Ohne Glitzer glänzen

Ohne Glitzer glänzen

So lässig die Boddinale auch ist, du bist vielleicht jemand, der oder die den extremen Used-Look nicht überall erleben will. Genauso viel Independent - nur mehr richtige Leinwand und Kino - gibt es beim Berlin Independent Film Festival. Fast 90 Regisseure stellen sich den kritischen Augen, Ohren und Fragen der Zuschauer.

TEILEN

SLEAZE.Independent2Alles dreht sich um die Berlinale. George Clooney und Colin Firth werden erwartet. Die Coen-Brüder eröffnen das Film-Spektakel und alle Schauspielerinnen können ihre Abendkleider präsentieren, die ihnen freundlicherweise zur Verfügung gestellt werden. Doch während am Potsdamer Platz der rote Teppich matschig getrampelt wird, findet zeitgleich im Kino Babylon eine weniger ausgenudelte Veranstaltung statt. Das Berlin Independent Film Festival präsentiert Spielfilme, Dokumentationen und auch Kurzfilme ohne glatt gegelte Starbesetzung und mit weniger Glitzer. Anders gesagt: Da weiß man nie, wer in den Filmen bis zum Schluss überlebt. Das Festival bietet viel mehr unabhängigen Regisseuren eine Chance. Der Schwerpunkt liegt hier auf Low-Budget-Produktionen.

Vom 11. bis zum 17. Februar kann man sich täglich zwei Werke in Spielfilmlänge ansehen und dazwischen mehrere Kurzfilme, die bis zu 40 Minuten dauern können. Der erste Film beginnt um 18 Uhr und der zweite um 22 Uhr.

Gezeigt werden bei diesem Festival die Filme in Englisch oder Originalsprache mit englischem Untertitel. Jedes Genre ist vertreten. So wird die Veranstaltung eröffnet mit einer Dokumentation über die Probleme der Inuit in Grönland und beendet mit dem Thriller „Day Release“. Dazwischen gibt es jede Menge Komödien, Horrorfilme und Dramen voSLEAZE.Independent3n Regisseuren aus der ganzen Welt. Besonders die Kurzfilme sollte man nicht unterschätzen. Davon gibt es täglich sechs zu sehen mit den unterschiedlichsten Themen.

Das BIFF findet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt und der Eintritt kostet pro Spielfilm acht Euro. Wenn du ein begeisterter Film-Junkie und auch immer davon fasziniert bist, wie viel Botschaft in so einen Kurzfilm reinpasst, solltest du auf jeden Fall vorbeischauen. Nachdem du dir dein Autogramm von Jude Law am Potsdamer Platz besorgt hast, einfach in die U2 steigen und bis zur Rosa-Luxemburg-Straße durchfahren.

Maurin

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen