Kochbuch für Nachwuchs-Gladiatoren

Kochbuch für Nachwuchs-Gladiatoren

TEILEN
SLEAZE + Gladiatoren-Kochbuch
Das ist Salz, Crackhead!

Gladiator zählt wohl zu den besten Filmen, die Ridley Scott auf die Leinwand und ins Wohnzimmer gebracht hat. Russell Crowe als gefallener römischer Feldherr Maximus, der durch eine Intrige seine Familie verlor und versklavt wurde. Wir alle haben mit ihm auf seinen Weg gelitten, gejubelt und geweint.

SLEAZE + Gladiatoren-Kochbuch
Nur fit bist du ein glad Gladiator

Damals noch Publikumsmagnet, heute mit einem differenzierten Blick betrachtet, galten Kämpfe auf Leben und Tod als großes Highlight. Menschen in eine Arena gezwängt und dazu angeheizt, sein Gegenüber zu töten. Arme Schweine, denken sicherlich viele. Doch was die Wenigsten wissen: Gladiatoren erfreuten sich großer Beliebtheit – und auch Freiheiten.

Damals waren es die Gladiatoren, ikonische Figuren eines Sports auf Leben und Tod. Mit der Größe des Kämpfers wächst oder fällt auch das Ansehen der jeweiligen Gladiatoren-Schule.

Deshalb wurden diese auch neben der Peitsche mit Zuckerbrot gefüttert. Heutige Sportarten, egal ob Fußball, Boxen oder MMA, sind auch nichts anderes als Gladiatoren-Kämpfe. Um in Form und leistungsfähig zu bleiben, ist nicht nur Training, sondern auch die Ernährung sehr wichtig. Dies wussten damals schon die Griechen und die Römer nutzten dieses Wissen für ihre Gladiatoren.

Statt Fleisch lieber Bohnen

Striktes Training und eine ebensolche Ernährung machten den Großteil des Alltags der Athleten aus. Was besonders dabei heraussticht, ist die – zum Großteil – vegetarische Ernährungsform. Davon handelt auch das Kochbuch

In dem Buch wird dir ein Einblick in die damalige Küche geboten und einfach erklärt, wieso genau diese Ernährung genutzt wurde. Weiterhin gibt es einen kleinen Überblick über das Thema Gladiatoren.

SLEAZE + Gladiatoren-Kochbuch
In der Küche von Hausmann Gladiator

Doch ist dies hier größtenteils ein Kochbuch, sodass Rezepte überwiegen. Diese werden in unterschiedliche Bereiche eingeteilt wie Hauptgang (hier Puls), Brote, Salate oder Suppen. Die Zutaten sind dabei in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden und auf heutige Standards angepasst. Eine Einkaufsliste findet sich ebenfalls, so dass du sofort losziehen und dich mit den richtigen Lebensmitteln eindecken kannst, die dich in einen Gladiator verwandeln.

Abwechslung..?

Da für die Gladiatoren-Küche hauptsächlich die gleichen Zutaten verwendet wurden, kommt es oft zu Überschneidungen. So gibt es ein Pulsgericht mit Gerste, Bohnen und ein bestimmtes Gewürz – und das andere ist identisch, nur andere Gewürze wurden verwendet.

Viele Gerichte wird der eine oder andere schon kennen, viel Inspirationen sind nicht zu erwarten. Vor allem Sportler sollten alle Informationen, die hier zu finden sind, kennen und kaum Mehrwert finden.

Aber wenn du mit Sport anfangen möchtest, vielleicht sogar vermehrt auf vegetarische Gerichte gehen willst, wäre das Buch ein kleiner Einstieg. Denn auch Pläne, wie du dich bewusster ernähren kannst, findest du hier.

Daumen hoch oder Daumen runter?

Das Buch ist so hübsch designt und passt sich damit der glorreichen, alten Zeit an. Bilder veranschaulichen die beschriebenen Informationen und Gerichte. Doch leider nutzt man hier nicht die Chance, das Experiment, auf dem dieses Buch aufbaut, ausführlich zu beschreiben und mehr Impressionen zu liefern. Genau damit könnte man den einen oder anderen Interessenten, der sich unsicher ist, sofort überzeugen und informativ noch eine Schippe drauflegen.

SLEAZE + Gladiatoren-Kochbuch
Das ist Salz, Crackhead!

Wer sich für die Gladiatoren interessiert, greift lieber zu einem anderen Buch. Wer Hilfe für den Einstieg in eine bewusstere Lebensweise braucht, kann hier zugreifen, ist aber kein Muss.

Wohl bekomm’s.
Flo

Titel: Gladiatoren-Kochbuch
Autor: Christian Eckert
Format: Hardcover
ISBN: 978-393892299S6
Seitenanzahl: 128
Verlag: Zauberfeder
VÖ: bereits veröffentlicht

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen