Was kann das neue Album von T.Raumschmiere?

Was kann das neue Album von T.Raumschmiere?

TEILEN

Es ist soweit, der Wahlberliner Marco Haas aka T.raumschmiere veröffentlicht am 19.05. sein neues Album „Heimat“. Wir haben den ersten „Soundbite“ bekommen und natürlich sofort reingehört. Und soviel sei vorab verraten: Alle Techno-Fans, die dem sommerlichen Outdoor-Rave schon entgegenfiebern, dürfen sich freuen!

Bereits in den Jahren 2000 und 2001 brachte Marco die beiden EPs „Bolzplatz“ und „Musick“ beim Kölner Plattenlabel KOMPAKT heraus, die widererwartend durch die Decke gingen. Es folgten viele weitere Projekte, so z.B. gemeinsam mit Uli Bomans alias „Schieres“ das Album „Europa“ ihrer gemeinsamen Band „SHRUBBN“. Dafür gründete Marco 1997 eigens mit Freunden das inzwischen auch nicht mehr so unbekannte Label „shitkatapult“. Nun haben wir die erste Single „Wacker“ des neuen Solo-Albums „Heimat“ im Laptop. Und dich erwartet bei den acht Liedern eine Mischung aus konstanten, basslastigen Beats und hypnotisierenden Synth-Klängen. Als besonderen Reinhör-Tipp empfehle ich Jaguar.

SLEAZE Marco Haas T.Raumschmiere
So, wie wir es mögen – ein T.Raum von Schräglage: Marco Haas im „Herr von Eden“-Look

T.Raumschmiere gibt denn auch gleich die Formel für die Produktion und den optimalen Album-Genuss: „Ich gehe nicht ins Studio, um nach dem tieferen Sinn zu suchen. Ich gehe ins Studio, um genau das auszuschalten. Ich gehe ins Studio, um das Direkte, die Emotion, die Schwerelosigkeit einzufangen und ich denke, genau das sollte man auch tun, während man das Album in Ruhe zuhause hört oder im Club dazu tanzt.“

Mit diesem Zitat im Hinterkopf und dem Album in der Hand bist du für diesen Sommer definitiv gut versorgt! Fehlt nur noch ein Morgenmantel von Herr von Eden

Sophia

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen