Laissez-faire mit lässig Gefährt

Laissez-faire mit lässig Gefährt

Ich liebe Cabrios. Auch wenn sie manche für Macker-Karren halten, weil einige Jungs mit großen Boxen und kleinen Egos Cabrios bevorzugen – Cabrios sind toll. Addiert man dazu noch Freizeit und Meer, dann ist es perfekt. Ob das Gefühl auch beim neuen smart-Cabrio entsteht, habe ich getestet.

TEILEN

SLEAZE.smart8Seit ich mich als Teenager über eine Regenrinne der elterlichen Sperrstunde entziehen wollte und dann ein Stockwerk tiefer den Fall mit meinen Kopf abfing, ist klar, dass Freiheit mir mehr bedeutet als dem Durchschnitt. Daran hat sich bis heute nichts geändert, auch wenn ich es inzwischen etwas cleverer angehe.

Nun habe ich diesen kleinen smart mit seiner Stupsnase als Cabrio zur Verfügung. Ich bin gespannt, ob ein typisches Cabrio-Feeling aufkommen kann. Eine alte Regel besagt: möglichst wenig Auto oberhalb der Brustwarzen des Fahrers! Da kann der smart schon mal nicht punkten.SLEAZE.smart7 Seine Definition von Cabrio besteht nämlich aus einem tritop genannten Faltdach und zwei Seitenholmen. Letztere muss man selbst entfernen. Dann kann man während der Höchstgeschwindigkeit das Verdeck öffnen und den smart zum kleinsten Cabrio der Welt umwandeln.

Ein Manko hat Daimler leider noch nicht behoben. Das Multimediasystem im smart ist recht mäßig. Für einen komplett auf Lifestyle ausgelegten Wagen ist das schon dürftig, vor allem bei einem Preis von über 15.000,-.

Klein, aber sehr, sehr fein.
Klein, aber sehr, sehr fein.

Ansonsten gibt es nicht viel zu meckern. Sobald man einsteigt, hat man das bekannte smart-Feeling. Es überrascht jedes Mal wieder, wie viel Platz die kleine Stupsnase hat. Und mit seinen kleinen Gewicht und den 90 PS macht er definitiv Laune. Vor allem – man kann es nicht oft genug erwähnen – der kleine Wendekreis. Und wie fährt sich so ein kleiner Wendekreis ohne Dach? Der Heckantrieb lässt grüßen! Eine Runde drehen bekommt ihr eine neue Bedeutung. Praktisch ist auch: Man kann sich ohne Dach sauberer / leichter übergeben, falls das Karussell-Gefühl überhandnimmt.

Fazit: Auch die Cabrio-Variante des smarts macht Spaß. Das Infotainment-System ist so lala, aber insgesamt ist der smart weiterhin der praktischste City-Wagen der Welt.

Wer sich noch ein wenig gedulden kann: die Brabus-Variante des Cabrios sah auch schon sehr vielversprechend aus. Die kommt aber leider erst zum Sommer.

danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen