Injustice 2 – K(n)öpfehauer unter sich

Injustice 2 – K(n)öpfehauer unter sich

Im zweiten Teil von Injustice wurde ich in einer hervorragenden Grafik von detailreichen Charakteren ordentlich verprügelt. Ob das Spiel trotzdem – und auch gerade für Gelegenheitsprügler – Spaß macht?

TEILEN

Bereits in jungen Jahren habe ich Beat´em ups gespielt. Allerdings bestand meine Strategie damals noch auf dem Amiga mit dem Spiel Mortal Kombat aus wildem Auf-die-Tasten-hauen und hoffen, dass mein Gegner nicht allzu professionell unterwegs ist. Laaaaaange, nachdem mein Amiga weg war und durch einen neuen PC ersetzt wurde und damit auch die guten Mortal Kombat-Disketten weggegeben wurden, habe ich mich nicht mehr dem Beat´em up-Genre zugewendet. Naja und die jahrelange Pause von der Button-Masher-Tätigkeit hat meinen Verprügel-Skills nicht so gut getan, deswegen ist die Review aus der Perspektive eines Noobs geschrieben.

SLEAZE + Injustice 2
Das heiße Harley-Kin(n)

Es gibt so einige Spiele-Features, die es dem Beat´em up-Noob erleichtern, am Ball zu bleiben. Zum einen hat man die Auswahl zwischen einigen Superhelden, die sich gratis gegenseitig eine Gesichtsveränderung geben. Unter anderem dabei sind Superman, Batman oder Harley Quinn, aber auch mit weniger in den Medien präsenten Superhelden wie Black Canary, Poison Ivy oder Gorilla Grood kann man den Kampf antreten.

Zum anderen und für mich das beste Feature am Spiel gibt es die Lootcrates, im Spiel Mother-Boxen genannt. Diese bekommst du relativ oft nach einem Match. Sie enthalten Skins, Rüstung und Shader (Farben). Neben der kosmetischen Anpassung mit den Shaders und den Skins kannst du deinen Charakter mit Rüstung stärken.
Diese Mutti-Büchsen gibt es in verschiedenen Versionen. Bronze bis Gold kannst du dir mit In-Game-Währung kaufen, die Highlevel-Boxen Platin und Diamant kannst du dir bis jetzt nur im Spiel verdienen. Natürlich variiert der Inhalt der Boxen. Je rarer die Box, desto hochwertiger der Inhalt.SLEAZE + Injustice 2Was bisher geschah…

Die Story schließt an die Geschichte des ersten Teils an. Superman, der im ersten Teil so einige Tiefflüge erfahren und sich als Boss der Welt ernannt hat, ist verknackt worden und sitzt hinter schwedischen Gardinen. Der Superschurke Brainiac treibt währenddessen sein Unwesen auf der Erde und die Super-und Antihelden mobilisieren sich gegen das entstehende Chaos.

In der Geschichte sind die zu spielenden Charaktere in der Regel vorgegeben. Im Multiplayer und gegen Bots kannst du einen von vorerst 29 Helden spielen. Jeder Held hat seine besondere Fähigkeit und einen eigenen Kampfstil. Zur Auswahl stehen auch verschiedene Maps, auf denen sich die Superhelden die Köpfe einhauen. Mit bestimmten Tastenkombinationen kannst du im Kampf auch mit der Map interagieren und zum Beispiel Gegenstände auf deine Gegner schmeißen.

SLEAZE + Injustice 2
Feuer und ähnliche Dinge frei!

Ich muss sagen, ich als Anfänger hatte zuerst so meine Probleme, in das Spiel reinzukommen. Die Steuerung war ziemlich schwierig und resultierte anfangs eigentlich immer nur im wirren Knöpfe drücken in der Hoffnung, dass ich da irgendwas auslöse. Nicht ganz so begeistert von meinen Skills und dem ständigen Verlieren habe ich gelernt, das willkürliches Button Mashing keine Lösung ist. Button Mashing funktioniert halt leider nicht gegen Online-Gegner. Bevor ich meinen „konstanten“ Move ausführen kann, haben die diesen schon gekontert und verprügeln mich in einer Endlosschleife. Mir hat es geholfen, erst einmal gegen Bots zu spielen, allein schon, um die Tastenkombinationen zu lernen und Moves wie Blocken und Bücken nicht zu vergessen.

Generell ist Injustice 2 ein knackiges, schönes Spiel und für genrebegeisterte Spieler wahrscheinlich eh ein Muss. Für weniger erfahrene Spieler wartet zwar ein recht schwieriger Start, sobald man aber den Dreh raus hat, Lootcrates verdient und seine Charaktere individualisiert, macht das Spiel richtig Laune.

Viel Spaß,
Magda

Titel: Injustice 2
Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainement
VÖ: bereits erschienen
Plattformen: Xbox One, PlayStation 4, Android, iOS

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT