Kabel – der Ästhetik-Albtraum

Kabel – der Ästhetik-Albtraum

TEILEN

SLEAZE.kabel3Ok, ich gebe es zu: Ich hasse Kabel. Nicht unbedingt die im eigenen Körper, aber technische Kabel aller Art. Aber wir brauchen sie nun mal. Und ich glaube, das wissen diese langen nervigen Dinger auch. Darum haben sie Spaß daran, sich zu verknoten, hässlich im Weg rumzuliegen oder die ganz fiesen unter ihnen – einem eine Schlaufe zu stellen.
Darum unterstütze ich jede Art von Fortschritt, wo Kabel minimiert werden. Sonos ist dafür ein tolles Beispiel, aber auch meine Bluetooth-Kopfhörer von Jabra.
Nun hat uns HP vor einiger Zeit einen Wlan-Drucker geschickt. Der Envy 4500 ist ein Drucker, der nicht mal 100,- kostet. Ist also die Frage, ob er wirklich viel „Envy“ auslöst. Machen wir es kurz: Er ist ordentlich, aber Neid erzeugt man bei mir zumindest anders. Gute Prints macht er, Fachmedien bescheinigen ihm aber hohe Druckkosten. Sehr cool ist, dass man auch dank Wlan gleich vom Handy aus drucken kann. Dafür ist der schicke Kasten verhältnismäßig laut.
Fazit: Der Drucker liegt im Mittelfeld, aber ich mag ihn allein deshalb, weil er einfach durch seine wenigen Kabel wirklich flexibel ist. Er braucht halt ein Stromkabel. Ansonsten ist man aber flexibel. Ein Traum. Wenn HP jetzt noch den kabellosen Strom mainstreamig macht, für den ich schon lange plädiere, dann können die Kabel einpacken.

danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen