Kein Kein Krawall

Kein Kein Krawall

TEILEN

SLEAZE.Riot.AlbumLeicht haben es Ra Ra Riot wirklich nicht. Als amerikanische Indie-Band ist es nicht einfach, herauszustechen. In der Musikwelt gibt es ein riesiges Indie-Synthie-Pop-Meer. Wenn man auffallen will, ist es besser, nicht mit zu schwimmen. Trotzdem sind Ra Ra Riot auch auf ihrem vierten Album dieser Musik treu geblieben. Aber auf ihre Weise.

„Need Your Light“ ist John gewidmet. John war ein fester Bestandteil der Band. Der Schlagzeuger. Während einer Party nach einem Konzert verschwand er. Einen Tag später fand man sein Handy. Und kurz darauf seine Leiche. Trotz dieses Schicksalsschlages machten Ra Ra Riot weiter und beweisen durch ihr zehnjähriges Bestehen, dass es sich gelohnt hat, nicht aufzuhören. Von anderen Indie-Bands unterscheiden sie sich vor allem durch ihren sparsamen Einsatz elektronischer Elemente. Es gibt wenig Synthesizer und auch das Schlagzeug wird lediglich ergänzt durch programmierte Drums. Die Band besteht aus vier Jungs und einer Frau. Rebecca spielt die Violine, doch müssen Ra Ra Riot nicht permanent damit angeben, dass sie auch eine dieser Bands mit Streichinstrument sind. Die Geige fügt sich perfekt ein und ist mit der Gitarre auf einer Ebene. Besonders die ersten Lieder des Albums klingen Coldplay-orientiert, jedoch mehr wie die aktuelleren Sachen der britischen Gruppe. Diese Mixtur aus zartem Pop-Beat, Kopfstimme im Refrain und spannungsaufbauenden Melodien kommt bei vielen älteren Coldplay-Fans nicht besonders gut an. Doch Ra Ra Riot gehen schon seit ihrer Gründung 2006 in diese Richtung. Musikalisch gibt es weniger Ecken und Kanten, jedoch hat Wes eine sanfte, eigensinnige Stimme. „Absolutely“ ähnelt im Verlauf und dem Sprunghaften den weniger rockigen Imagine Dragons-Songs. Zum Mittelteil hin verändert sich der Stil von „Need Your Light“. Das sechste Lied „Call Me Out“ ist angelehnt an den Pop und New-Wave der 80er Jahre. Für mich das kleine Highlight des Albums. Zum Ende wird der Synthesizer verstärkt eingesetzt und es gibt starke Umbrüche zwischen Beat und fließendSLEAZE.Riot2er Melodie.

Die Platte scheint in drei Phasen aufgeteilt zu sein, die beim mehrmaligen Hören jedoch immer mehr ineinander verschwimmen. Die fünf Musiker haben ihren Sound gefunden, der sehr glatt ist und ein bestimmtes Energielevel hat, aus dem nie ausgebrochen wird. Das ganze Album spielt sich auf einer Ebene ab ohne besonders hervorstechende Höhepunkte. Es gibt Unregelmäßigkeiten wie die Umbrüche und Variationen im Stil, doch darf es davon ruhig noch mehr geben. „Need Your Light“ ist bereits eine Platte mit Eigenleben, der nur noch ein ganz bisschen Mut fehlt, um tatsächlich herauszustechen.

Maurin

Interpret: Ra Ra Riot
Album: Need Your Light
VÖ: 19.02.2016
Label: Barsuk Records

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen