Systemsprenger: Der Film, der (durch)knallt

Systemsprenger: Der Film, der (durch)knallt

TEILEN

Du möchtest einen beschaulichen Abend mit dem Menschen deines Herzens? Etwas Ruhiges, vielleicht als kleines Vorspiel für ein aufregendes Nachspiel? Dann empfehle ich dir Systemsprenger.

SLEAZE + Systemsprenger
Neuer Therapieansatz: Raus aus dem Stress.

Nein, das war nicht ernst gemeint. Nach dem Film bist du ganz schön geschockt – oder du bist ein Stein. Der Film zeigt brutal-ehrlich, wie es ist, wenn das Leben – nun ja – nicht normal läuft.

Ich war – mit zwei anderen Schülern – auf meiner Grundschule auch berühmt-berüchtigt. Aber was die zehnjährige Helena Zengel in der Rolle der Benni an Wut und Gefühlsumschwüngen auffährt – da waren wir drei alles Chorknaben.

Worum geht’s?

Benni ist neun Jahre alt und ein Problem. Warum, wieso, weshalb, kann man nur erahnen. Die Mutter kommt nicht klar, die Kleine kann es ausbaden. Aber richtig deutlich wird nicht, wo die Probleme herkommen. Benni liebt ihre Mutter über alles, darf aber nicht bei ihr wohnen.

SLEAZE + Systemsprenger
Gerät an seine Grenzen: Betreuer Micha (Albrecht Schuch)

Den Frust entlädt Benni bei jeder Gelegenheit. Sie ist die berühmte tickende Zeitbombe. Also wird sie von Heim zu Pflegefamilie zu Heim weitergereicht, weil niemand ihre Wutausbrüche auf Dauer aushält und unser schönes, konformes Gesellschaftssystem an die Grenze bringt.

In der Pädagogik und Psychiatrie nennt man solche Menschen Systemsprenger. Was fast romantisch nach Freiheit klingt, ist – ähnlich wie Anarchie – gar nicht mehr so cool, wenn man das mal authentisch darstellt.

Und das macht die Regisseurin Nora Fingscheidt in ihrem Film Systemsprenger. Und sie macht es krass und sehr gut. Da wird nichts romantisiert, aber auch nichts überzogen. Das Drama ist ein vollkommenes.

Man kann die Leistung von Nora und Helena gar nicht genug loben. Aber auch die anderen Darsteller wie Albrecht Schuch oder Gabriela Maria Schmeide zeigen, wie gut deutsche Filme sein können.

Der Film ist Pflicht!

Ja, das ist er. Ein absoluter SLEAZE.tipp, der noch einiges an Preisen abräumen wird. Und wer den Film gesehen hat, kann ja mal an die vielen Bennis dieser Welt denken, nach einem traumatischen Kriegserlebnis oder an der mexikanisch-amerikanischen Grenze, wo die Kinder von ihren Eltern getrennt wurden. Einfach halt an die vielen dummen Dinge, die diese „zivilisierten“ Erwachsenen halt so tun.SLEAZE + Systemsprenger

Der Film kommt heute in die deutschen Kinos. Rein da!

danilo

Titel: Systemsprenger
Buch und Regie: Nora Fingscheidt
Im Kino: ab 19.9.2019
Verleih: Port au Prince Pictures GmbH
Laufzeit: 120 min.

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen