Slasher-Stille

Slasher-Stille

TEILEN

SLEAZE.stille-nacht2Ein großer, stämmiger Mann steht im Weihnachtsmann-Kostüm vor dem Spiegel. Er schneidet eine Maske in der Mitte entzwei und heftet einen langen, weißen Bart daran. Er setzt sie auf. Er ist nicht einer dieser Weihnachtsmänner, bei denen man gerne auf dem Schoß sitzt und seine tiefsten Wünsche anvertraut. Er ist böse, dreckig und tödlich. Mit schweren Schritten nimmt er Stufe für Stufe in den Keller, wo ein in einer Lichterkette eingewickelter, vor Angst triefender Mann sitzt. Überall tropft Wasser von der Decke. Ohne ein Wort zu sagen, steckt der Weihnachtsmann den Stecker der Lichterkette ein. Diese explodiert und tötet den Mann mit einem heftigen Stromschlag.

So beginnt eine weitere Neuinterpretation eines 80er-Jahre-Slasher (Stille Nacht – Horror Nacht). Ein Serienkiller zur Weihnachtszeit längst zu einem kleinen Subgenre geworden. Eine willkommene Gelegenheit, um der ach so schönen und lieblichen Weihnachtszeit einen garstigen Charme zu verleihen. Silent Night ist nicht ein Topfilm. Dies ist wohl auf die zusammengewürfelte Handlung oder die abrupten Szenenwechsel zu Beginn zurückzuführen.

Der Riese, der im Weihnachtskostüm jeden tötet, der ihm vors Messer läuft, redet bis kurz vor Schluss kein Wort. Neben diesem bösartigen Killer sind auch noch andere eigenartige Charaktere im Film zu sehen. So ist zum Beispiel die Szene, wo der Großvater seinen Enkel warnt oder Szenen mit dem Pfarrer so inszeniert, dass es einem das Gefühl gibt, als wären in diesem Streifen alle Psychos. Das ist bei weitem nicht so, aber der Weihnachts-Killer mit seiner Kreativität hat es wahrlich in sich. Vom traditionellen Axtmord bis zur Tannen-Schredder-Anlage wird weihnachtlich gedeckt.SLEAZE.stille-nacht3

Wo der einstige Film von 1984 noch große Wellen schlug, da sich alle in ihrer Tradition verletzt fühlten, zieht der Film von Steven C. Millers weniger Aufmerksamkeit auf sich. Alles in allem ist es ein loses Remake des 80er-Streifens mit Szenen, die witzig geschnitten sind, obwohl es eigentlich tragisch sein müsste. Wer Weihnachten nicht über alles liebt, wird den Film gut finden.

Titel: Silent Night – leise rieselt das Blut
VÖ:
5.12.14
Dauer:
89 Minuten
Format:
2.35:1 (16:9)
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
FSK: ab 18
Studio: Neue Pierrot le Fou (Alive)

Jonathan

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen