Kloster Kitchen geht in die Geschmacksoffensive – Neues Sortiment wagt neue Wege

Kloster Kitchen geht in die Geschmacksoffensive – Neues Sortiment wagt neue Wege

TEILEN

Stell dir vor, du probierst im Urlaub ein Ingwer-Gesöff und das sagt dir dermaßen zu, dass du kurzerhand beschließt, dein eigenes Ingwer-Getränk auf den Markt zu bringen. So ungefähr spielte sich die Gründung von Kloster Kitchen ab.

Eine Flasche mit Ingwer-Shots und eine Ingwer-Limo zum Schütteln. Das Rezept ist offensichtlich: Ingwer. Das Köpfchen hinter Kloster Kitchen heißt Mario Fürst. Er hätte nie gedacht, dass sein Start-Up derart durch die Decke geht.

SLEAZE + Kloster Kitchen
Kloster Kitchen’s back alright!

Jetzt hat die Kloster Kitchen-Familie sogar Zuwachs bekommen. Sowohl einen neuen „Trink“ als auch frische Schüttel-Limo-Varianten darf man 2020 ausprobieren. Wie gut machen sie sich geschmacklich? Meine Feinschmecker-Zunge hat die Antwort.

Die Klassiker, die sich bewährt haben

Im IngwerTRINK BIGSHOT (250ml) sind etwa zwölf Portionen purer Ingwer-Genuss. Anders als übliche Ingwer-Shots ist der IngwerTRINK durch zusätzlichen Agaven-Dicksaft süßer und angenehmer, trotz der Ingwerstückchen. Für Limo-Freunde gibt es hingegen die Schüttel-Limo Ingwer-Zitrone auf dem Markt erhältlich. Die erste Limo zum Schütteln hat sogar den German Innovation Award 2020 gewonnen. Ebenfalls mit Ingwerstückchen versehen und ohne Kohlensäure (deshalb schütteln) ist sie eindeutig das Unterwegs-Getränk an sonnigen Tagen.

Kurkuma-Kult

SLEAZE + Kloster Kitchen
Perfekt an sonnigen Tagen!

Ähnlich wie Ingwer über die Jahre immer mehr zum Trend wurde, durchläuft Kurkuma einen ähnlichen Hipster-Parcours. Ob in Latte oder Tee: Kurkuma verleiht allem einen einzigartigen Geschmack – den man mögen muss.

Der KurkumaTRINK BIGSHOT ist Kloster Kitchens neuer Wachmacher. Wie beim Original-Modell und der restlichen Kloster Kitchen-Familie stecken auch in dieser Flasche Ingwerstückchen. Auf Ingwerpresssaft oder Ingwerkonzentrat verzichtet der Hersteller bewusst.

Beim KurkumaTRINK verhält sich das Geschmackserlebnis eindeutig mehr zugunsten des dominanten Kurkumas. Der süß-scharfe Geschmack Ingwers geht dementsprechend etwas unter. Man muss also Kurkuma-Liebhaber sein, um die neue TRINK-Variante auch wirklich genießen zu können. Gesund ist sie aber allemal!

Schüttel-Limo wird fruchtiger

SLEAZE + Kloster Kitchen
Ups! Schon fast leer.

Mit der Schüttel-Limo Ingwer-Himbeere sowie Ingwer-Mango fährt Kloster Kitchen einen süßeren Weg als noch mit dem Standard Ingwer-Zitrone. Die neuen Varianten erinnern stark an hausgemachte Limos aus dem Café unseres Vertrauens, wie man so schön sagt(e). Die Ingwer-Mango schafft dabei einen guten Mix zwischen dem bissigen Geschmack des Ingwers und der exotischen Erfrischung der Mango.

Mein absolutes Highlight ist aber die Ingwer-Himbeere. Der Ingwer-Geschmack ist weiterhin präsent, aber die Himbeere gibt dem Erfrischungsgetränk eine völlig eigene Note. Kalt ein unvergleichlicher Genuss.

Klein, aber fein

Wer sich unsicher mit den BIGSHOTS ist, kann zunächst auf die Shortys zurückgreifen. Sowohl die originale Ingwer-Variante als auch die Kurkuma-Edition gibt es als Shot in 30ml-Fläschchen.

Und nun zum Wo und Wieviel

Wer wissen möchte, ob der Supermarkt nebenan die Schüttel-Limo oder den Trink parat hat, der kann den „Store-Finder“ auf der offiziellen Website von Kloster Kitchen besuchen. Gerade bei Rewe oder Edeka sind die Kloster Kitchen-Produkte gerne vertreten.

Und wer sich die Arbeit sparen möchte, kann gleich die Flaschen online bestellen. Preislich muss man aber das Portemonnaie etwas doller schütteln als die Limos selbst. Die Trinks kosten immerhin saftige 9,60 Euro. Schüttel-Limos kann man nur im Pack kaufen. Das kleinste ist ein 9er Pack und kostet 17,36 Euro.

Wen die Preise nicht schrecken und wer auf Ingwer in jeglicher Variante steht, ist mit dem Kloster Kitchen-Sortiment aber mehr als gut bedient.

San L

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT