Szene zwischen Gras, Beton und Geschichte

Szene zwischen Gras, Beton und Geschichte

TEILEN

Berlin, 10.-11.09.2010.

Geschichtsträchtiger Ort, phänomenales Ambiente, attraktives LineUp. Wenn sich in einem Dreißiger-Jahre-Bau die Créme de la Créme der internationalen Electronic- und Clubszene trifft, denkt man drüber nach, sich eben auch mal zum Flughafen Berlin-Tempelhof zu begeben.

Kommt dazu, dass sich ganz nebenbei auch noch erstklassige Vertreter der Indie-Avantgarde die Ehre geben, sollte man den Finger schon zum Klicken beim Onlinetickethändler seines Vertrauens parat haben oder die Füße in die Hand nehmen und die Theaterkasse stürmen.

Lange mussten die geduldigen Jünger des kleinen „MELT!-Ablegers“ warten, bis eine komplette Running Order zu Buche stand, doch die hat sich gewaschen, und zwar nicht nur unter den Armen – nein, überall.

Dieses Jahr begrüßt der frischgebackene Volkspark Tempelhof unter anderem BOYS NOIZE, FATBOY SLIM, FEVER RAY, LCD SOUNDSYSTEM, HOT CHIP, 2MANYDJS, ADAM GREEN, BLOOD RED SHOES, HOUSEMEISTER, ROBYN, EDITORS, UND, UND, UND.

Das Berliner Label CITY SLANG steuert in diesem Jahr anlässlich des 20-Jährigen Label-Geburtstages erstmals eine eigene Bühne zum Festivalbild bei, welche von großartigen Künstlern wie JUNIP, NORMAN PALM oder CARIBOU beschallt werden wird. Eine weitere Bühne wird den Talenten rund um BOYS NOIZE die Ehre erweisen.

So treten hier neben BOYS NOIZE selbst auch PEACHES und CHILLY GONZALES auf. Man darf also auf das diesjährige BERLIN FESTIVAL gespannt sein wie ein oller Flitzebogen, was sich Veranstalter und Bands noch für Überraschungen einfallen lassen.

Sicher ist die MOBILE DISKO, welche euch auf Schritt und Tritt verfolgt, sowie Einiges an netter Lasershow und Lichteffekten – großes Kino eben, eben Berlin.

Aber wer wären wir denn, wenn wir euch hier einen Schmaus nach dem anderen auftischen würden ohne auch an eure Gesundheit zu denken? Und an die eures Geldbeutels?

SLEAZE verlost 2×2 Freikarten für das BERLIN FESTIVAL 2010 und freut sich darauf, mit euch und Molle und Wurscht den Flughafen auseinander zu nehmen.

Wer mit uns anstoßen möchte, schickt eine Mail mit dem Betreff „Über den Wolken (ist die Luft auch nicht besser)“ an geschenke@sleazemag.de.

Info:

www.berlinfestival.com
Wochenendtickets (Fr.+Sa.) ab 59 € (zzgl. Gebühren)
Flughafen Berlin Tempelhof
Platz der Luftbrücke
12101 Berlin

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen