktion ist.
Hä???

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT