Xperia XZ2: Die Premium-Rutschpartie

Xperia XZ2: Die Premium-Rutschpartie

TEILEN

Du hast noch nicht alles Weihnachtsgeld auf den Kopf gehauen und überlegst, dir mal ein Premium-Handy zu holen? Wenn du der Android-Typ bist, dann wirst sicherlich über das schicke Xperia XZ2 Premium von Sony stolpern. Aber ob du stehenbleiben und einen genaueren Blick riskieren solltest, verraten wir dir hier.SLEAZE + Sony XZ2 Premium

Zunächst einmal: Das XZ2 ist absolute Oberklasse. Verarbeitung, Geschwindigkeit, Auflösung, Dual-Kamera (zum ersten Mal überhaupt bei Sony-Smartphones), Dual-SIM, 4K-HDR-Videos, 6 Gig RAM – das „Premium“, was auf dem Karton steht, steht da zu Recht. Bei einem von UVP 899,- ist so ein Smartphone automatisch in der Liga von Geschäftshandys. Das ist aber schon eine Weile her, daher gibt es das XZ2 Premium auch mitunter bedeutend günstiger.

Lohnt es sich denn?

Auf diese Frage kommt nun das berühmt-berüchtigte Jein. Für den Privatgebrauch ist es absolut top. Vielleicht einen Tick zu groß und zu schwer, aber ansonsten: Allein die Bilder, die die Kamera macht, sind fantastisch. Wenn es dunkel wird, schwächelt sie leicht, allerdings alles noch deutlich im grünen Bereich.SLEAZE + Sony XZ2 Premium

Was allerdings wirklich nervt, ist die Außenhaut. Das Gerät mit dem spiegelnden Aluminium ist sehr, sehr schick – aber dadurch auch recht Fingerabdruck-anfällig. Doch viel nerviger – gerade bei so einem teuren Gerät – ist, dass das Gehäuse absolut rutschig ist.

Wenn du also gemütlich auf der Couch döst, kann es gut sein, dass du von dem Gepolter des schweren XZ2 Premium geweckt wirst – das sich selbständig auf Rutschpartie begeben hat. Unser Testgerät hat einige Blessuren von diesen Manövern davongetragen. Das  macht das iPhone X übrigens auch. Ob das so ein Premium-Smartphone-Ding ist?

Noch unpraktischer ist diese Glätte beim Telefonieren. Ob in der Küche oder im Geschäftsleben: Wer viel telefoniert, der klemmt sich das Gerät oft zwischen Schulter und Kopf. Kann man beim XZ2 vergessen.

SLEAZE + Sony XZ2 PremiumEin weiteres kleines Manko, gerade bei so einem großen Handy: Es gibt kein Klinke-Anschluss mehr. Gut, ich benutze privat auch nur noch Bluetooth und es liegt ein Klinke-USB-Adapter bei – aber irgendwie wirkt das geizig bei so einem Premium-Gerät.

Ansonsten habe ich wie wild gesucht – aber absolut keine negativen Eigenschaften gefunden. Kaufen würde ich es persönlich auch zu dem aktuellen Preis nicht. Dazu ist es mir zu schwer, zu unhandlich – und zu rutschig. Wer mit den Adjektiven aber keine Probleme hat, bekommt mit dem Xperia XZ2 ein Top-Telefon!

danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen