WEDO: Zeit der Entschleunigung

WEDO: Zeit der Entschleunigung

TEILEN

Wer kennt sie nicht? Die Suche nach einem praktischen Ort für die alltäglichen Dinge, die man unterwegs braucht – ohne gleich einen Backbag-Rucksack dabei zu haben. Zugegeben, das war etwas übetrieben.

Aber trotzdem: Ob Konzert oder Städtetrip – so ein kleines transportables Lager braucht jeder. Die Hosentaschen sind dafür oft zu eng, falls es überhaupt noch Taschen gibt. Und die unsäglichen (meist Eastpak-)Bauchgürteltaschen – die früher mal Hip-Bag hießen, obwohl sie absolut nicht hip waren (und sind) – quer über die Brust sollen möglichst schnell wieder aus den Trend- und „Ach so praktisch“-Köpfen verschwinden.

Schick sieht sie aus – zum Glück. Es gibt nur eine Farbe.

Du siehst, ich habe mich mit der Problematik eingehend beschäftigt und bin bei meiner Suche auf die WEDO Sling Bag COLLEGE aufmerksam geworden. Sie ist viel handlicher als ihr Name, nämlich klein und flach. Die grau melierte Tasche (es gibt sie leider nicht in noch seriöseren Farben) ist nicht größer als ein DIN-A4-Blatt und könnte ein potentiell idealer Begleiter für Orte mit vielen Menschen sein! Oder?

WEDO check!

Was hat man durchschnittlich alles dabei? Handy, Geldbörse, Schlüssel und eventuell Sonnenbrille und/ oder Städtekarte. Sogar kleine Taschenbücher (bitte nicht verwechseln mit den tollen Taschen-Büchern) haben darin Platz. Raucher und andere Junkies haben natürlich noch mehr dabei, aber das ignorieren wir jetzt mal wie sie meist unsere frische Luft.

Die oben aufgezählten Sachen finden alle in der Sling Bag Platz. Durch die drei alle mit Reißverschluss gesicherten Taschen behält man den Überblick. Und natürlich bekommt das Handy einen Premiumplatz, hat also sein Extrafach und ist somit schnell griffbereit.

Doch wie so oft im Leben ist nicht alles süß und sonnig. Die Tasche hat auch ein paar Eigenheiten, die wir befremdlich finden. So ist der Gurt z.B. nur an einer Seite wirklich fixiert. Heißt, die andere Seite ist eine offene Schnalle, die nur eingehakt ist.

Wir empfehlen, vor dem Betreten eines Moshpits einen Gordischen Knoten oder mindestens einen doppelten Schotstek (sagt man so wahrscheinlich gar nicht) in die WEDO zu flechten. Ansonsten wird vielleicht aus WEDO nur noch IDO – und die Sling Bag ist inzwischen schon sonst wo hingeslingert. Auch das Handyfach ist eher für größere Geräte geeignet, da kleinere und auch schmalere Geräte beim Tanzen rausfallen könnten.

Wer Moshpit-Opfer mal selbst erleben will, muss nur nach angemessen Veranstaltungen wie z.B. ein Dizzee-Rascal-Konzert auf dem Rock am Ring abwarten. Danach laufen mindestens fünf Leute über das Feld, um ihr Hab und Gut im Dreck zu suchen. Das willst du nicht, oder? Also: Lerne Gordi und seine Flechtkünste kennen!

Mo‘ Mobilität

Die Stadt ist neu und das Rad ist schnell. Die Leuten fragen sich: „Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?“ Die Antwort: „Es ist der Sling-Bag-Besitzer – und er ist völlig entsinnt!“ Auf neudeutsch: Die praktische Sling Bag hat leider kein praktisches Third Leg wie bei Crumpler z.B.

Wer die Stadt mit dem Fahrrad besichtigen möchte, wird schnell merken, dass die WEDO-Tasche ein Eigenleben entwickelt. Sie mischt gern vorne mit und man muss sie teilweise im Minutentakt zurückschieben. Aber Achtung: Nicht zu weit, sonst besteht das Risiko, dass das Handy die Chance nutzt und den freien Fall übt.

Sehr open minded: Die WEDO Sling Bag

Perfekt ist die Tasche, wenn du entspannter unterwegs bist und Slingi auch selbst genug schauen und rutschen kann, wohin sie will. Also ein kurzer Einkauf oder ein Städtetrip zu Fuß – perfekt! Durch die kleine Größe kann man sie auch super unter der Jacke verstauen. (Solang du keinen Hochsicherheitsort besuchen möchtest. Die könnten dein „Halfter“ fehlinterpretieren.)

Und daraus ergibt sich auch gleich das Fazit. Die Tasche ist nichts für schnelle Action. Bist du dagegen tranquilo unterwegs, könnte die WEDO dein We-Dude werden wie der White Russian für den Big Lebowski.

In diesem Sinne: Take it (easy). (Und als kleiner Spoiler: Wir verlosen demnächst einige der Taschen für einen ausgiebigen Selbsttest. 😉

Meike

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen