IXXI: Ästhetik im Ritter-Sport-Format

IXXI: Ästhetik im Ritter-Sport-Format

TEILEN

SLEAZE + IXXI
Bastelspaß mit IXXI.

Um die eigenen 2,5 bis 18 Wände zu (verun)gestalten, gibt es viele Möglichkeiten. Und dank IXXI eine weitere, sehr interessante Variante im positiven Sinne. Allerdings haben wir uns auch die Frage in guter alter Herbert-Grönemeyer-Manier gestellt: Was soll das?

Denn das IXXI-Konzept besteht daraus, dass man eigene oder fremde Motive auf Kunststoff-Kärtchen drucken lässt, welche man mit einer Art Adapter – Monos genannt – xaneinander tackert. Dadurch entstehen Lücken, die wie ein Raster aussehen – und eine Art Quadrat-Optik, die mich an Ritter Sport erinnert.

Das hat durchaus eine eigene Ästhetik. Allerdings eine, die man allerdings nicht immer möchte. Auf der anderen Seite: Wenn man es flexibel mag, und man hat zum Beispiel einfach verschiedenen Farbquadrate, dann kann man dank IXXI diese in unzähligen Varianten zusammensetzen. Denn ob Kollage, ein Urlaubserinnerungsfoto oder einfach nur ein fancy LSD-Design: Optisch ist alles möglich.

Mehr Plus oder mehr Minus?

Nicht ganz einfach zu beantworten, aber ich als Optik-Schieber finde, es ist deutlich mehr Plus. Zum einen wird die Langlebigkeit der Bilder erhöht, denn die Kunststoff-Karten kann man natürlich besser reinigen als z.B. ein Poster. Dazu muss man durch die Klebetechnik nicht in Wände bohren und die Variierungsmöglichkeiten sind unendlich.

SLEAZE + IXXI
Das Kleben wirkt archaisch…

Auf der anderen Seite besteht IXXI komplett aus Kunststoff. Wenn der komplett ökologisch abbaubar wäre, wäre das cool. Aber davon findet man bei IXXI keine Info…

Apropos öko: Der Aufwand für ein simples „Poster“ ist doch recht enorm. Sinn macht IXXI eigentlich daher nur, wenn man die Ritter-Sport-Ästhetik mag oder man gern immer wieder neu variiert.

SLEAZE + IXXI
Hat was!

Was fehlt noch?

Wenn man das Konzept mag, wäre es gut – auch im Sinne der Nachhaltigkeit -, wenn man Vorder- und Rückseite bespielen könnte. Das ergäbe noch mehr Varianten bei gleichem Kunststoff. Zudem könnte man IXXI so auch als Raumtrenner weiter entwickeln.

Außerdem warte ich voller Vorfreude darauf, dass es auch verrückte 3D- und Hologramm-Varianten sowie spezielle Möglichkeiten für die Decke gibt.

SLEAZE + IXXI
Nicht den Hintergrund vergessen!

Fazit: Das Zusammensetzen macht Spaß. Für Kreative ergeben sich zudem viele Möglichkeiten, die aber meiner Meinung nach von den meisten nicht genutzt werden. Sobald das Bild einmal zusammengesetzt ist, wird es vielleicht nach Jahren einmal neu arrangiert.

Trotzdem hat es durch den Bastel-Effekt einen großen Spaßfaktor und es ist zudem eine coole Alternative zu klassischen „Bilder“-Geschenken. Also nichts wie ran an die alten Foto-Ordner und Freunde und Familie mal kreativ überraschen.

danilo

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT