Rückblick: The Kooks im Münchner Zenith

Rückblick: The Kooks im Münchner Zenith

TEILEN

Kooks-Saenger

„Do you wanna (make love to me)“ sangen die Kooks im ausverkauften Münchner Zenith, während Live-Projektionen der Fans auf der Bühne eingeblendet wurden. Die kamen aus dem Kreischen gar nicht mehr heraus.

Zum Glück ist Bayern nicht gleich Bayern, denn hätte das Konzert am selben Tag in Erlangen stattgefunden, wäre das Publikum wohl nicht in den Genuss des Songs gekommen. Dort spielten nämlich die Fetten Brote und die durften „anstößige“ Lieder wie „Bettina – Zieh dir bitte etwas an“ und „Schwule Mädchen“ nicht spielen. Grund dafür: Der Volkstrauertag. Von dem war in München bei den Kooks zum Glück nichts zu merken. Höhepunkt des Abends war die Akustik-Zugabe des wahrlich schönen Lockenkopf-Sängers Luke Pritchard. Beeindruckt hat neben der Musik auch die Bühneninszenierung: Von Sonnenschein über Sternenhimmel bis hin zu Blitzen war während der neunzigminütigen Show so ziemlich alles geboten.
www.myspace.com/thekooks

Mystery-Sets
Ebenfalls empfehlenswert, die Vorgruppe Mystery Jets:
www.myspace.com/mysteryjets

Katharina

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT