Yello ist und bleibt Kult

Yello ist und bleibt Kult

TEILEN

SLEAZE + Yello
Yello lassen auch mal das Kind in sich raus. (Foto: Helen Sobiralski/ Universal Music)

Es gibt ja diese Musiker, deren Musik man seit Jahren kennt, aber ihre Gesichter… keinen blassen Schimmer. Das passiert allerdings selten, weil es sich kaum ein Musiker nehmen lässt, sein Gesicht der Öffentlichkeit zu zeigen – auch wenn es bei elektronischer Musik immer noch leichter ist, inkognito zu bleiben. Nun haben wir hier also diese beiden sehr akurat frisierten Herren… Muss man die kennen?

Nun sie firmieren und frisieren unter dem Namen Yello seit 1978 und haben Welthits wie „The Race“ und „Oh Yeah“ veröffentlicht.

Musikalische Meilensteine der Band gab es bereits unter anderem bei den Simpsons, Miami Vice und dem Film Manta Manta zu hören. (Du weißt schon, im finalen Rennen zwischen Klausi und Axel. Guck ihn dir halt nochmal an, wenn du mir nicht glaubst.). Der Frontmann Dieter Meier zählt außerdem zu den 300 reichsten Schweizern und war mal Teil der Schweizer Golf-Nationalmannschaft. (Wenn du übrigens noch ein paar Details zum Frontmann der Schweizer haben möchtest, kann ich dir das nur hier verlinkte Abendprogramm nur wärmstens ans Herz legen). Soviel Input erst einmal dazu.

Da aber auch die wunderschönsten Alpen nur mit mäßiger Geschwindigkeit ihr täglich-vortreffliches Ansehen ändern, kann es natürlich passieren, dass das gewohnte Umfeld – sei es auch noch so sehenswert – irgendwann mit dem Wort „eintönig“ beschrieben werden kann. Und was macht man als Schweizer Supergroup in so einer brenzligen Situation? Klar, man geht auf Tour.

Und das natürlich nicht im eigenen Ländle, sondern bei seinen deutschsprachigen Nachbarn. Los geht´s dabei Ende August auf der Internationalen Funkaustellung in Berlin mit dem Eröffnungskonzert im ifa-Sommergarten. Klar, was passt auch besser zusammen als die Eletronik-Pioniere und die neusten Tekkie-Errungenschaften?

SLEAZE + Yello
Dafür sind die Schweizer auf der ganzen Welt bekannt: u(hr)nheimlich schöne Kopfbedeckungen. (Foto: Helen Sobiralski/ Universal-Music)

Da die Konzerte von Yello so rar sind, freuen wir uns, dass wir nicht nur für Berlin, sondern auch für die verschiedenen Stops der Tour Tickets spendieren können.

Die genauen Termine lauten wie folgt:

Berlin – 31.08.17
Frankfurt – 29.11.17
Hamburg – 03.12.17
München – 05.12.17
Wien – 06.12.17
Stuttgart – 08.12.17
Köln – 09.12.17

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Aber mal nicht drei Stunden bis zum Konzert seiner Lieblingsband tuckeln zu müssen, hat ja auch seine Vorteile. Dabei haben die beiden Herren auf jeden Fall an dich gedacht. 😉

Was gewinnt man? 1×2 Yello-Tickets für jede oben genannte Stadt. (Gib also bitte deine Wunschstadt an)
Wie gewinnt man? Indem man die folgende Fragen per Mail!!! mit Betreff eingefügt beantwortet und die Antwort NICHT hier postet. Ja, das klingt logisch, aber es werden immer wieder die Antworten unter den Beitrag gestellt. Warum auch immer…
Betreff einfügen: Gel sieht ohne b auch viel besser aus (im Haar)
Frage beantworten:
In welcher ARD-Sendung wurde ein Yello-Lied Titelmusik?

Betreff und Antwort schicken an: geschenke@sleazemag.de
Einsendeschluss: 09.08.2017, 9.07 Uhr
Infos: Bei alkoholischen Getränken oder erotischem Spielzeug und einigen Veranstaltungen ist Volljährigkeit Voraussetzung. Wir finden das auch schade, wie du dir denken kannst. Bitte jedenfalls unbedingt das Geburtsdatum bei solchen Verlosungen mitschicken.
Daten: Sinnvoll ist, ggf. die Handynummer mitzuschicken, weil manchmal Organisations- oder Zustellprobleme auftauchen. Die wird wie deine anderen Daten natürlich vertraulich behandelt.
Viel Glück!
SLEAZE

2 KOMMENTARE

  1. Hallo! Vielen Dank für die Gewinner-Email! Freue mich schon sie in Münchenl live zu sehen! Bitte schreibt mir noch, wie ich an die Karten komme (Gästeliste oder per Post)? Gruß aus Bayern!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT