Knives Out: Holt die Messer raus, es ist Familienzeit

Knives Out: Holt die Messer raus, es ist Familienzeit

TEILEN

Frohes Neues! Und das neue Jahr beginnt mit Tod. Morgen, am ersten Kinotag 2020 läuft die schwarze Krimikomödie Knives Out von Rian Johnson (Star Wars: Die letzten Jedi) in den deutschen Kinos an.

SLEAZE + Knives Out
Regisseur Rian Johnson und Darsteller Chris Evans am Set von Knives Out.

In seinem neusten Streifen erzählt der US-amerikanische Filmemacher von einem Todesfall inmitten einer steinreichen Familie, die offenbar nur noch durch den Reichtum des Krimiautors und Familienoberhaupts Harlan Thrombey (Christopher Plummer) zusammengehalten wird.

Doch dann wird er am Morgen nach Feierlichkeiten zu seinem 85. Geburtstag von seiner Haushälterin Fran (Edi Patterson) tot aufgefunden. Rian spielt fortan ein genüssliches und sichtlich beschwingtes Rätselspiel mit dem Zuschauer im Morast einer emotional dysfunktionalen Familie.

Knives Out ist ein Krimi, der sich alt und zugleich neu anfühlt. Bereits 2010 verriet der Regisseur gegenüber dem Independent, dass er Lust auf einen altmodischen Krimi im Stile Agatha Christies (Mord im Orient Express) habe.

Zwar spielt sein Film in der Gegenwart. Sein Äußeres – sei es die elegante Kleidung der Akteure oder das historische Ambiente des Familienanwesens – erinnert dagegen zum Großteil an vergangene Zeiten. Und so beschreitet der Streifen auch erzählerisch einen schmalen Pfad zwischen Altbekanntem und Neuem, wobei sich Letzteres vor allem durch die verspielte Verschiebung alter Narrative zusammensetzt.

Willkommen in der Familie

Häufig spielt und bricht die Geschichte geradezu erwartungsgemäß mit den Erwartungen des Zuschauers. Im Laufe des Films avancieren der Privatdetektiv Benoit Blanc (Daniel Craig) und Harlans Betreuerin Marta Cabrera (Ana de Armas) zum führenden Ermittlerduo, das gemeinsam die verhängnisvolle Nacht des Familienpatriarchen zu rekonstruieren versucht.

SLEAZE + Knives Out
Zückt die Messer, die Familie ist da.

Rian Johnson präsentiert uns gleich eine ganze Reihe potenzieller Mörder und schärft den Blick auf die tiefen Gräben zwischen den Familienmitgliedern. Hierbei streut er früh erste Brotkrumen für das Publikum aus.

Jeder Spross der Blutlinie scheint eine ganz eigene Motivation gehabt zu haben, das Oberhaupt aus dem Weg zu räumen. Die Thrombeys sind vor allem eine in falschem Spiel, Herzlosigkeit und Gier getränkte Clique.

Knives Out ergötzt sich jedoch nicht an der Unmenschlichkeit und Fassade seiner Handelnden, sondern nutzt ihre Scheinheiligkeit geschickt für den Spannungsaufbau, erzählerische Abbiegungen und Wendungen.

Immer wieder findet er zudem Menschliches und Absurdes in seinem Ensemble, das Schauspieler wie Jamie Lee Curtis (Halloween), Captain America-Darsteller Chris Evans, Toni Collette (Hereditary), Michael Shannon (The Shape of Water) und Don Johnson (Miami Vice) energetisch und urkomisch zum Leben erwecken.

Nicht immer überraschend, aber genüsslich

Gleichzeitig versteht er es, uns ein ums andere Mal auf falsche Fährten zu locken. Zumindest dann, wenn du nicht allzu vertraut mit so genannten Murder Mysteries oder Erzählstrukturen bist. Denn letztlich lehnt sich Rian recht deutlich an vertraute Krimimuster an. Das ist per se nicht verwerflich.

Zwar erschnüffelte ich schon im Voraus den ein oder anderen Twist oder ahnte, dass der Plot mich gerade genüsslich an der Nase herumführt, ohne zwangsläufig die genaue Auflösung zu kennen. Dennoch saß ich die vollen 130 Minuten lang vergnügt und amüsiert im Kinosessel.

Sein Detektivspiel mag damit trotz aller kurviger Einlagen und Wendungen nicht immer auf voller Strecke überraschen, aber das muss es auch nicht. Im Film zeigt sich eine charmante Lust auf altmodische Krimigeschichten, die der Regisseur mit einigen Kniffen und auf seine eigene vergnügte Art in die Neuzeit holt.

SLEAZE + Knives Out
James Bond in ungewohnter Rolle.

Er inszeniert seine farbenfrohe Variante einer zutiefst entzweiten Familie, in der kühlster Winter herrscht. Knives Out kommt da wie die heiße Tasse Kakao an einem verschneiten Abend ganz recht.

Alex

Titel: Knives Out
Kinostart: 02.01.2020
Dauer: 130 Minuten
Genre: Krimi, Komödie, Drama, Thriller
Produktionsland: USA
Filmverleih: Universum Film

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen