Karneval der Rio-Bastarde

Karneval der Rio-Bastarde

TEILEN

Bevor jetzt dem einen oder anderen beim Gedanken an leicht bekleidete Tänzerinnen das Wasser im Mund oder das Blut woanders zusammenläuft: Um diese Form des Karnevals geht es hier nicht. Vielmehr geht es um eine sehr freie Übersetzung des Begriffs: „Fleisch, mach‘s gut!“ Damit kann man Ana Paula Maias Roman „Krieg der Bastarde“ ganz gut zusammenfassen, denn es wird verdammt viel Fleisch ins Jenseits verabschiedet.

SLEAZE.KdB2Gleich am Anfang erledigt ein Gangsterboss einen seiner Handlanger, nur um direkt danach selbst an einem Herzinfarkt zu sterben. Pornodarsteller Amadeu, der das Ganze beobachtete, macht sich daraufhin mit einer Tasche voller Kokain aus dem Staub. Endlich sieht er seine Chance gekommen, zusammen mit seiner Freundin, der Preisboxerin Gina, ein neues Leben zu beginnen. Leider ist dieses nur von sehr kurzer Dauer, denn kurz danach wird Amadeu von einem Taxi überfahren und stirbt. Da kaum jemand von seinem Tod erfährt, beginnt eine wilde Jagd nach ihm und den Drogen.

„Krieg der Bastarde“ ist ein kurzweiliges Buch voller guter Ideen; leider sind manche davon nicht Anas eigene Ideen. Das kann man teilweise als Hommage an Werke wie Pulp Fiction oder Snatch betrachten, mir persönlich gehen diese Anlehnungen aber ein Stück zu weit, als dass ich das Buch noch als rundum gelungen bezeichnen könnte.

Trotzdem hat das Lesen größtenteils viel Spaß gemacht, da die Figurenkonstellation sowie die einzelnen Charaktere einfach passen. Die Idee, in jeder Situation auf bekannte Gesichter zu setzen, ist ganz witzig und wird stimmig durchgezogen.

„Selten war Schundliteratur so schön!“ steht auf dem Einband. Das sagen die Jungs von Krimi-Couch.de. Man könnte ihnen Recht geben, wenn es denn Schundliteratur wäre. Inhaltlich mag das ja hinkommen, aber sprachlich ist das Buch doch ein bis zwei Kategorien höher einzuordnen – ein weiterer Punkt auf der Pro-Seite.

Wenn wir für Bücher ein Bewertungssystem hätten (Sterne oder Leseratten oder was weiß ich), würde ich jetzt eine exakte Bewertung abgeben. Da wir das nicht haben, reicht es, wenn ich das Buch als definitiv lesenswert, wenn auch nicht überragend bezeichne.

Simon

Fakten:
Das Buch ist bereits 2013 bei einem anderen Verlag erschienen. Nun wird der Buch verfilmt in Brasilien, und der Verlag Droemer-Knaur bringt diese Taschenbuchausgabe.

Titel: Krieg der Bastarde
Autor: Ana Paula Maia
Verlag: Droemer-Knaur
Art: Taschenbuch, Droemer TB, 240 S.
Veröffentlichung:
02.02.2015
ISBN: 978-3-426-30421-1
Preis: 9,99

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen