Splatoon 2: Der Kaufgrund für die Switch

Splatoon 2: Der Kaufgrund für die Switch

TEILEN

Morgen, am 1. April, findet die ESL GO4Splatoon-Meisterschaft in Paris statt. Dabei treten die vier besten europäischen Splatoon-Teams gegeneinander an wie z.B. das Team Extermination aus Deutschland. Wer vier der monatlichen Endspiele erreichte, ist dabei. Das Finale kannst du dir via Twitch-Stream auf dem Nintendo-Kanal oder natürlich live vor Ort in Paris anschauen. Die Gewinner des Tuniers erhalten die neuste Nintendo-Konsole, auf der man praktischerweise den Nachfolger des erfolgreichen Splatoon spielen kann. Doch auch vor dem Tunier gibt es schon so einiges zu sehen: nämlich eine Vorschau auf den zweiten Splatoon-Teil mit Taktiken und Techniken. Ja, genau, ein wenig Vorfreude ist spätestens jetzt gerechtfertigt.

Hä? Splatoon?

Willst du Ärger, Schwarzweiß-Fischkopp?

Für diejenigen, die sich auch gern vorfreuen möchten, aber Splatoon noch gar nicht kennen, hier ein schnelles Update: Splatoon ist ein unvergleichlicher, knallbunter, schneller Third-Person-Shooter, in dem du – Achtung! – einen Tintenfisch aka Squid spielst, die als Menschlinge Inklinge (also Ink-Linge, nicht In-Klinge) genannt werden. Ja, das gefällt auch unserem einhönigen Maskottchen SLEAZUS TINTUS, auch wenn es ihn verwundert, dass man als Squid geboren wird, aber in dem Spiel immer als Inkling aka Mensch startet. Zeigt sich hier eine besondere Form des Rassismus, hmmmmm?

Zurück zum Spiel:
Es geht bei Splatoon nicht nur darum, gegnerische Spieler zu eliminieren. Nein, viel besser. Man muss möglichst viel Farbe auf dem Boden verteilen. Geil, rumsauen! Ganz genau! Eine Runde geht drei Minuten und Sieger des Spiels ist das Team, wer die größte Sau is…äh, welches die größte Fläche einfärbt. Das nennt sich dann Revierkampf.

Spaß machen aber auch die weiteren Spielmodi, bei denen man z.B. sein erkämpftes Gebiet verteidigen oder einen Turm kontrollieren muss – oder erst der Kampf um die krasse Goldfischkanone…..Du merkst, das Spiel ist schräg!

Zusätzliche Features wie spezielle Waffen und natürlich auch spezielle Kleidung helfen dir, dein Terrain zu verteidigen. Sogar spezielle Schuhe gibt es. Die allerdings leider nur für die Inklinge und nicht für die Squids sind. Man kauft also mit der Ingame-Währung pro Paar zwei Schuhe und nicht zehn. Ein bisschen schade. Wir hätten gern viele Saugnapfschuhe gekauft (auch wenn das natürlich ein großes Tintenfisch-Klischee ist mit den Saugnäpfen).

Splatoon 2 erscheint diesen Sommer und ist der perfekte Nachfolger des ersten Teiles. Dazu ist es noch ein Exklusivtitel für die Nintendo Switch, welche seit dem 3. März im Handel ist. Selbstverständlich mit neuen Karten und Klamotten sowie Waffen mit neuen Fähigkeiten. Was braucht ein Oktopus mehr?

Richard

Titel: Splatoon 2
Publisher: Nintendo
Veröffentlichung: Sommer 2017
Plattform: Nintendo Switch

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen