Der SLEAZE Ausgehtipp – Dead Meadow

Der SLEAZE Ausgehtipp – Dead Meadow

TEILEN
Dead Meadow

Dass Blues mit psychedelischem Einschlag außerordentlich gut zusammenpasst, wissen wir nicht erst seit Hendrix. Dead Meadow aus Washington D.C. bieten also nichts wirklich Neues, das Altbekannte ist aber wunderbar umgesetzt und mit eigener Note versehen, weshalb es da überhaupt nichts zu meckern gibt.

Entstanden aus zerfallenen Underground- und Punkbands der Stadt, haben sie in mehr als zehn Jahren Bandgeschichte ihren unverwechselbaren Stil ent- und weiterentwickelt, der sowohl live als auf Platte viel Spaß macht und man mit unter Probleme hat, seinen im Takt wippenden Fuß unter Kontrolle zu halten.

Dead Meadow ‚That Old Temple‘ von Scry Pictures auf Vimeo.

Trinity Music veranstaltet am 13.11.2013 im Berliner White Trash Fast Food das Konzert der psychedelischen Stoner-Bluesrock-Band und SLEAZE lädt euch ein, auf dieser Reise in der ersten Reihe zu sitzen.

Wir verlosen 2×2 Tickets und wenn ihr uns verraten könnt, auf wessen Label Dead Meadow ihr Debütalbum veröffentlichten, dürft ihr diese sogar euer Eigen nennen.
Schickt die Antwort an geschenke@sleazemag.de und hofft, dass euch die Götter wohlgesonnen sind.

Los geht’s um 21:00 (Einlass 20:00) und als Vorband haben sich The Sun and the Wolf angekündigt.

 

SLEAZE wünscht viel Erfolg – und den Gewinnern viel Spaß.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT