Nach der Party ist vor der Party

Nach der Party ist vor der Party

TEILEN

[nggallery id=8]

Ich feier ja auch gern, aber ich weiß nicht, ob ich mit 150 noch so viel Energie hätte. Bacardí hat sich zu seinem großen Jubiläum jedenfalls einiges vorgenommen. Ein Jahr lang um die Welt feiern. Respekt! Andererseits…wer 150 Jahre Übung hat.

Den ersten Drink spendierte der größte Rumproduzent der Welt den Party-erprobten Berlinern am 28. Januar im Kreuzberger Umspannwerk. Unter Palmenblättern symbolisierten drei Bartheken für die Firma wichtige Zeiten: die Roaring Twenties, die Prohibition (ja gutes Gedächtnis, das war auch das Thema unserer letzten Geburtstagsparty) und eine Strandbar, die an den Klassiker-Werbespot mit der gebogenen Palme – auf der ich mit 18 mal rumgeklettert bin – erinnern sollte. Passend dazu gab es aus der jeweiligen Zeit Drinks, man konnte sich also durch die Jahrzehnte testen.

Anfangs hatte mich das „Soul“-Lineup mit Joy Denalane und Max Herre etwas überrascht. Auch Harry K und San Gabriel sind nicht als große Karibik-DJs bekannt. Aber es passte zur Stimmung, denn auch der Live-Auftritt rief Erinnerungen wach. Dazu übten die Gäste fleißig physikalische Gesetze mit Fußboden und Gläsern – es war also alles genau nach meinem Geschmack. Zum Abschluss glitt die Musik auch noch in Richtung Baile Funk ab, was mir so etwas wie die Limette im Cuba Libre war.

www.bacardi.de

danilo

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT