Rock ’n’ Roll & Tortenschlacht!

Rock ’n’ Roll & Tortenschlacht!

TEILEN

Wohnen in Hamburg ist ja bekanntlich nicht gerade erschwinglich. Nächtigen aber schon, zumindest seitdem es die „Superbude“ in St. Georg und nun auch noch eine brandneue auf St. Pauli gibt.

Da kann man nämlich in lockerer, schöner Atmosphäre ziemlich günstig übernachten. Das Tolle daran: Die Crew und das Ambiente geben einem zusätzlich das Gefühl, zu Gast bei Freunden und nicht in einem Hotel zu sein.

Für Nachtschwärmer ist die Lage top und wenn’s dann eventuell noch überraschend einen kostenlosen Nachmittags-Gig einer Band gibt…

Die Superbude bietet Bands, die bei ihnen buchen, nämlich gegen freie Logis ihre hauseigene Bühne an. Dort spielen die Künstler dann nachmittags ein paar ihrer Songs und Publikum ist natürlich willkommen. Musiker können außerdem Pate eines der Superzimmer werden, dass dann mit ihrem Logo gebrandet wird. Je nachdem, wie regelmäßig Bands im Hotel gastieren, könnte so was zukünftig wohl häufiger passieren.

Woher wir das alles wissen?

Weil wir schon dabei sein durften, beim Kaffeeklatsch. Da hört man ja so einiges. In unserem Fall gute Musik und Spannendes über die Philosophie und das Team der Superbude.

Denn selbstverständlich war dieser Event kein traditionelles Kränzchen, sondern ein derbe leckerer „Soundkuchen“. Und da gab’s neben süßen Schweinereien mit zwei Live-Auftritten von „The Knights“ und „Tonbandgerät“ auch reichlich Zucker für die Ohren, wenn nicht gar keine ordentliche Tortenschlacht.

Super leckere Promo für die Bands und das Hotel und für uns und die anderen Gäste ebenfalls allererste Sahne! Uns haben Sound und Kuchen auf jeden Fall so gut geschmeckt, dass wir uns auf Nachschlag freuen.

Andrea Rahmeyer und Moe Maamoun (www.maamoun.de)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT