Trolley wanna cracker

Trolley wanna cracker

TEILEN
SLEAZE + Eastpak
Mit dem drollig Trolley in Groningen.

Ich gestehe: Ich bin nicht so der Trolley-Fan. Oder genauer: Ich war es. Denn wie so oft bei Dingen, die man nicht braucht aka mag, bis man sie zum ersten Mal getestet hat, ist es auch mit dem Trolley.

SLEAZE + Eastpak
Alles dabei, schön übersichtlich!

Man kann sagen, ich reise häufiger. Ich bin nun wahrlich kein Vielflieger wie George Clooney in Up in the Air, aber auf durchschnittlich zwei Reisen pro Monat komme ich schon. In dem Zusammenhang versuchst du natürlich, dein Reiseverhalten zu optimieren.

So versuche ich, gerade bei Flügen immer nur Handgepäck zu haben. Manchmal sind dank Verspätungen oder einfach auch nur schlechter Buchungen die Umsteigezeiten so knapp, dass das Gepäck, was du aufgegeben hast, vergessen kannst. (Daher vielleicht auch die Bezeichnung „aufgeben“.)

Ein Tekkie-Journalist lässt sich davon aber nicht abbringen. Weil die – sehr dumme – Begrenzung von 100 ml / Flüssigkeit im Handgepäck seinen Beauty-Beutel zu sehr einschränkte, hat er immer „normales“ Gepäck dabei. Und so steht er regelmäßig am Gepäckband, auch wenn er nur für eine Übernachtung wegfliegt. So viel Eitelkeit (oder fehlendes Selbstbewusstsein) benötigt Einsatz.

Ich muss öfter an mein Gepäck denken, welches auf dem Weg zu einem seriösen Termin auf der Strecke blieb – und ich in Shorts und mit sehr bunten Sneakers zwischen all den Sakkos saß, die mich schräg anschauten.

Die Grenzen des Handgepäcks

Der nächste wichtige Punkt ist, dass das Handgepäck gewissen Normen entspricht. Wer schon einmal in Berlin-Schönefeld den Stau und das wilde Umpacken mit angesehen hat, welches regelmäßig am Easyjet-Schalter stattfindet, der weiß, was ich meine. Um Gepäckgebühr zu sparen, ziehen dann manche zwei Pullis und eine Jacke im Hochsommer an und sehen aus, als würden sie gleich zerfließen.

Also: Eine Tasche suchen, die definitiv immer als Handgepäck durchgeht. Da ich viel mit dem Laptop unterwegs bin, habe ich eine gewisse Skepsis gegenüber Trolleys. Mein geliebter Rechner da drin, während der Rollkoffer über die unebenen Straßen mancher Städte gezogen wird? Niemals!!!

SLEAZE + Eastpak
Nichts wackelt, nichts verrutscht – wenn man nicht zu viel dabei hat.

Aber für den restlichen Krempel macht das vielleicht dennoch Sinn. Also zwei Taschen? Hm…. Na gut, wir testen das. Eastpak hat uns einen Handgepäck-Trolley zum Testen überlassen, und mit dem habe ich nun schon ein paar Reisen übernommen.

Der Vorteil bei Eastpak. Die Firma hat öfter auch einfach mal Taschen, die etwas Abwechslung bieten. Gerade im Trolley-Angebot sieht das noch so öde aus wie das Farbspektrum von Winterkleidung in Deutschland. Wir wählten also den kleinen Tranzshell Leaves in Blau und sind damit bisher wortwörtlich sehr gut gefahren.

Eine ungewöhnlichere Optik macht auch beim normalen Gepäck Sinn. So siehst du auf dem Gepäckband sofort dein Hab und Gut und musst nicht die ganze Zeit dir den Hals verrenken, ob es nun deins ist oder nicht. Der Nachteil könnte natürlich sein, dass die Langfinger in der Gepäck-Logistik auf dein Gepäck aufmerksamer werden. Da musst du dann abwägen…

Zurück zum Trolley. Schon nach der ersten Reise war mein Rücken komplett überzeugt. So ein Trolley ist mehr als praktisch – auch wenn ich Trolleys aufgrund ihres negativen Touri-Beigeschmacks und dem Lärmfaktor auf bestimmten Untergrund immer noch nicht 100%ig mag.

Dazu kommt, dass ich den Laptop in einer zweiten Tasche mitnehme und jetzt bei besonders geizigen Fluggesellschaften das Risiko von Diskussionen und Nachzahlungen habe. Oder auch bei überfüllten Flügen, die dann das Gepäck – gratis – für einen im Kofferraum verstauen. Da ich aber schon oft beobachtet habe, wie die Gepäckbändiger mit den Sachen umgehen, ist das keine erstrebenswerte Wahl.

Was nun? Troll-YA Troll-NEY?

Ich habe meine Gepäck-Prioritätenliste etwas neu sortiert. Bei klassischem Gepäck ist ein Trolley auch bei mir schon ewig Pflicht. Auch wenn ich in letzter Zeit wieder klassische Tragekoffer sehe- niemand, der viel reist, wird sich das ernsthaft geben.

SLEAZE + Eastpak
Mit dem drollig Trolley in Groningen.

Beim Handgepäck kommt es auf die Länge des Trips an. Ich verzichte auf den Trolley bei Kurzkurztrips, aber nutze ihn jetzt bei den Reisen, wo ich früher eine größere Tragetasche nahm. Damit habe ich jetzt zwar zwei Gepäckstücke, aber weniger zu tragen. Das fühlt sich nach einem guten Kompromiss an.

Und jetzt muss ich Trolleypacken gehen. Gute Reise!

danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen