War Dogs: Die schnelle Kritik

War Dogs: Die schnelle Kritik

TEILEN

(Zu) kritisch soll‘s hier gar nicht werden, denn War Dogs ist ein guter und unterhaltsamer Film – perfekt für einen gemütlichen DVD-Abend, wie wir hier oft sagen. Der Regisseur von Hangover und Old School bringt dir eine Komödie mit ernsten Untertönen, die am ehesten noch an The Wolf of Wall Street erinnert (nicht zuletzt wegen Jonah Hill, der einen Hälfte der damaligen „Bromance“). Der war ja ebenfalls sehr lustig, nahm dabei jedoch auch die Finanzindustrie satirisch aufs Korn.

George W. Bush macht’s möglich: Absahnen im großen Stil.

In der Buddy-Komödie War Dogs sind Jonah (Superbad) und Miles Teller (Whiplash) Waffendealer. Aber sie arbeiten nicht für große Rüstungskonzerne, sondern haben ihre eigene Firma und schnappen sich die kleinen Aufträge vom US-Pentagon. Und klein ist immer noch ziemlich groß, wenn man die Soldaten im Irak ausrüstet. Denn War Dogs spielt 2005 und der Irak-Krieg ist im vollen Gange.

Dreist, unverschämt und völlig frei von moralischen Bedenken ist besonders Jonah Geschäftsmann par excellence: Er lügt, dass sich die Balken biegen, immer auf der Suche nach dem nächsten Deal, „Play“ oder Gewinn. Munition liefern, die schon lange übers Verfallsdatum ist? Kein Problem, denn die Waffendealer sind nicht selber im Krieg.

Auch Lord of War mit Nicolas Cage von 2005 fällt hier ein. Es ist eine klassische Geschichte um Aufstieg und Fall, Freundschaft und all die spannenden Abenteuer, die man unterwegs er- und überlebt. Denn manchmal müssen die beiden dann doch in Krisengebiete, um eine Lieferung zu retten. Das ist wirklich gut und spannend gemacht, man fiebert als Zuschauer immer mit den beiden Antihelden mit, besonders Jonah mit seiner irren Lache ist eine Topbesetzung. Lediglich die Lovestory des guten Miles hätten die Autoren etwas über eine Ansammlung von Klischees à la besorgte Partnerin hinausheben können.

Und die ernste Thematik? Kommt dankenswerterweise auch nie mit dem erhobenen Zeigefinger daher. Das ist auch gut so, denn der eigentliche Wahnsinn in War Dogs sind nicht Jonah und Miles, sondern der Krieg, das bringt der flashige, flüssig erzählte Film jederzeit rüber. Tipp!

Robert

Titel: War Dogs
Regie: Todd Phillips
Laufzeit: 115 Min.
VÖ: 23.2.2017 (Blu-ray, DVD, VoD)
Verleih: Warner Bros.

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen