Online-Abstinenz ist der neue heilige Gral

Online-Abstinenz ist der neue heilige Gral

ANZEIGE

TEILEN

Seit Corona spüren wir es deutlicher als je zuvor. Das virtuelle Ding namens Internet bestimmt unser Leben. War das Smartphone bisher für unser Leben wegweisend, ließ es uns aber immer noch ein paar ruhige Momente.

SLEAZE + Heiliger Gral
„Nur einen Moment Ruhe…“

Nachdem nun Corona in unser Leben eingetreten ist, spielt sich praktisch alles, was wir täglich machen, fast nur noch virtuell ab. Wir verfolgen gebannt bis skeptisch die Nachrichten, zum größten Teil im Internet. Wir schauen in der Lockdown-Zeit wie verrückt die neusten Filme, manchmal aus der Not heraus auch (zweifelhafte) Klassiker. Schach spielen wir mit anderen online, die irgendwo in der Welt hausen und sich vermutlich über unser schlechtes Spiel totlachen.

Amazon freut sich auf jeden Fall. Kaum ein anderer profitiert so stark durch unser neues, virtuelles Verhalten wie eben jener Konzern, der ja nicht nur Lebensmittel, WC-Papier und zum Beispiel Alexa sowie Fernseher liefert, sondern auch die Infrastruktur für Netflix und andere große Konzerne stellt.

Und dann sind da noch die Sozialen Medien. Fluch und Segen zugleich. Unsere Accounts glühen vor Langeweile. Gerade noch ein Kompliment erhalten, kommt schon der Hass mit nur wenigen Worten auf unser Profil. Spätestens jetzt sollte es heißen: Schluss… Aus… ENDE. Warum tun wir uns das an? Es wird Zeit für eine Abstinenz vom virtuellen Leben! Wie das geht, erklären wir in einfachen Schritten nachfolgend.

Der Weg zur Gelassenheit

Das virtuelle Leben kann uns traurig und auch aggressiv machen. So viel Aggressivität wie in den letzten Monaten gab es im Netz noch nie. Gelassenheit und Entspannen geht dabei kaum. Viele von uns sind mittlerweile solche Junkies, dass sie alles nur noch im virtuellen Leben machen.

Auch der Lotto-Jackpot mit den 45 Millionen Euro hat uns total kirre gemacht. Da musste gleich der Online-Schein gelöst werden und wie ein Drogenabhängiger hingen wir vor dem Bildschirm, in der Hoffnung, dass der große Gott mit uns Erbarmen hat.

Dazwischen ruckelten wir ungeduldig zwischen Spielen, Nachrichten und auch dem Online Casino bei JackpotCity hin und her. Hofften wir doch auf eine gute Nachricht und wenn das nicht, wenigstens auf einen schnellen Gewinn bei den Slot-Maschinen von JackpotCity, der die Antworten auf unsere Fragen zum Online Casino und zur Welt sein sollte. Als das alles nicht funktionierte, hingen wir wie ein Häufchen Elend auf dem Stuhl und wieder kamen die dunklen Wolken zu uns.

Nein sagen!

SLEAZE + Heiliger Gral
Schmuck, dieser neue heilige Gral.

Nein, so geht es nicht weiter. Der heilige Gral liegt darin, den PC auszuschalten. Nicht für zehn Minuten oder eine Stunde. Nein, gleich für einen Tag oder besser zwei. Auch das Smartphone brauchen wir nicht.

Ruhe kehrt ein, alles erscheint plötzlich friedfertiger, als wäre die Welt wieder in Ordnung und unsere Seele kann endlich richtig entspannen. Wir fühlen uns frei, beinahe so, als könnten wir schweben. Offline ist das neue Statement für alle, die Leben wollen. Digitales Fasten.

Ganz so einfach geht das aber anscheinend nicht. Wer sich absolut nicht disziplinieren kann, sollte den PC, das Smartphone und alle mobilen Endgeräte einfach dem Nachbarn für ein paar Tage oder vielleicht sogar für einen Monat übergeben und richtig leben.

Langweilig? Nein, endlich können wir wieder die elementaren Dinge des Lebens entdecken. Uns und andere Menschen. Die Langeweile verfliegt, denn wir entdecken die kleinen Dinge, die wir in unserem virtuellen Leben lange übersehen haben. Ein Muss für jeden, der das Leben einmal wieder genießen möchte!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT