Die Hotel-Kette „Premier Inn“ stellt sich in Berlin vor

Die Hotel-Kette „Premier Inn“ stellt sich in Berlin vor

TEILEN

Die Hotelkette Premier Inn möchte mit guten Preisen, guten Standorten und – natürlich – guten Hotelzimmern und insgesamt gutem Service überzeugen. Ist so eine Utopie wirklich möglich? Wir haben probe-premiert.SLEAZE + Premier Inn

Es war mal wieder soweit: Ein neues Hotel wurde in Berlin eröffnet. Ich liebe Hotels, ich liebe Berlin. Die Mischung von beidem ist inzwischen… naja… schwierig. Trotzdem hat mich das das Premier Inn am Alex (für die Insider: Hinter dem Weekend aka im ehemaligen Holiday Inn) überzeugt. Aber von vorn…

Machen wir es einfach und klappern die Werbe-Hashtags des Hotels ab. Zunächst einmal geht es um die Lage. Und die ist wirklich Premium. Wenn man auf echten Touri-Ism setzt, dann ist der Alex in der „neuen“ Mitte Berlins eine mehr als angemessene Location.

Die Marke „Premier Inn“ ist übrigens erst zu Corinna-Beginn gestartet und japp, das heißt genau das: ein finanzkräftiges Unternehmen (übrigens aus UK, was mit dem Brexit sicher zu einigen Extra-Tänzchen geführt hat) steckt dahinter. Sonst könnte man ja auch nicht einfach solche Locations bekommen, is ja klar in einem angespannten Immo-Markt wie Berlin.

Nächster (oder eigentlich erster) Punkt ist der Preis. Und auch hier: Das Premier Inn hält Wort. Es ist nicht super-duper-günstig, aber es ist günstig. Gerade für Hotel-Menschen wie mich, die einen Mindest-Standard mögen, aber ein Hotelzimmer nun mal hauptsächlich als Schlafgelegenheit nutzen, hat diese Marke genau meinen Fokus – gerade in Kombination mit dem Standort.

Frühstück…chenSLEAZE + Premier Inn

So ist es z.B. echt cool, dass die Preise pro Zimmer gelten und nicht pro Person. Für Familien gibt es sogar noch einen Bonus: Kinder unter – Achtung!!! – 16 Jahren schlafen UND frühstücken gratis mit. Dafür muss man natürlich selber ein Frühstück gebucht haben – für immerhin 13,50. Das macht für mich schon mal keinen Sinn. Warum sollte man so günstig hotellen und dann so viel für ein Frühstück ausgeben?

Dazu kommt noch, dass das Frühstück für U(K)rlauber vielleicht attraktiv ist – aber für Menschen, die z.B. nicht der englischen Küche zugeneigt oder vielleicht so neu-hipster-mäßig veggie / vegan sind, wirkt es mit dem ganzen Würstchen, Rührei, Bacon eher nach Schmerz. Unabhängig davon wäre es spannend, wie das Hotel es regelt, wenn der Mensch mit seinen fünf (umsonst futternden) Kindern anrückt ? 🙂

Wie auch immer. Denkt man mal etwas rationaler, klingt ein Hotel, was sich so Kinder-freundlich gibt UND GLEICHZEITIG  als eine Art extended Working Station sieht, hmmm – schwierig. Aber hey, das sind nur Gedankengänge. Ich brauch noch etwas Recherche, um dazu etwas fundiert sagen zu können.

Wozu ich was sagen kann, sind diese beiden Themen: Webseiten-Infos und Frühstück. Der Einfachheit halber kombiniere ich das. Ein Highlight der Hotel-Eröffnung war, dass es beim Frühstück vier verschiedene Warm-Speisen gibt. Das ist offenbar ein Alleinstellungsmerkmal.

Hm, na gut. Ich klammer mal Veganer und Veggis aus, denn wie erwähnt is(s)t das Angebot nicht grad tierfreundlich. Ich sehe dann, dass das Premier Inn den Fokus auf das Internet legt. Aber dann frage ich mich, warum es keine intuitive Webseite gibt – oder wenigstens eine Suche?SLEAZE + Premier Inn

Da ich aber nun auch recht viel reise, ist es – wie eigentlich generell – schwierig, unvoreingenommen zu sein. Daher hier jetzt einfach mein Profi-Fazit…

Voilà!

Zunächst einmal möchte ich, dass du weißt, dass ich im Premier Inn nur eine Nacht verbracht habe. Es ist also grundsätzlich schwierig, eine „neutrale“ Bewertung abzugeben. Von den Sachen, die ich mitbekommen konnte, kann ich nur sagen: cooles Hotel, schickes Ambiente, Frühstück kann man ignorieren – und am besten nicht in der Ferienzeit buchen.

danilo

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT