Peugeot 308 GTI: Der großartige Kompromiss schlechthin

Peugeot 308 GTI: Der großartige Kompromiss schlechthin

TEILEN
SLEAZE + Peugeot 308 GTI

SLEAZE + Peugeot 308 GTI
…mit schwarzem Booty

Die letzten Tage haben wir zum ersten Mal einen Peugeot getestet, sind mit dem 308 GTI mit 220 über die Autobahn geflitzt und haben mit ihm im Stau gestanden. Ich habe mich mit Rückenproblemen in die Schalensitze gezwängt, bin anfangs an dem Audio-System verzweifelt usw. Nun ist mein Fazit da und ich bin von dem GTI mehr als überrascht. Aber wie meine Lieblingsfloskel richtig sagt: Doch von vorn!

Als ich den Peugeot zum ersten Mal sehe, bin ich positiv überrascht. Ich habe mich mit der Firma nur am Rande beschäftigt und war von dem coolen Design überrascht. Auf Bildern kommt oftmals auch die Zweifarbigkeit nicht so gut rüber wie in Wirklichkeit. Die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer im Laufe der Tage bestätigen: Das Schätzchen ist ein Hingucker.

Nach der äußerlichen Liebe auf den ersten Blick wird es nun wie so oft körperlicher: Also hinein in das Baby (nicht falsch verstehen) und los geht’s! Unser erstes Ziel ist die coole und kreative Studenten-Stadt Groningen, über die wir demnächst noch ausführlicher berichten. Also Navi eingestellt und danach noch schnell eine stimmungsvolle Musik (mit Minimum 130 bpm) aufgelegt, und es kann losgehen.

Nix da!

Doch erstmal geht nichts los. Das Navi ist brav, aber als ich die Musik einstellen will, komme ich nicht zum Bluetooth. Das Smartphone wartet auf den Flirt, aber wenn man bei dem 308 auf die Einstellungen geht, ist Radio zwar möglich, aber weder Bluetooth noch USB lassen sich aktivieren. Merkwürdig. Na gut, dann probieren wir es mit Intellektualität und im Radio Deutschlandfunk ausgewählt. Aber auch hier: Das Speichern der Radiosender ist merkwürdig umständlich. Aber vielleicht mache ich auch einfach nur etwas falsch. Egal, ich will los.

SLEAZE + Peugeot 308 GTI
Das Coolste an dem System: die präzise Stau-Anzeige rechts!

Ab auf die Autobahn, der Wagen beschleunigt so, wie ich es erwarte: rasant und mit großem Spaßfaktor. Der Vorfreudepegel hebt sich entscheidend, bis wir die niederländische Grenze überfahren und ich von da an nur noch Radiosender empfange, die ich nicht verstehe… Ich brauche eine Lösung für das Musik-Problem. Doch auch der zweite Versuch, Bluetooth zu aktivieren, scheitert. Die Bedienungsanleitung hat das Infotainment-System ausgeklammert. Danke dafür!

Während der Fahrt fällt mir auf, dass der Drehzahlmesser „verkehrt rum“ ist. Der Tacho hat unten links die Null und schlägt dann im Uhrzeigersinn seinen Bogen. Aber bei den Drehzahlen ist es umgekehrt. Ob das eine neue EU-Norm ist?

Ansonsten ist der Wagen recht „normal“. Die Tanköffnung ist wie bei deutschen Autos auf der rechten Seite hinten, der Kofferraum lässt sich nur von Hand öffnen, die Bedienung und generell das Fahren ist wirklich lässig. Mir fehlt generell etwas das Intuitive. Ich würde gern das Menü in meinem Cockpit öffnen, um den Verbrauch zu kontrollieren. Keine Ahnung, wie ich da hinkomme. Mit den Funktionsschaltern am Lenkrad kann ich Radiosender und Lautstärke wechseln usw., aber nicht den gewünschten Verbrauch.

Irgendwann, als ich gar nicht an Schaltern spielte, war er dann auf einmal da. Und zwischendurch immer eine Anzeige von einem Limit von 31 km/h, das aussieht wie der Tempomat. Aber weiterhin: keine Steuerungsmöglichkeit. Hm, naja, nicht so wichtig.

Ich versuche mich lieber nochmal an der Musik. Da ich die Musikfunktionen alle durch habe, gehe ich jetzt den Rest durch. Da ich nie über Lautsprech-Anlage telefoniere, verbiete ich das immer gleich von Anfang an. Das ist in dem Wagen ein Fehler. In den Telefoneinstellungen finde ich den Weg zur Bluetooth-Musik. Aha. Klar, kann man auch machen, aber dass man bei der Musik keine Akitiverung ermöglicht, ist ganz schön banane. Aber ich bin trotzdem happy, ab jetzt habe ich Mukke von meinem Handy im Auto.

SLEAZE + Peugeot 308 GTI
Schickes Cockpit – auch wenn ich manche Funktion nicht finde. 🙂

Da gehen wir doch noch mal aufs Ganze und schließen die Festplatte per USB an. Wie so häufig wird leider auch diese nicht erkannt. Das haben leider Autos öfter, aber ich würde mir wünschen, dass sie die Fehlerquelle genauer bestimmen. Liegt es daran, dass die Festplatte falsch formatiert ist? Sind es zu viele Dateien für das System? Da versagt die Auto-Industrie leider seit Jahren genauso wie an einem (Hinteres-)Fenster-offen-Melder, wenn man aus dem Auto steigt.

Wie fährt sich der GTI?

Kurze Zusammenfassung: Erste Sahne. Der Nachteil von solchen tollen Rennschüsseln ist häufig, dass sie auf der Langstrecke anstrengend sind. Da sie auf Sportlichkeit ausgerichtet sind, muss man häufig selbst auch im Sportmodus bleiben. Dazu kommt eine körperlich fordernde Übertragung bei schlechten Straßen. Heißt: Jede Bodenwelle landet in deinem Körper.

All das ist beim 308 GTI nicht so. Er ist ein absolut gelungener Zwitter aus Sportwagen und Alltagsgefährt. Ich bin am einem Tag 800 km gefahren und war danach trotzdem noch fit. Das ist sehr selten bei so einem Wagen. Dazu kommt, dass er recht sparsam ist – wenn man nicht E10 nimmt. Da hatte ich das Gefühl, wenn man mit dem Sprit „heizt“, dann kann man beim Schmelzen des Benzinstands wortwörtlich zuschauen.

Aber auch sonst ist es völlig ok mit dem Verbrauch: Natürlich sind die Außerorts-Angaben des Herstellers viel zu niedrig, aber mit 8 – 10 Litern / 100 km ist er für einen Bleifuß wie mich schon sehr ok. Aber bei normaler Benutzung ist er nicht sehr durstig, gerade in der Stadt.

Dann gibt es natürlich noch die obligatorische Sporteinstellung, wo alles etwas auf Rennmodus optimiert wird. Wenn du damit richtig loslegst, werden es natürlich auch schon mal 16 Liter – aber der Spaßfaktor vergrößert sich dafür auch enorm.

Überrascht war ich, wie souverän er selbst bei 220 km/h noch auf der Straße lag. Die Spitze liegt bei 250, und da werden viele Wagen schon bei 190 oder 200 unsauber, aber nicht der 308. Und ein zweiter großer Plusfaktor, der aber auch den immerhin 250 PS bei nicht mal 1.400 Kilo Gewicht geschuldet ist: Wenn du mit 160 unterwegs bist und z.B. zu einem Überholvorgang ansetzt, geht der Peugeot noch mal richtig ab. Das ist nicht selbstverständlich und ist, auch wenn das komisch klingen mag, voll geil!

SLEAZE + Peugeot 308 GTI
Individueller Augenschmaus trotz leichter Audi-/Golf-Ähnlichkeit

Kommen wir zum Preis: Mit einem UVP von 35.800,- ist der Wagen für einen pragmatischen Fahrer wahrscheinlich zu teuer. Aber schaut man auf die Spaßwagen-Fraktion, liegt der Wagen noch recht günstig da. Das hängt jetzt natürlich auch noch etwas von den Paketen ab, die man persönlich braucht / möchte, aber ansonsten ist das Preis-Leistungsverhältnis voll in Ordnung.

Fazit?

Ich fange mal mit dem Durchschnittlichen an, weil es davon kaum etwas gibt: Das Infotainment-System würde ich mir intuitiver und vielseitiger wünschen. Ansonsten kann ich jedem, der einen guten Kompromiss sucht zwischen Spaß- und Nutzauto, den 308 GTI sehr empfehlen.

danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen