Knallharte Verlosung: Acts of Violence

Knallharte Verlosung: Acts of Violence

TEILEN

Bei der sommerlichen Attitüde mit all dem gefühlvollen Beigeschmack braucht man zur Abwechslung auch mal knallharte Action. Wie aus der Versenkung emporgestiegen, erscheint Bruce Willis mit seinem aktuellen Film Acts of Violence. Die Action-Legende aus Stirb Langsam oder auch R.E.D. – Älter, Härter, Besser zeigt mal wieder, was er am besten kann. In typischer Action-Manier lehnt er sich gegen Antagonisten auf und geht keiner gefährlichen Situation aus dem Weg.

SLEAZE - Acts of Violence
Hinter dem Bush in Deckung: Bruce und seine Militia.

Bruce Willis ist bekannt für seine raue Art und seine Sprüche, womit er auch bei härtester Action nicht den Kopf verliert. So eine starke Leitfigur braucht auch die Familie, um die es in Acts of Violence geht. Klingt nach Klischee? Klar, aber auf coole Weise, wie wir es von ihm seit seinen John-McClane-Tagen gewohnt sind.

Yippie-ya-yeah, Schweinebacke!

Die Familie um Brandon McGregor steht vor einer Herausforderung. Seine Verlobte wird entführt und die Familie möchte sie eigenständig zurückholen. Er und seine Brüder können bereits auf einige Zeit an militärischer Erfahrung zurückgreifen. Weitere, wenn zunächst auch widerwillige, Unterstützung erhalten sie von dem erfahrenen Cop James Avery aka The Bruce. Dieser ist einem Verbrechersyndikat auf der Spur und findet eine Verbindung zu der Entführung.

Acts of Violence ist ein Selbstjustiz-Thriller, der sich mit harten Bandagen nach vorne kämpft. Wenn es um die Familie geht, scheint es so, als würde jegliche Moral und Gesetzestreue verloren gehen. Ganz im Sinne der Trump-Logik, nach einem Schul-Attentat Lehrer zu bewaffnen anstatt möglichst viele Menschen zu entwaffnen (Ersteres geht auch schneller).

Zum Glück ist das „nur“ ein Hollywood-Titel. Allerdings einer, der mit Schmackes um die Ecke kommt. Auch wenn es nicht sein bester Film ist und er als CIA-Rentner in R.E.D. cooler war – mit Bruce Willis als Unterstützung kann man einfach nicht viel falsch machen, besonders wenn man seine deutsche Synchronstimme (von Manfred Lehmann) zu hören bekommt.

Alles schon einmal dagewesen?

Ja, so wirkt es, denn Menschenhandel und Selbstjustiz in Filmen sind keine Seltenheit. Dennoch: Die Konstellation aus Familiendrama und Actionthriller überzeugt und bietet einen unterhaltsamen, kurzweiligen Film. Also ran an die Taste und Geistesblitz überliefern.

SLEAZE - Acts of Violence
BD oder DVD? Entscheide dich.

Kevin

Was gibt es zu gewinnen? 2×1 eine DVD von Acts of Violence oder 1×1 eine Blu-ray von Acts of Violence
Wie kann man gewinnen?
Die Frage richtig beantworten und mit dem Betreff an die unten genannte Email-Adresse schicken. Natürlich ist es wichtig, das Wunschmedium anzugeben und ausschließlich per Email sein Glück zu versuchen (nicht in den Kommentaren).
Betreff: Schweinebacke
Frage: In welchem Land ist Bruce Willis geboren?
Betreff und Antwort schicken an: geschenke@sleazemag.de
Einsendeschluss: 28. Mai 2018
Daten: Sinnvoll ist, ggf. die Handynummer mitzuschicken, weil manchmal Organisations- oder Zustellprobleme auftauchen. Die wird wie deine anderen Daten natürlich vertraulich behandelt.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT