OMNO: Alles über das Einmann-Spiel und den einen Mann dahinter

OMNO: Alles über das Einmann-Spiel und den einen Mann dahinter

Interview mit Solo-Dev Jonas Manke

TEILEN

Sattgrüne Wälder, frostige Eisregionen und glühende Wüsten – der Puzzle-Plattformer OMNO nimmt uns mit auf eine spirituelle Reise mit kulturellem Kontext, die einer Pilgerreise nahekommt.

Seit Jonas Manke das Indie-Projekt Ende 2018 über Kickstarter losgekickt hat, konnte er etliche Spieler da draußen begeistern. Und wenn ich Jonas sage, dann meine ich auch nur Jonas. Denn als Vollzeit-Entwickler und Vollzeit-Vater arbeitet er gerade komplett im Alleingang an OMNO.

SLEAZE + OMNO

Wie man auf so eine wahnsinnige Idee kommt? Das habe ich Jonas auch gefragt. Und das kam dabei heraus.

Von Kinderanimation über Zombie-Shooter bis hin zu OMNO

Jonas Manke alias Studio Inkyfox ist Vollzeit-Solo-Entwickler und arbeitet seit 2016 an OMNO. Davor hat er reichlich Erfahrung als Animator für Film und Spiel sammeln können. Obwohl Jonas überwiegend an Kinderproduktionen beteiligt war, hat er vor OMNO einen kleinen Abstecher ins Zombie-Genre gemacht und am Xbox-Titel State of Decay 2 mitgewirkt. Vielleicht wird mein nächster Beitrag ein agrarpolitischer Bericht; ein Tapetenwechsel scheint gut zu tun.

Mit OMNO hat sich für Jonas ein Herzensprojekt entwickelt. Aus einer kleinen Spielerei ist nun ein fast fertiges Abenteuer geworden. Jonas hat nie bewusst den Plan gehabt, ein komplettes Computerspiel allein zu stemmen. Es hat sich vielmehr notgedrungen dahingehend (wortwörtlich) entwickelt.

„Ich hatte ja keine Kohle, kein Studio. Ich habe von meinem Animator-Dasein gelebt. Ich hatte irgendwann einen Prototyp, den ich ganz cool fand. Der hatte aber weder Hand noch Fuß, auch keinen Namen.“

SLEAZE + OMNO

Solo: eine Entwickler-Story

Bevor also OMNO zu OMNO wurde, musste sich das Indie-Projekt zunächst beweisen. Und obwohl Jonas mehr als skeptisch war, kam es bei den Leuten verdammt gut an. Mehr als das. Es ging komplett durch die Decke und Jonas wurde nur so mit positivem Feedback überschüttet. Und genau das hat ihm den Mut gegeben zu sagen:

„Es war ein einschneidendes Erlebnis, wo ich gemerkt habe: Ich kann es schaffen, wenn ich allein etwas mache, ohne einen Arbeitgeber über mir, der mir sagt, wie es auszusehen hat.“

Mehr kreative Freiheit heißt aber auch mehr intensive Arbeit. Doch OMNO kommt gut voran, wie die regelmäßigen Updates beweisen. Und dank einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne werden wir schon bald in den Genuss dieses atmosphärischen Abenteuers kommen.

Genug geschwafelt: Was ist OMNO?

So richtig erklären kann ich das noch nicht. Für viele heißt die Figur OMNO und Jonas ist das recht. Er selbst kann seine eigene Schöpfung schwer in Worte fassen. OMNO habe philosophische Ansätze und kulturelle Andeutungen, die sich in der Welt und sogar im Logo wiederfinden lassen.

Das Wort OMNO lasse sich ableiten vom Omnipräsenten. Aber wie das letztlich genau in der Spielwelt integriert ist, muss jeder für sich herausfinden, wenn OMNO für alle spielbar ist. Hier versteckt sich einiges auf einer Meta-Ebene und solange ich nicht selbst Hand angelegt habe, bleibt OMNO für mich zunächst auch nur der Name unserer Spielfigur.

SLEAZE + OMNO

Keine klassische Geschichte

Jetzt wissen wir, was OMNO ist (oder auch nicht). Aber was ist das Ziel? Jonas erklärt, dass er keine klassische Geschichte schreiben und auf alles eine Antwort geben wollte. „Man geht in seinem Abenteuer anfänglich noch ohne eine völlige Klarheit, wohin das Ganze gehen soll, auf diese Reise und begreift letztendlich, dass das alles eine Pilgerfahrt ist.“

Jonas habe sich einen kulturellen Kontext überlegt und danke des Durchquerens der Spielwelt erfahre man mehr über die Hintergründe der Kultur, wie diese Lebewesen gelebt und sich entwickelt haben. Wer also eine klassische Geschichte erwartet, für den hat Jonas eine klare Antwort: „Man muss keine Prinzessin retten am Ende. Es geht vielmehr um die Auseinandersetzung mit dir selbst.“

Simples Spielprinzip

Während die Welt und die Geschichte selbst noch recht geheimnisvoll bleibwn, haben wir zum Gameplay im Zuge des Trailers schon einiges erfahren. Es wirkt sehr vertraut: Wir laufen, hüpfen, gleiten. Unser Wunderstab ermöglicht uns zu dashen und sogar große Lücken blitzschnell zu überwinden. Neben allerlei Hindernissen müssen wir auch kleine Puzzle-Aufgaben meistern, um voranzukommen. Zudem gibt es versteckte Geheimnisse zu erkunden und wir können mit unterschiedlichen schick animierten Objekten in der geheimnisvollen Welt interagieren.

Inoffiziell würde Jonas OMNO als einen Mix aus Journey, Abzu und Super Mario Odyssey beschreiben. „Atmosphärisch, linear, entspannend und eine gute Ladung Puzzle und Exploration.“ Eine Mischung, die interessant und amüsant klingt.

Wie viel Spaß das Einzelspieler-Abenteuer letztlich macht, bleibt abzuwarten. OMNO scheint nicht das Rad neu zu erfinden, aber sieht für einen Puzzle-Plattformer schon sehr interessant aus und vor allem die mysteriöse Welt und ihre Kultur fasziniert mich besonders.

Mit dem Zweifel …

Ein Spiel komplett allein zu entwickeln, klingt bisher wie ein Kindergeburtstag. Selbstverständlich stößt man auf Grenzen und muss viele Herausforderungen meistern, angefangen beim Budget und der Tatsache, dass man jedes Arbeitsfeld verstehen und meistern muss.

Jonas hat kein Problem damit, sich alles selbst beizubringen. Tatsächlich war die Lernphase mit der Unreal Engine 4 kein Hindernis; er hatte auch bereits viel Erfahrung als Animator gesammelt. Was ihm jedoch Schwierigkeiten bei dieser Solo-Produktion gemacht hat, waren die Selbstzweifel.

„Durch das Alleinarbeiten zweifelt man natürlich an seinen Entscheidungen, Ideen, Designs. Man hat immer wieder die Überlegung, dass irgendetwas anderes besser sein könnte. Größer, schöner, man will mehr. Alles klein zu halten, ist schwierig. Es machbar zu halten, ist schwierig. Und es gibt niemanden, der einen auf der Spur hält.“

Und wenn man jede Entscheidung allein treffen muss, kann die Produktion ganz schnell sehr überfordernd werden, da die Auswirkungen nur einen selbst treffen. Die Folge: „Das ganze Projekt schwankt, das ganze Team ist am Zweifeln.“ Und in dem Fall ist das ganze Team nur Jonas.

… steigt auch der Druck

Es ist auch ein ganz neuer Druck, wenn die Verantwortung für ein gesamtes Projekt bei einem selbst liegt. „Wenn ich als Freiberufler an einem Film gearbeitet habe, dann war es mir am Ende ja egal, wie erfolgreich der war. Ich war natürlich stolz, wenn es ein guter Film war, aber ich habe für das Arbeiten selbst gelebt. Jetzt ist das ganz anders: Der Druck und die psychische Belastung sind viel größer.“

SLEAZE + OMNO

Was ebenfalls gerade in vielen Branchen für Druck sorgt, sind die Folgen von Covid-19. Jonas kann sich glücklich schätzen, seine Arbeit als Vollzeit-Entwickler hat der ganze Corona-Wahn nicht direkt beeinträchtigt. Die Aufgaben als Vollzeit-Familienvater sind dadurch aber nicht weniger geworden. Er muss viel im Alltag jonglieren, aber Jonas merkt auch, dass es sehr schön ist, mehr Familienzeit zu haben.

Und Feedback erhält Jonas immer zuerst von seinen Kindern. Sie sind die Ersten, die seinen Ideen ihren Segen geben oder nicht.

Ein Dankeschön an die Fans

Mit der Arbeit an OMNO hatte Jonas schon viele schöne Erfolgsmomente, die ihn mehr und mehr motiviert haben. Allem voran die vielen positiven Reaktionen der Fans und der begeisterten YouTuber. Was Jonas besonders stärkte, war eine Offenbarung. „Das Bewusstwerden darüber, dass ich allein die Fähigkeit habe, so viele Leute für etwas, was mir Spaß macht, zu begeistern.“

Dann wollen wir hoffen, dass wir diese Begeisterung bald auch spielerisch ausleben dürfen. Mit einem Veröffentlichungsdatum tut sich Jonas noch schwer. Sofern alles reibungslos verläuft wie bisher, ist ein Release Ende 2020 im Bereich des Möglichen.

SLEAZE + OMNO

OMNO erscheint, wenn es bereit ist, erstmal nur für PC, später auch für Konsole.

Noch nicht genug?

Wenn du mehr über OMNO wissen willst oder vielleicht sogar das Projekt unterstützen und dir eine (digitale) Kopie sichern oder dich sogar im Spiel verewigen möchtest, kannst das alles auf der entsprechenden Kickstarter-Seite tun.

Und falls du generell mehr über die Arbeit eines Solo-Entwicklers und andere Projekte erfahren willst, dann schau auf dem YouTube-Kanal von Ask GameDev vorbei. Dort werden viele Indie-Spiele vorgestellt und generell über Indie-Computerspielentwicklung philosophiert.

San L

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen