Wer hat Angst vorm Bugimann?

Wer hat Angst vorm Bugimann?

TEILEN

Sinister 2. Wenn das nicht schon mal ein ganz toller Titel ist?! Die hundert Punkte für Kreativität haben die Macher des Films auf jeden Fall sicher. Ja, hier weht gerade tatsächlich ein ironisches Lüftchen. Das hast du ganz richtig bemerkt, denn ohne Ironie ist es beinahe unmöglich, über die Fortsetzung von Sinister zu sprechen.

Aber reden wir doch mal über die Handlung des Films. Wie bei Fortsetzungen üblich, fängt der Film da an wo der erste Teil aufhörte. Nachdem in Sinister 1 mehrere Familien dank eines gewissen Buguhuuls okkultischen Morden zum Opfer gefallen sind, möchte dieser seine Mordserie im zweiten Teil fortsetzten. Dafür braucht er natürlich neue Opfer – und die sind schnell gefunden.

SLEAZE.Sinister2.3Eine Mutter flieht mit ihren Söhnen vor ihrem gewalttätigen Mann und bezieht ein abgelegenes Haus im Nirgendwo. Das klingt jetzt schon so unglaubwürdig, dass man nur weinen möchte. Denn wo ist man seinem Prügelmann mehr ausgeliefert als dort, wo einem niemand zu Hilfe kommen kann. Aber das nur am Rande. Natürlich ist nicht nur die Gegend ein Problem, sondern auch das Grundstück an sich. Denn dort befindet sich eine alte Kirche, in der vor einiger Zeit eine ganze Familie auf brutale Art und Weise ausgemerzt wurde. Selbstverständlich ist dies der perfekt Ort, sich dort mit seinen Söhnen niederzulassen und die Kirche als Werkstatt umzufunktionieren. Ja doch, klingt durchaus plausibel, wenn man einfach keine Ahnung vom Drehbuchschreiben hat. Natürlich liegt ein Fluch auf dem Haus und natürlich werden die Söhne in diesen reingezogen. Zum Glück gibt es den netten Ex-Cop So & So, der nicht nur einen dämlichen Namen hat, sondern auch schon im ersten Teil eine Rolle spielte. Auf seiner Mission, dem Buguhuuls das Handwerk zu legen, nimmt er sich der alleinerziehenden Mutter und ihren Söhnen an. Doch wird es ihm gelingen, den Spuk zu brechen? Oh Ha! Es bleibt spannend.

SLEAZE.Sinister2.2

Ein abgelegenes Haus, eine heruntergekommene Kirche und Kinder, die andere tote Kinder sehen. Das sind alles ganz wunderbare Zutaten für einen Horrorfilm. Leider erinnert dieses Rezept mehr an labbrigen Toast als an ein Sechs-Sterne-Menü. Dabei ist es gerade bei einem Horrorfilm unglaublich wichtig, die Zutaten sorgfältig und mit viel Raffinesse auszuwählen. Dementsprechend kritisch bin ich dem Film Sinister 2 entgegen getreten. Ohne den ersten Teil gesehen zu haben, waren meine Hoffnungen auf einen schockenden und bis ins kleinste Detail perfekt durchdachten Horrorfilm von Beginn an auch sehr gering. Und ich wurde in meinen Befürchtungen bestätigt. Klar gab es ein paar Schreckmomente, doch sind die in meinem Fall mehr auf mein schreckhaftes Wesen zurückzuführen als auf großartige Schockeffekte des Films. Auch die komische Komponente des Films war einfach zu sehr gewollt und hat in keinster Weise zur Handlung beigetragen. Ich kann den Sinn und Zweck der lahmen Slapstick-Momente nur auf die zartbesaiteten Seelen im Kinosaal zurückführen. Doch wirkliche Erholungsmomente sind bei Sinister 2 gar nicht nötig, ist die Story doch so vorhersehbar. Sollte aber doch jemand bei diesen pseudo Schockelementen einen Moment zum Durchatmen brauchen, dem kann ich nur raten, das Horrorgenre komplett zu meiden.

SLEAZE.Sinister2.1

Kommen wir nun zum dem größten Minuspunkt des Films. Die Kinderdarsteller im Film, egal ob tot oder lebendig, waren einfach nur angsteinflößend nervig. Denn auch wenn Kinder eigentlich oft ein Garant für Gänsehaut sein können, ist die Darstellung in Sinister 2 so plump und dilettantisch, dass man es gar nicht ernst nehmen kann. Denn um wirklich einen Gruseleffekt zu erzielen, braucht es nun mal mehr als ein bisschen Theaterschminke.

Die Handlung lässt zwar einen roten Faden erkennen und der Zuschauer bleibt am Ende nicht mit offenen Fragen in der Luft hängen. Doch das macht den Film auch nicht wirklich besser. Und überhaupt ist eigentlich ist fast von Beginn an klar, wie der Film ausgehen wird

Bei diesem eher ernüchternden Fazit besteht bei mir auch nicht der Wunsch, doch noch mal den ersten Teil zu sehen. Ich hab genug gesehen. Und wieder konnten mich die Amerikaner nicht überzeugen und so geht meine Suche nach dem besten Horrorfilm aller Zeiten weiter.

Mareike

 

 

Titel: Sinister 2

Regie: Ciarán Foy

VÖ: 17.09.2015

Dauer: 90 Minuten

Verleih: Wild Bunch Germany

 

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen