PlayStation-Event: So sieht die PS5 aus und so dufte sind ihre Spiele!

PlayStation-Event: So sieht die PS5 aus und so dufte sind ihre Spiele!

TEILEN

Gestern gegen 22 Uhr durften wir alle einen Blick in die Zukunft werfen. Mit dem PlayStation-Event hat Sony endlich die Hüllen fallen lassen. Die PS5 sieht aus, als hätte sich Sony kurz ins Jahr 3020 katapultiert. So „future“! Mit hochwertig animierten Übergängen wurden auch zahlreiche Spiele vorgestellt. Neue Marken, allerlei Fortsetzungen und die ein oder andere Überraschung. Das Event wa… warte, hörst du das?

SLEAZE + PS5
Willkommen in der Zukunft, Reisender!

Muuuh! Da wird doch gemolken. Ach natürlich, die hundertste Rückkehr von GTA V naht. Dieses Spiel stirbt wohl nie aus und macht Skyrim in der Nekromantie gefährliche Konkurrenz. Aber hey, man kriegt den Online-Modus zum Release der PS5 umsonst und bis dahin gibt es jeden Monat eine Million GTA-Dollar auf der PS4 geschenkt. Ich bin zwar kein Fan von und muss trotzdem zugeben: Das ist ein starker Start von Sony. Aber jetzt weiter im Programm!

Fortsetzung folgt

Lass uns die Fortsetzungen einmal abhaken: Spider-Man und Ratchet & Clank, beides grandiose Blockbuster-Titel aus dem Hause Insomniac kehren zurück auf die PS5. Sackboy ist ebenfalls wieder da, aber nicht in Form eines neuen LittleBigPlanets. In Sackboy: A Big Adventure sehen wir den Stoffhelden nämlich in 3D-Super-Mario-Manier. Alte Hasen freuen sich vermutlich auch sehr über das 2.5D-Abenteuer Oddworld: Soulstorm. Und der Abschluss der Assassinen-Trilogie Hitman 3 dürfte Freunde des Stealth-Genres (also mich) entzücken.

Weniger überraschend zu sehen: das als Basketball-Simulation getarnte Casino NBA 2k21. Es gab aber auch gute Nicht-Überraschungen: Horizon 2 durfte man sicherlich erwartet haben. Der Trailer macht aber wahnsinnige Lust auf mehr. So sicher wie das Amen in der Kirche ist auch ein neues Gran Turismo. So gehört sich das einfach, wenn die nächste PlayStation in den Startlöchern steht.

Sonys Online-Event präsentierte uns auch viele neue Spielemarken und meine Highlights stelle ich dir jetzt vor. Videospiele, die definitiv einen Blick wert sind.

Live. Die. Repeat. Nur halt etwas anders.

Returnal erinnert sehr stark an Live. Die. Repeat. oder hierzulande wohl eher als Edge of Tomorrow bekannt. Im Exklusivtitel von Studio Housemarque landen wir auf einem Alien-Planeten, werden angegriffen und sterben. Und das immer und immer wieder. Dabei ändert sich der Planet scheinbar jedes Mal etwas. Spannend wird es also sein, herauszufinden, wie man diesen endlosen Zyklus stoppen kann. Ein Third-Person-Shooter mit Psycho-Thriller-Ansatz. Erinnert mich leicht an Control – ich bin sehr gespannt.

Dishonored ist Vergangenheit, Deathloop ist Zukunft

Arkane Studios ist zurück mit einem Dishonored-ähnlichen Prinzip. Wir teleportieren uns, werfen Feinde durch die Gegend und wenn wir sterben, kommen wir zurück. Solange bis wir den „Loop“ brechen. Erst Returnal, und jetzt Deathloop – ob das zu einem neuen Trend wird, so wie 2013 jedes Spiel einen Pfeil und Bogen brauchte?

Der Trailer ist super cool und Deathloop sieht aus wie ein Dishonored mit weniger Stealth, dafür mit schneller Action. Klingt gut, will mehr!

Capcoms Horror-Überraschung

Irgendwie hat man ja damit gerechnet. Und eigentlich ist das etwas geschummelt, denn es handelt sich hier um eine Fortsetzung. Aber die Präsentation von Resident Evil: VILLage ist mehr als gelungen. Wir dürfen uns wieder aus der Ego-Perspektive erschrecken lassen, doch diesmal in einer ganz ungewohnten Umgebung: ein verschneites Dorf und scheinbar keine Zombies. Dafür drohen ganz andere Gefahren. Alles noch sehr geheimnisvoll und wirr, aber ganz klar ein dicker Daumen hoch von mir.

Magisches Spiel mit Totoros Nachbarn

Das kleine Studio Ember Lab hat Film- und Animationserfahrung und präsentierten mit Kena: Bridge of Spirits einen interessanten Plattformer mit kleinen schwarzen Tierchen, die aus einem Ghibli- oder Disney-Film stammen könnten. Wir spielen Kena und müssen uns in einer magischen Welt verschiedenen Gefahren stellen und dabei eben diese putzigen Dinger retten. Unglaublich wundervolle Animationen und eine faszinierende Welt.

Wer gewinnt den Konsolenkrieg?

Sonys PS5 hat in puncto Optik definitiv die Nase vorne. Was die Technik betrifft, liegt die neue Xbox zumindest auf dem Papier bisher in Führung. Aber letztlich entscheiden – für mich jedenfalls – die hauseigenen Spiele, welche Konsole ins Haus kommt.

Viele Videospiele wurden vorgestellt, mehr als ich überhaupt besprechen konnte. Ein feines PlayStation-Event und eine klare Kampfansage an den Konkurrenten Microsoft, der mit seiner letzten Xbox-Veranstaltung eher an der Oberfläche gekratzt hat. Die nächsten Monate werden sicherlich noch sehr spannend. Mögen die Spiele beginnen.

San L

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT