Toundra live! Wer braucht schon Texte?

Toundra live! Wer braucht schon Texte?

TEILEN

SLEAZE + ToundraToundra machen einfach Spaß. Auch wenn es für manch einen ungewöhnlich ist, eine Rockband zu erleben, die nur ihre Instrumente sprechen lassen – die Jungs aus Madrid liefern ab. Und das bereits seit 2007.

Mit fünf Alben voller Riffs und Tiefe machen die Spanier Toundra sich gut in (Instrumental-)Playlists zwischen den deutschen Long Distance Calling, den Griechen von Tuber und Monkey3 aus der Schweiz. Wer auf musikalische Schubladen besteht, dürfte ein langes Label brauchen. Man könnte es vielleicht mit Instrumental-Psych-Post-Rock probieren.

Sprachlos bei so viel Energie!

Diverse Festival- und Live Auftritte bescherten ihnen eine stetig wachsende Anhängerschaft weit über die nationalen Grenzen hinaus. So überzeugten sie bereits letztes Jahr u.a. im Berliner Club Bi Nuu.SLEAZE + Toundra

Nun waren sie wieder da. Auf der Hälfte der aktuellen Tour zur neuen Platte Vortex schauten sie natürlich wieder in Berlin vorbei.

Diesmal auf der anderen Seite der Oberbaumbrücke auf dem RAW-Geländer. Oder genauer: im Friedrichshainer Club Cassiopeia. Und wieder einmal haben sie bewiesen, was für eine großartige Live-Band sie sind.

Kein Starallüren, sichtlich Spaß auf der Bühne und eine Energie, die so nur selten zu finden ist. Und genau deswegen haben sie es auch auf meine kurze Liste der Lieblings-Live-Bands geschafft.

Auch wenn ich nicht glaube, dass Toundra noch als Geheimtipp durchgeht. Aber eine Empfehlung für einen gelungenen Konzertabend ist es auf jeden Fall. Heut Abend sind sie in München. Wer also in der Gegend ist: Tipp!

Ich weiß, nicht jeder Geschmack schließt Instrumental-Musik ein, aber spätestens seit Toundra bin ich Fan. SLEAZE + ToundraUnd es gibt einen äußerst netten Nebeneffekt bei Konzerten: Kein schräges Mitgegröhle aus dem Publikum.

Text und Fotos: Torsten Curdt

SLEAZEmpfehlung: Mehr von Torstens erstklassigen Fotos findest du bei Instagram unter tcurdt.

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen