James Dean in einem anderen Rahmen

James Dean in einem anderen Rahmen

TEILEN

Mit seinen weltberühmten Fotos machte der Fotograf Dennis Stock den Schauspieler James Dean unsterblich. Aber wer waren die Männer vor und hinter der Linse? „LIFE“ erzählt die Geschichte einer einzigartigen Freundschaft und gewährt intimste Einblicke in zuvor unbekannte Szenen.

Wir befinden uns in Los Angeles, 1955. Der frisch geschiedene Fotograf Dennis Stock müht sich durch eine SLEAZE Life 2der typischen Partys der Filmstadt. Er ist seinen Paparazzi-Bildern unzufrieden – genauso wie mit seinem Leben. Auf dieser Party aber begegnet er James Dean, einem rebellischen Schauspieler der neuen Generation. James, der gerade seinen Durchbruch in Hollywood erlebt, schafft es, wie ein Ball in einem Flipper überall anzuecken. Dennis, sichtlich fasziniert von James Dean, möchte als einer der Ersten bei der Entdeckung des jungen Künstlers dabei sein und ein Foto-Essay über James, auch genannt Jimmy, machen. Dennis ist für James zunächst allerdings genau die Art Person, die er versucht zu meiden. Als Verweigerer des typischen Publicity-Spiels macht er es Dennis deshalb unmöglich, verwendbare Bilder von ihm zu schießen. Zwar lässt Dean den Fotografen an seinem Leben teilhaben, gewährt ihm aber nicht die intimen Einblicke, die er sich erhoffte. Nach ergebnislosen Annäherungsversuchen entscheidet sich Dennis, das Projekt „James Dean“ abzubrechen und für einen Job nach Japan zugehen. Dass die letzte Session mit James am Times Square allerdings ausschlaggebend für den Fotografen und sein Model werden sollten, hätten sich beide nicht erträumen lassen. Was folgt, ist eine gemeinsame Fotoreise quer durch die USA nach Indiana, bei der intime und emotionale Bilder entstehen.

SLEAZE Life 5Was mehr Charakterstudie als Biopic ist, wird von Dane DeHaan und Robert Pattinson bemerkenswert dargestellt. Dane DeHaan, bekannt aus „Chronicle“, war von Anfang an Wunschbesetzung für die Rolle des James Dean, auch wenn man bei Betrachtung seines Äußeren doch so seine Zweifel hatte. In „LIFE“ zeigt Dane aber sichtlich, was für ein überzeugender James Dean aus ihm werden kann – mit 25 Pfund mehr auf den Rippen und zwei Stunden Maske vor jedem Dreh. Aber nicht nur das Äußeres verblüfft: selbst Stimme, Temperament und die Verkörperung der Person. Dane DeHaan fand die reale Person hinter James‘ Rollen und verschafft sich größten Respekt meinerseits für diese Darstellung. Aber auch Robert Pattinson, den ich sonst nur von Twighlight-Postern mit zu viel hellem Puder im Gesicht kenne, hat sich bei mir einen Rang in der Liste der wirklich guten Schauspieler gesichert. Als vom LIFE Magazine engagierter Fotograf Dennis Stock spielt er einen 27-Jährigen, von dem in den 50ern erwartet wurde, sich niedergelassen zu haben und ein bestimmtes Leben zu führen. Er allerdings fiel aus dem Raster und sucht verzweifelt seinen Platz in der Welt. Roberts Portrait von Dennis Stock zwischen Empathie und Verletzlichkeit und der Schwierigkeit, ein guter Vater zu sein, war bemerkenswert.

SLEAZE Life 6Regisseur Anton Corbijn zeigt in seinem mittlerweile vierten Kinofilm „LIFE“ die Entstehung der weltberühmten James-Dean-Bilder und einer ebenso interessanten Freundschaft. Antons eigene Karriere hatte übrigens mit der Fotografie im Bereich der Rockmusik begonnen. Er selbst kennt die persönliche und künstlerische Beziehung, die sich zwischen Fotograf und Model entwickeln kann. Denn auch Anton machte den Anfang seiner Karriere an der Seite eines Stars, Herman Brood (wem dieser Name nichts sagt, das ist der größte Rockstar der Niederlande), und spielte mit seinen Bildern eine entscheidende Rolle beim Erfolg des Musikers. Später inszenierte er Musikvideos und schließlich Kinofilme.

Wie echt und realitätsgetreu die Szenen dargestellt sind, fällt dem Zuschauer vor allem beim Abspann auf. Hier werden die wahren Aufnahmen des 2010 verstorbenen Fotografen Dennis Stock gezeigt. Aufnahmen aus dem Jahr 1955, die James sowohl in seiner Heimat Indiana zeigen als auch in seiner Wohnung in New York. Jedes noch so kleine Detail wurde übernommen. Selbst der derzeitige Bewohner der Wohnung wurde aufgesucht und die Wohnung wurde SLEAZE Lifeausgemessen und maßstabsgetreu nachgebaut. Als Zuschauer bekommt man deshalb definitiv den Eindruck, einen Einblick in Jimmys Welt zu bekommen, in seine Interessen und die Dinge, die ihm wichtig sind.

Auch bei „LIFE“ schaffte es Anton Corbijn, einer weiteren Ikone der populären Kultur ein filmisches Denkmal zu verpassen, das neben schauspielerischen Glanzleistungen auch mit einer wahnsinnigen Geschichte glänzt.

Leo

Titel: LIFE
Regisseur
: Anton Corbijn
Dauer
: 111 Minuten
: 24.09.2015
Verleih
: Square One Entertainment, Universum Film

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen