Der SLEAZE-Ausgehtipp: Nada Surf und Tall Ships

Der SLEAZE-Ausgehtipp: Nada Surf und Tall Ships

TEILEN

Könnt ihr euch noch an diesen Refrain erinnern?

I’m head of the class/ I’m popular/ I’m a quarter back/ I’m popular/ My mom says I’m a catch/ I’m popular/ I’m never last picked/ I got a cheerleader chick!

Als die Single „Popular“ 1996 auf dem Album „High/Low“ erschien, gab es wohl kaum jemanden, der diesen Song nicht auswendig mittrellern konnte. Die ersten Alben des New Yorker Alternative-Trios wurden vor allem wegen dem rauen, kantigen und nicht immer perfekten Sound geliebt. Nada Surf eben. Doch leider wurde die Mukke seit 2008 zum Leidwesen aller Indie-Rockfans immer poppiger.

Und als man sie fast schon aufgeben wollte, erscheint 2012 ihr neues Album „The Stars Are Indifferent To Astronomy“. Leute, ich kann euch nur sagen: NADA SURF ist zurück! Und das rockiger denn je. Und weil’s so schön ist, kommt es noch besser: die Jungs sind zurzeit auf Welttournee und auch bald bei uns in Deutschland.

Als extra Zugabe haben sie die britische Newcomer Band Tall Ships (mein persönlicher Geheimtipp) im Schlepptau, die sie auf der ganzen Tour als Vorband begleiten wird. Die Math-Rocker stellen ihr Erstlingswerk „Everything Touching“ vor und machen dabei eine echt gute Figur.

Also: Hingehen, hingehen, hingehen und zwei tolle Bands genießen!

 

Tourdaten:

10.11 Karlstorbahnhof – Heidelberg

11.11 Bahnhof Fischbach – Friedrichshafen

12.11 Hirsch – Nürnberg

13.11 Rosenhof – Osnabrück

14.11 C-Club – Berlin

15.11 Meier Music Hall – Braunschweig

16.11 Jazzhaus – Freiburg

17.11 Zeche – Bochum

 

Mariella

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT