Neu auf Netflix im Februar

Neu auf Netflix im Februar

TEILEN

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Ein weiteres bekanntes Breaking-Bad-Gesicht in Better Call Saul: DEA-Agent Hank Schrader.

Deutschland im Februar: Das Wetter kommt kalt und trostlos daher, die Umweltpolitik sowieso. Doch Streaming-Hasen wissen: Die Zeit bis zu den ersten Sonnenstrahlen lässt sich am besten auf dem heimischen Sofa beim Netflix-Schauen vertreiben. Wir stellen dir die Serien- und Filmhighlights des Monats vor. Viel Spaß damit!

Neue Serien und Serienstaffeln bei Netflix im Februar:

Outlander, Staffel 4 (5. Februar)

Streaming-Gigant Netflix beschenkt seine Zuschauer in diesem Monat mit der vierten Staffel der Zeitreise-Serie Outlander. Die Show basiert auf den beliebten Romanen von Diana Gabaldon und spielt hauptsächlich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Doch neben dem Zeitreise-Plot und allerlei (realen) historischen Verwicklungen ist Outlander vor allem Romantik pur!

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Auch in der Neuen Welt geben Jaime und Claire eine gute Figur ab.

Mit der zeitreisenden Krankenschwester Claire (Caitriona Balfe) und ihrem so sympathischen wie männlichen Lover Jamie (Sam Heughan) hat der Sender Starz (der Outlander in den USA ausstrahlt) eines DER Traumpaare der neueren Seriengeschichte erschaffen!

In dieser Staffel verschlägt es Jamie und Claire nun in die Neue Welt: In den britischen Kolonien in Nordamerika wollen sich die beiden eine neue Heimat aufbauen. Denn im Jahr 1767 gibt es dort viel (vermeintlich) unbewohntes Land und fleißige Neuankömmlinge sind jederzeit willkommen.

In den 1970er Jahren erfährt Töchterchen Brianna (Sophie Skelton) derweil von einer Katastrophe, die sich in der Vergangenheit zugetragen hat, und beschließt, kurzerhand zu helfen…

Narcos: Mexico, Staffel 2 (13. Februar)

Mit Narcos: Mexiko, Staffel 2, setzt Netflix seine große Erzählung über den Drogenhandel auf dem amerikanischen Kontinent fort. In Staffel 1 ging es noch um die Geburt des Guadalajara-Kartells im Mexiko der 80er Jahre.

Angeführt wird es von Félix Gallardo (Diego Luna), der zwar nicht so viel Testosteron verströmt wie ein Pablo Escobar, doch sich auch mit seinen Mitteln ein mächtiges Drogen(handels-)imperium aufzubauen weiß.

Im Trailer zur zweiten Staffel verkündet Félix nun: „Die Kolumbianer haben nicht mehr das Sagen. Jetzt bin ich dran.“ Aber bei so viel Machtfülle lassen neue Kontrahenten oft nicht lange auf sich warten.

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
El Patrón Félix Gallardo (Diego Luna)

DEA-Agent Walt Breslin (Scoot McNairy, bekannt aus True Detective, Halt and Catch Fire und der Mini-Serie Godless) reist nach Mexiko, um die Geschehnisse des Endes von Staffel 1 aufzuklären. Und Zuschauer können sich auf ein weiteres Duell zweier Dickschädel, die nie aufgeben, freuen!

Better Call Saul, Staffel 5 (24. Februar)

Better Call Saul-Fans müssen jetzt ganz stark sein: Im Januar 2020 wurde bekannt, dass die noch nicht produzierte sechste Ausgabe des Breaking Bad-Prequels auch die letzte sein wird!

Bevor es so weit ist, startet am 24. Februar aber zunächst einmal Staffel 5, in der Anwalt und Titelfigur Jimmy McGill (Bob Odenkirk) mehr und mehr zur aus Breaking Bad vertrauten, ikonischen Figur wird. So verkündete Jimmy bereits zum Ende der letzten Staffel, dass er künftig unter dem Namen Saul Goodman als Anwalt praktizieren wird.

Freuen dürfen sich die Zuschauer in der neuen, nun startenden fünften Ausgabe auch auf weitere bekannte Gesichter aus der Mutterserie Breaking Bad: DEA-Agent und Publikums-Liebling Hank Schrader (Dean Norris) ist dieses Mal mit dabei – und für Staffel 6 hat Serienschöpfer Vince Gilligan auch eine Rückkehr von Walter White (Bryan Cranston) und Jesse Pinkman (Aaron Paul) nicht ausgeschlossen, die ja – Achtung, Spoiler! – beide bereits im Breaking-Bad-Netflix-Film El Camino einen Auftritt hatten.

I Am Not Okay With This (26. Februar)

Serienliebhaber aufgepasst! Mit I Am Not Okay With This steht eine weitere potenzielle Superserie in den Startlöchern. Für die Teenie-Coming-of-Age-Show wird eine Graphic Novel von Charles Forsman adaptiert, der bereits die Vorlage zur Netflix-Serie The End of the F***ing World lieferte.

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Sophia Lillis (rechts) in I Am Not Okay With This

In IANOWT muss Hauptfigur Sydney (Sophia Lillis) mit dem Erwachsenwerden, ihrer erblühenden Sexualität und anderen typischen Teenie-Problemchen fertig werden. Außerdem stellt sie fest, dass sie mysteriöse Superkräfte zu besitzen scheint…

Das klingt jetzt erstmal nicht soooo außergewöhnlich, doch sind mit The End of the F***ing World-Schöpfer Jonathan Entwistle und den Stranger Things-Produzenten Shawn Levy und Dan Cohen hinter den Kulissen patente Menschen beteiligt.

Besonders wird die Serie jedoch durch Hauptdarstellerin Sophia Lillis. Der 2002 geborene, rothaarige Teenie-Star war bereits als einziges weibliches Mitglied des Klubs der Verlierer in Stephen Kings Es aus dem Jahr 2017 zu bewundern und brillierte in der sehr zu empfehlenden HBO-Miniserie Sharp Objects an der Seite von Amy Adams.

Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm, Staffel 2 (27. Februar)

Die Netflix-Serie Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm ist schlicht saucool: In der Cyberpunk-Sci-Fi-Dystopie, angesiedelt im 24. Jahrhundert, können Menschen ihr Bewusstsein in neue Körper oder Klone von sich selbst hochladen und so ewig leben. (Wann gibt es das endlich in unserer Realität?)

Während in Staffel 1 noch der unter anderem aus Suicide Squad bekannte Joel Kinnaman Hauptfigur Takeshi Kovacs mimte, übernimmt seine Figur in der neuesten Ausgabe nun Marvel-Star Anthony Mackie – die Körpertausch-Thematik macht es möglich!

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Die Welt von morgen in Altered Carbon

Ob es sich bei Altered Carbon nun um eine verkappte Anthologie-Serie handelt, wird sich zeigen. Handlungstechnisch geht es dieses Mal auf den 80 Lichtjahre von der Erde entfernten Planeten Harlan’s World und wir sind gespannt!

Neue Filme bei Netflix im Februar

Nicht wirklich brandneu, doch zum ersten Mal auf einem Streaming-Dienst verfügbar sind die wunderbaren Filme des japanischen Studio Ghibli. Netflix hat eine Kooperation mit den legendären Anime-Produzenten vereinbart und stellt pünktlich zum 1. Februar folgende Ghibli-Titel zur Verfügung (weitere werden in den kommenden Monaten folgen!):

  • Mein Nachbar Totoro
  • Das Schloss im Himmel
  • Kikis kleiner Lieferservice
  • Porco Rosso
  • Flüstern des Meeres – Ocean Waves
  • Tränen der Erinnerung – Only Yesterday
  • Die Chroniken von Erdsee
SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Absolut knuffig: Mein Nachbar Totoro

Hell or High Water (3. Februar 2020)

Da die Farm der Familie hoch verschuldet ist, beschließen die Brüder Tanner (Ben Foster) und Toby (Chris Pine), Banken zu überfallen, um die Bankschulden zu begleichen. Ein sympathischer Plan in bester Outlaw-Tradition, der in diesem Neo-Western jedoch von einem alternden Texas-Ranger (genial wie eh und je: Jeff Bridges) durchkreuzt wird. Für den spannenden, atmosphärisch starken Heist-Thriller gab es 2017 vier Oscar-Nominierungen, unter anderem für das Beste Drehbuch.

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Banken ausrauben und dabei noch cool aussehen: Ben Foster und Chris Pine (rechts).

Horse Girl (7. Februar)

Ganz frisch vom diesjährigen (ja, das ist 2020!) Sundance-Filmfestival landet die schräge Indie-Komödie Horse Girl bei Netflix im Februar: Die sozial ungelenke Sarah (Alison Brie, bekannt aus GLOW, Mad Men und Community) mag Pferde, Krimis und Basteln, bis sie durch eine Reihe von Ereignissen von sonderbarsten Visionen und Träumen geplagt wird. Was steckt dahinter?

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Sarah (Alison Brie) steht mit der Realität auf Kriegsfuß – wer kennt das nicht?

Horse Girl ist der mittlerweile vierte abendfüllende Spielfilm von Regisseur und Co-Autor Jeff Baena, dessen Joshy bereits auf diesem Portal besprochen wurde. Auch Baenas erste Regie-Arbeit Life After Beth mit einer untoten Aubrey Plaza als Titelfigur ist einen Blick wert.

Ocean’s 8 (25. Februar)

Mit der Heist-Komödie Ocean’s 8 aus dem Jahr 2018 nimmt Netflix ein sogenanntes „Female Remake“ in den Katalog auf, das im Gegensatz zum missglückten Ghostbusters von 2016 voll ins Schwarze trifft: Sandra Bullock verkörpert hier Debbie Ocean, die Schwester des aus Ocean’s Eleven bekannten Danny Ocean (George Clooney). Also ein Remake der Ocean`s Trilogie mit weiblichen Figuren.

Zum Team gehören unter anderen Rihanna, Awkwafina und Cate Blanchett. Für so viel geballte feminine Starpower gab es an den weltweiten Kinokassen knappe 300 Millionen Dollar – ein voller Erfolg!

All die verdammten perfekten Tage (28. Februar)

Im romantischen Drama All die verdammten perfekten Tage treffen sich die an ihr Highschool populäre Violet (Elle Fanning) und der vom Tod besessene Theodore (Justice Smith) beim Selbstmordversuch. Zwischen den beiden unterschiedlichen Charakteren entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft und sie spenden einander Kraft und Trost.

SLEAZE + Netflix im Februar 2020
Elle Fanning und Justice Smith in All die verdammten perfekten Tage.

All die verdammten perfekten Tage klingt wie einer dieser typischen, für die Teenie-Zielgruppe produzierten Netflix-Filme (bzw. Serien), doch angesichts hervorragender Hauptdarsteller wie der aus The Neon Demon bekannten Elle Fanning sollten Zuschauer dem Werk einmal eine Chance geben!

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT