Sightseers – Aggressionsbewältigung mal anders!

Sightseers – Aggressionsbewältigung mal anders!

TEILEN

„Show me your world, Chris!“ sagt Tina zu ihrem neuen Lover und weiß zu diesem Zeitpunkt noch nicht, worauf sie sich da eigentlich einlässt. Denn der Liebesurlaub wird schon bald zum schrägen Horrortrip – viel Blut und schwarzer Humor inklusive. Ein Streifen, den Fans von skurril-schrulligen Briten-Filmen auf keinen Fall verpassen sollten.

Sleaze+SIGHTSEERSMit Sightseers (GB 2012) liefert Regisseur Ben Wealthy, der eigentlich im Kurzfilm-, Werbe- und Videobereich zu Hause ist, seinen dritten Langspielfilm ab. Nach dem grandiosen Erstling Down Terrace (GB 2009) und dem verstörend-brutalen Kill List (GB 2011) setzt er nun auf eine abgedrehte Touristen-Story. Allein die Tatsache, dass das Drehbuch von den beiden TV-Komödianten Alice Lowe und Steve Oram stammt (die auch die Rollen der Titel(anti)helden Tina und Chris übernehmen), ist mehr als vielversprechend. Die Story beginnt eigentlich ganz harmlos. Der rothaarige Klischee-Brite Chris will der Landpomeranze Tina seine Welt zeigen. Dazu packt er seinen geliebten Wohnwagen und entführt seine Inselschönheit ins wundervolle Yorkshire. Die geplante Urlaubs-Action – wandern, Museumsbesuche und Karten spielen bei Tee und Haferkeksen – lassen noch nicht auf den Wahnsinn schließen, der bald über diesen Urlaub und das Liebespaar hereinbrechen wird. Doch das ändert sich schnell. Schon am ersten Campingplatz muss Tina feststellen, dass die Aggressionsschwelle ihres Freundes etwas niedriger liegt als bei jedem anderen Menschen.

Die Art, wie er seinem Ärger Luft macht, ist dabei auch nicht ganz das, was man als „normal“ bezeichnen würde. Da wird mal eben einer von der Klippe gestoßen, einem andren der Schädel zertrümmert und der nächste mit dem Auto überfahren, nur weil es Beziehungsstress gab oder man ihnen blöd kam. Eine skurrile Englandstudie, die uns wieder einmal zeigt, wo die Altmeister des schwarzen Humors und der Selbstironie zu Hause sind. Schrullig, schräg, ein bisschen romantisch und durch und durch britisch. Ein absolutes Muss!

Mariella

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT