Mit DbD auf Konsolen-Jagd

Mit DbD auf Konsolen-Jagd

TEILEN

SLEAZE + Dead by Daylight (DbD)
Lass erstmal etwas abhängen.

Dead by Daylight (DbD) wurde letzten Sommer im Juni für den PC veröffentlicht und hat mittlerweile bei den PC-Spielern eine große Fangemeinde. Zum Einjährigen dürfen sich Konsolenspieler freuen, denn jetzt gibt es das gute Spiel endlich auch für die Xbox One und die PlayStation 4.Das asymmetrische Horrorspiel ist im Moment nur online spielbar und überlässt dem Spieler die Entscheidung, ob er der Jäger oder der Gejagte sein möchte. Beide haben schließlich ihre Reize.

Killer oder Gejagter?

Das Prinzip von DbD ist einfach. Vier Überlebende kämpfen gegen einen Killer. Und zwar ohne Waffen. Man ist dem Jäger also absolut unterlegen und muss sich auf seine guten alten Urinstinkte verlassen. Darunter befinden sich archaische Techniken wie Verstecken und Wegrennen.
Während der Killer auf der Jagd ist, müssen die Überlebenden fünf Generatoren reparieren, der die zwei Ausgangstore mit Energie versorgt, sodass sich diese öffnen lassen.
Natürlich ist das Ganze nicht so einfach, wie es klingt. Denn immer den Killer im Nacken zu haben, zu wissen, dass Fallen auf der Karte aufgestellt werden können und natürlich der Terrorradius, der vom Killer ausgeht und den Überlebenden laute Musik und Herzklopfen hören lässt, sobald sich der Jäger ihm nähert, erschwert einem die Flucht. Eigentlich soll einem das Herzklopfen das Verstecken vor dem Killer erleichtern. Dieses wird immer lauter, umso näher der Killer kommt. Ist man jedoch ein Angsthase, dann passt sich das eigene Herzklopfen an das im Spiel an.SLEAZE + Dead by Daylight (DbD)

1 Killer vs. 4 Normalos

Auf der anderen Seite hat man es als Jäger auch nicht ganz so einfach. Nehmen wir als Beispiel den Fallensteller, der übrigens auch gleichzeitig DbD-Model und im Trailer zu sehen ist. Dieser ist einfach zuhause in seinem Territorium und bekommt mehr oder weniger unerwarteten Besuch von vier Unbekannten, die sich einfach an seine Generatoren schmeißen und diese reparieren wollen. Neben dem „normalen“ Verfolgen der Gegner kann er Bärenfallen frei auf der Karte verteilen und diese am besten strategisch platzieren und damit die Störenfriede fangen.

SLEAZE + Dead by Daylight (DbD)
Das Ziel ist nah – wenn es sich öffnen lässt: das Ausgangstor

Neben dem Fallensteller hast du noch fünf weitere Jäger-Varianten, mit denen du den Überlebenden das Leben schwer machen kannst. Die Killer haben unter anderem Fähigkeiten wie das Teleportieren, wild mit einer Kettensäge durch die Map rennen oder aber auch sich unsichtbar über die Map bewegen. Je nachdem, wie gut du spielst, bekommst du dann nach jeder Runde Punkte und kannst diese im Blutnetz (ein eigenes Levelsystem) verteilen und dir seltene Perks, Werkzeugkästen und weiter Dinge kaufen, die du für ein erfolgreiches Überleben bzw. Jagen brauchst.

Dead by Daylight ist eines meiner Lieblingsspiele und auch einer der Gründe, warum ich mir einen Gaming-PC geholt haben. Trotz anfänglicher Startprobleme wegen des Umstiegs von Tastatur und Maus auf Controller macht das Spiel auch auf der Konsole richtig Spaß. Einen großen Unterschied zwischen Konsolen- und PC-Version habe ich nicht bemerkt. Die Version für die Konsolen enthält neben den Standardkillern und den Überlebenden noch die DLCs „Of Flesh and Mud“ und „Spark of Madness“ und die kosmetischen Packs „80s Suitcase“ und „Bloodstained Sack“.
Das heißt, du bekommst insgesamt sechs Killer und sieben Überlebende zum Spielen und einiges an Klamotten etc., um deinen Charakter zu individualisieren. Was bei der Konsolen-Version fehlt, ist das The Halloween Chapter-DLC mit dem Killer Michael Myers und der Überlebenden Laurie Strode, das DLC Left Behind und das neue Accessoires-Pack Head Case.

Der Charme von DbD liegt für mich klar bei der Auswahl der Killer und der Gejagten. Je nachdem, was der Gegner wählt, verändert sich die Spielstrategie. Ist der Hinterwäldler mit seiner Kettensäge unterwegs, muss man beim Weglaufen Haken schlagen, sobald er die Kettensäge im Anschlag hält. Spielt man gegen den Fallensteller, muss man darauf achten, wohin man tritt, um nicht in seiner Falle zu landen. Genauso verhält es sich mit den Fähigkeiten der Gejagten, die auch den Killer manchmal verzweifeln lassen können.

Wenn du Horrorfan bist und Verstecken oder Fangen spielen schon als Kind ein Hobby war, kann ich dir das Spiel nur empfehlen! Aber eigentlich auch jedem anderem, denn das Spiel macht einfach Spaß und bringt mit der großen Auswahl der zu spielenden Charaktere und Karten viel Abwechslung. Und das Beste: Wie bei einem guten Horrorfilm kann man sich zusammen mit seinen Freunden amüsieren / gruseln.

Viel Spaß oder wie es bei Dead by Daylight heißt: „See you in the fog“!

Magda

Titel: Dead by Daylight
Publisher: Starbreeze Studios
VÖ: bereits veröffentlicht
Plattformen:  Xbox One, PlayStation 4, PC

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT