Screamfest: Zwischen Kraken, Clowns und Klabautermännern

Screamfest: Zwischen Kraken, Clowns und Klabautermännern

Das Screamfest in Berlin-Mitte lud zum Gruseln und Genießen ein – im fabelhaften Gewand mit bestem Seemannsgarn gewebt.

TEILEN

Ahoi, ihr Komfortpiraten, tretet näher in die tiefe Welt von Seeungeheuern, Kraken-Gesöff und Hollywood-Clowns. Zum Halloween-Vorabend bestellte die Crew von Kraken Black Spiced eine aufwändig aufbereitete Kreuzfahrt für Horrorfans und Getränkegourmets im ehrwürdigen Kino International.SLEAZE + Kraken Screamfest

Der Bau in der Karl-Marx Allee von 1963 bot schon einigen Gestalten die Bühne und war somit von Aufbau und Raumverteilung her bestens prädestiniert für einen Leuchtturmabend mit bunten Rahmenprogramm an diesem stürmischen Dienstagabend.

THEY SAY, “To not respect the power of the Kraken is to not respect the sea.” So drink with respect.

Man nehme eine mystische Spirituose auf Rum-Basis, einen Seemann mit Akkordeon sowie fleißige Animateuer-Matrosinnen, einen Schminktisch und eine antik anmutende Fotoapparatur vor die Promifotowand – und schon ist das Happening für Stephen Kings „Es“ fertig. Bei dem mannigfaltigen Programm rückte der Film eher in den Hintergrund, was aber dem Ganzen kein Abbruch tat.

Es ging neben dem Kraken-Spirit auch um sehen und gesehen werden. Pennywise hatte irgendwann keine Lust mehr auf fliegen und tauchte in der Pause unter das fürchterlich bunte Publikum. Er hatte es wahrlich nicht einfach.

Unter den Besuchern glänzten einige mit starken Kostümen und machten dem tanzenden Clown mächtig Konkurrenz. Es blieb nichts anderes übrig, als sich an die Hexen, Vampire oder Todesopfer anzuschleichen und statt ihrer Angst, heimlich, den als “ strong, rich, black and smooth“ beschworenen Kraken zu schlürfen.

Neben Pennywise gab es andere Attraktionen, z.B. leckere Giveaways in Form von Popcorn, Gummikraken  und natürlich Black Spiced himself. Letzteres wurde zu einer heißen Ware an der Bartheke, mit Freude wurde dem gestrandeten Kinobesucher der Kraken-Trank von der Screamfest-Equipage verabreicht. Ein aufregend duftender Balsam in der kalten Herbstnacht, der auch während des Films zu regelmäßigem Rein, Raus und wieder Rein beitrug.

Treffen sich ein Pirat und ein Clown in einem karibischen Großraumkino….

SLEAZE + Kraken ScreamfestDas Kino International wurde an diesem Abend kurz in eine verwunschene Matrosenwirtschaft getauft. Fabelwesen, Tiefseetaucher, stimmiger Soundklang und das charakteristische Raumdesign machten diesen Abend besonders.

Hier und da hätten wir persönlich einige Dinge anders, cooler oder besser zur Marke passend umgesetzt, aber das ist jetzt Schnack von gestern. Insgesamt war der Event lohnenswert und wir können nur allen raten, dass nächste Mal dabei zu sein. Auch denen, die so kurzfristig bei der Verlosung absagten: IHR HABT ETWAS VERPASST!

Ob sich der Geschmack von Kraken in der Berliner Barlandschaft etabliert, steht in den Sternen – oder im karibischen Meeresbodensand. Ich sah überwiegend heitere Gesichter an der Garderobe und sie wurden noch fröhlicher, als Kraken die übrig gebliebenen Merchandis-Artikel willkürlich unter das Partyvolk brachte.

Und apropos Merch: Kraken hat den wohl coolsten Merch-Stuff, den je ein Getränke-Unternehmen hatte. Da kann nicht mal Jack Daniel’s mithalten. Häschtäck Weihnachten!

Roman

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen