Jedes Unrecht wird einmal bestraft

Jedes Unrecht wird einmal bestraft

TEILEN

Was du nicht willst, dass man dir tu‘, das füg’ auch keinem Andren zu.“ Diesen Satz dürften wir alle schon mal im Laufe unseres Lebens gehört haben. Während manch Einer sein Leben danach ausrichtet, schubst der Andere es bewusst beiseite. So auch der Polizist Andreas, der in seiner Welt die Verteilung von Recht und Unrecht nach dem Tod seines Neugeborenen als unfair ansieht. Kurzerhand beschließt er, sein totes Baby mit einem lebenden auszutauschen und hofft auf eine „Zweite Chance“.

SLEAZE Zweite Chance 3In dem prominent besetzten Sozialdrama „Zweite Chance“ hat Game-of-Thrones-Star Nikolaj Coster-Waldau als Andreas gerade ein Kind mit seiner Frau Anna bekommen. Der Gesetzeshüter und seine Frau haben es lange versucht, weshalb der kleine Alexander wie ein Segen ist. Andreas’ Kollege Simon, gespielt von Ulrich Thomson (bekannt aus „Adams Äpfel“), hat währenddessen mit seiner Scheidung zu kämpfen und ertränkt seinen Schmerz im Alkohol. Als die beiden dänischen Polizisten zu einem Einsatz von häuslichem Streit gerufen werden, glauben sie beim Betreten der Wohnung ihren Augen nicht: In der Wohnung des Junkie-Pärchens Tristan und Sanne finden sie ein völlig verwahrlostes Baby vor. Obwohl der Vater, gespielt von Nikolaj Lie Kaas, ein Schläger und Drogensüchtiger ist, fällt der Drogentest der Mutter aka Lykke May Andersen negativ aus. Und dadurch auch die Übergabe des Babys Sofus in die Obhut eines Heims oder einer Pflegefamilie. Der Schock bei Andreas sitzt tief. Als dann sein Neugeborener Alexander stirbt – angenommen wird plötzlicher Kindstod – und seine Frau sich das Leben neben will, tauscht er die Babys aus. Auf dem Weg der Herstellung des vermeintlich gerechten Gleichgewichts entsteht ein Berg von Ereignissen und Lügen, die langsam aber sicher Andreas‘ Welt zum Einstürzen bringen.

 

SLEAZE Zweite Chance
Dass sie es versteht, ihre Zuschauer zu fesseln und zu erschüttern, hat die dänische Oscar-Preisträgerin Susanne Bier („Open Hearts“) bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Auch in ihrem neuen Drama zeigt die Regisseurin weder einfache Schuldzuweisungen noch Lösungen. Mit ihrem gewohnten Drehbuchautor Anders Thomas Jensen hat sie auch diesmal wieder eine Geschichte dargestellt, die erschütternd und schwer zu ertragen ist. Selbst für mich, die sich nicht so leicht beeindrucken lässt, ist „Zweite Chance“ recht emotional und ich war des Öfteren kurz vor dem Ausschalten. Susanne besitzt die Macht, sich nah an der Realität lang zu hangeln und nachvollziehbare Bilder zu zeichnen.
SLEAZE Zweite Chance 2Egal, ob es das helle Landhaus, die verdreckte Sozialwohnung oder die Psyche der Figuren betrifft. Wie in all ihren Filmen, spielt die Moral eine große Rolle. So stellt Susanne ihre dänischen Protagonisten vor ein Dilemma nach dem anderen. Sie lässt den Zuschauer die menschlichen Schwächen und seelischen Höllenqualen sehen, die jeder Einzelne durchleidet. Doch neben einem ausgezeichneten, wenn auch schmerzhaften Drehbuch von Anders Thomas Jensen ist auch die schauspielerische Leistung mehr als lobenswert. Während Nikolaj Coster-Waldau bereits in Game of Thrones und Nikolaj Lie Kaas in Erbarmen glänzten, gibt auch Maria Bonnevie als Anna und Lykke May Andersen als Sanne ihr großartiges Talent zum Besten. Susanne Bier hat sich für ihren dramatischen Hochseilakt „Zweite Chance“ deshalb definitiv die richtige Zusammenstellung aus dänischen Schauspielern mit ins Boot geholt.

Zweite Chance“ trifft ins Schwarze und lässt einen selbst seine Einstellung zu Recht und Unrecht überdenken. Der Film baut voll und ganz auf emotional erschütternde Gewalt mit Bildern, die sich ins Gedächtnis einbrennen und lässt einen kleine, unlogische Lücken nicht mal bemerken.

Leo

Titel: Zweite Chance
Regisseur
: Susanne Bier
Dauer
: 102 Minuten
: 17.09.2015
Verleih
: ProKino

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT