me and all Hotels: Wider die Spießigkeit

me and all Hotels: Wider die Spießigkeit

Seit ein paar Jahren entwickelt sich ein Trend im Hotelbereich, den wir mehr als nur begrüßen. Wir fühlen uns wortwörtlich eingeladen von diesem Trend.

TEILEN

SLEAZE + me and all Hotels
Willkommen!

Auch wenn wir Trends gegenüber sehr neutral gegenüber stehen (ehrlich gesagt sind viele Trends Schwachsinn, von dem ach so praktischen Schlüsselband bis zu diesem ach so praktischen Tablet) – dieses Mal sind wir voll dabei.

Lockere Hotelzimmer

Genau, darum geht’s: Um lockere Hotelzimmer. Denn die meisten Hotelzimmer sind von altmodisch über zweckmäßig bis hin zu opulent alles Mögliche – nur nicht cool und locker. Also so, dass sich die modernen Urban Istas und Istos wohl fühlen.

Wo die Steckdose direkt am Bett und nicht zwei Meter entfernt ist – und es sogar mehr als eine gibt. Wo schicke Design-Gimmicks intelligent und nicht einfach nur stylish sind. Daher: Willkommen im me and all Hotel in Mainz.

Seit Kurzem haben sich die Lindner Hotels & Resorts nämlich eine neue Marke gegönnt: die me and all Hotels. Auch wenn der Name etwas sperrig ist – das Konzept dahinter ist es nicht. Siehe oben! Lindner hat offenbar auch den Trend erkannt, den davor schon verschiedene Anbieter wie die 25 hours Hotels oder auch die supercoolen Hostels Superbude in Hamburg beschreiten.

Überhaupt leben Hostels dieses lässige Hotel-Angebot schon seit Jahrzehnten. Und das sind nicht nur Billo-Buden für Surfer-Dudes. Aber zurück zu den me and alls.

SLEAZE + me and all Hotels
me and all Design

Wir durften letztes Jahr im Rahmen der Eröffnung des Hauses in Mainz dabei sein. Danach hatte ich durch einen praktischen Zufall das Glück, noch einmal als „normaler“ Gast das Haus zu besuchen. Das ist von Vorteil, weil erstens bei einer Eröffnung selten alles so ist wie im Normalfall und zweitens man als Gast des Hauses natürlich etwas lieber behandelt wird.

Duschen & Betten

Erster Pluspunkt: Wir wurden in beiden Fällen genau gleich behandelt. Selbst, wenn die Mitarbeiter nicht wusste, welcher Gast man war, waren sie nett, lässig – und vor allem hilfsbereit. Eine Eigenschaft, zu denen sie gern ein paar Schulungen in Berlin geben dürfen.

SLEAZE + me and all Hotels
Kann sich sehen lassen.

Doch wichtiger noch als das: Die Zimmer sind durchdacht. Das Wichtigstes sind ja eigentlich nur das Bett und die Dusche. Zumindest für mich. Wenn die beiden Sachen stimmen (also kein durchgelegenes Bett, keine Dusche, die das gesamte Bad flutet wegen so einer pseudoschicken HALBEN Glaswand), dann hängt der Haus… Hotelfrieden schon mal nicht schief.

Das all and me hat aber noch mehr richtig gemacht. Allein der Steckdosenwürfel hat bei mir Pluspunkte gebracht. Oder das alles im Preis enthalten ist, vom Frühstück bis zur Minibar. Daher auch der Name des Hotels. Sogar an eine Box mit Kondom und Gleitgel wurde gedacht. Das ist das vielleicht intelligenteste „Inclusive“ des Hauses.

SLEAZE + me and all Hotels
Fast zu schade zum Nutzen: der Fitness-Raum

Und den Fittis können wir sehr den Sportraum empfehlen. Sogar ein Sandsack wurde aufgehangen. Das an einer nicht sehr intelligenten Stelle, weil die Aufhängerkette die ganze Zeit an einem Lüftungsschacht schabt (besonders wenn man einen Sidekick macht) – aber ansonsten sehr cool und macht voll Bock.

Bist du mehr so die Sauna (oder der Eberna) – auch da wurde mitgedacht. Die Sauna hat einen schönen Panoramablick auf die Grünfläche eines ehemaligen US-Alliertenstandort, den jetzt ein Verein namens Martin-Luther-King-Park betreibt. Schön zum Schlendern und bitte beachten: Die Grünfläche geht nach und über einem merkwürdigen Gang weiter.

SLEAZE + me and all Hotels
Sauna mit Sonna!

Was noch?

Ansonsten gibt es das etwas typische Innendesign solcher Häuser. Geschmackvoll ausgewählte Elemente wie ein Klavier, ein Monsterbike oder cool wirkende Gimmicks wie eine Kreidewand, an der man mehr oder weniger lustige Sprüche findet. Der Frühstücksraum wirkt etwas bescheiden für die immerhin 162 Zimmer, aber bei meinen Besuchen gab es überraschenderweise genügend Platz.

SLEAZE + me and all Hotels
Körperkontaktbox

Traurig ist wieder einmal, dass der Außenbereich komplett von den stinkenden Rauchern okkupiert wurde. So kann man sein Frühstück leider nicht im Freien genießen. Das bitte noch ändern, liebes me and all. 🙂

Und natürlich die Lage. Die Marke soll auch dafür stehen, ausschließlich in zentralen Lagen zu stehen. Dazu soll es je nach Region Einflüsse geben, sowohl was das Interieur als auch was das Angebot angeht. So findet sich regionales Craftbier genauso wie andere Spezialitäten der Gegend. Ob das Kondom, was Länge, Geschmack und Ausdauer angeht, auch regionalen Gegebenheiten entspricht, konnten wir leider nicht rausfinden.

Und zu guter Letzt gibt es noch ein lokales Lineup, da die Hotelmarke die Anwohner mit den Hotelgästen in Kontakt bringen möchte.

SLEAZE + me and all Hotels
Bein gehoben und markiert!

Ob das Konzept aufgeht, bleibt abzuwarten – ist aber ein toller und intelligenter Gedanke, Locals mit Touris zu verbinden.

Zusammengefasst…

…heißt das, dass wir bisher die me and all Hotels empfehlen können. Das ist natürlich nach einem Haus sehr eingeschränkt aussagekräftig, daher werden wir uns demnächst weitere anschauen, aber einen Versuch kannst du me and all gönnen. Wir denken, es lohnt sich.

Viel Spaß!
danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen