Urbanears Plattan 2: Leinen los!

Urbanears Plattan 2: Leinen los!

TEILEN

Die Entwicklung geht in die richtige Richtung. Das ewige Gekabbel mit der Kabelage gehört mehr und mehr der Vergangenheit an, zumindest was die mobile Elektronik angeht. Gerade bei Kopfhörern wird es bis auf einige Premium-Kopfhörer wohl nicht mehr lange dauern, bis die nervigen Strippen komplett verschwunden sind.

SLEAZE + Plattan 2
Ordentliche Verarbeitung ohne Kabel!

So auch beim Plattan 2 von Urbanears. Um die 100,- Euro kosten die schmucken Kopfhörer mit dem zeitlosen Design. Optisch kann man sich auf Urbanears immer verlassen, aber wie so oft bei Lifestyle-Kopfhörern nicht immer akustisch. Also hören wir jetzt mal, was sie können.

Nun. Nicht sofort jetzt, denn wo bekomme ich die Plattan 2 überhaupt an? Muss ich schon fürs Anstellen die Bedienungsanleitung zücken? Das wäre mir ja fast etwas peinlich. Aber Chefe kommt vorbei und drückt den Joystick an der einen Seite etwas länger, und schon läuft es. (Gut, ist mir jetzt nicht minder peinlich, aber zumindest ist das Problem gelöst.)

Dann gleich der erste Pluspunkt! Kopfhörer finden Handy augenblicklich. Ein Traum, sitzt man doch sonst selbst bei teuren Kopfhörern manchmal vor den Dingern und macht merkwürdige Verrenkungen mit seinem Smartphone und wartet wie bei Tinder auf einen Match.

Musik läuft also, die Kopfhörer sind bequem, und der Klang für solche Lifestyle-Kopfhörer durchaus akzeptabel. Es könnte bei Höhen und Tiefen noch deutlicher sein, aber für den Preis und das Design sind die Klänge mehr als ordentlich.

Der Akku soll 30 Stunden halten. Da sind wir etwas skeptisch, aber selbst wenn es nur 20 wären, wäre das völlig ok. Wie man es von Urbanears kennt, haben die Kopfhörer einen Klinke-Zugang, mit dem man weitere Kopfhörer koppeln kann, also praktisch eine Kopfhörer-Reihenschaltung. Finde ich immer noch eine nette Idee und bin verwundert, warum das kaum ein Konkurrent nachmacht.

Problemfeld Telefonieren

Auch wenn öffentliches Telefonieren in unseren Breitengraden nicht so angesagt ist, ist es manchmal praktisch oder sogar notwendig. Und gerade bei längeren Gesprächen ist ein ordentliches Headset in der Öffentlichkeit sinnvoll. Wären da nur nicht die Hintergrundgeräusche.

Meist versteht man seinen Anrufer gut, aber er einen nicht. Das gilt leider auch für die Plattan 2. Drinnen ist das Telefonieren echt ok, aber draußen klinge ich, als hätte ich mich vermummt. Dabei funktioniert die Abschirmung ansonsten ganz ok. Sobald die Musik läuft, bekomme ich den ganzen Alltagslärm draußen nur noch sehr eingeschränkt mit.

SLEAZE + Plattan 2
Marshmellow-Sound

Auch die „Fernbedienung“ funktioniert recht gut. Die Optik eines Joysticks ist etwas ungewöhnlich und er sieht auch nicht sehr robust aus, aber die Multifunktionalität durch die verschiedenen Richtungen macht Sinn. Denn dadurch sind deine Muscheln nicht mit Knöpfen zugebaut.

Schwierig ist auch die Farbe. Weiße Kopfhörer, wirklich? Damit sind alle Schmutzfinken und Vielfetter raus. Ebenso die vielen Damen und Herren, die sich mit der Habe-kein-Selbstbewusstsein-Schutzhülle namens Schminke umgeben.

Meiner Meinung aber ist der Plattan 2 ein ordentlicher Kopfhörer, der für den Preis viel zu bieten hat. Das Telefonieren ist eine Schwachstelle, aber insgesamt sind diese Urbanears zu empfehlen – in jeder anderen Farbe.

Kevin Huber & Jens

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT