Glücksforschung: Wie glücklich sind Menschen in Berlin?

Glücksforschung: Wie glücklich sind Menschen in Berlin?

TEILEN

Die Glücksforschung ist eine wissenschaftliche Disziplin, die nach Ursachen dafür sucht, warum manche Menschen glücklich sind, während sich andere vom Pech verfolgt fühlen. Klingt spannend, oder? Ist es auch.

SLEAZE + Glücksforschung
Klee oder einen im Tee – es gibt viele Arten des Glücks

Vor allem in einem (Deutsch)Land, wo es den Menschen so gut wie sonst fast nirgends auf der Welt geht – und von den vielen Einwohner trotzdem Grumpy Cat jederzeit harte (Gesichts)Konkurrenz machen können. Aufgrund der Untersuchungsergebnisse ist allerdings davon auszugehen, dass es weder Glückspilze noch Pechvögel gibt.

Dinge, die richtig glücklich machen

Obwohl Berlin zu den aufregendsten Metropolen der Welt zählt, sind die Berliner mit ihrem Leben im Durchschnitt weniger zufrieden als die Bewohner anderer deutscher Großstädte. Zu dieser Erkenntnis kam eine Studie, dessen Ergebnisse vor Kurzem veröffentlicht wurden.

Laut Glücksatlas erreichte Berlin ebenso wie im Vorjahr den 14. Platz von insgesamt 19 Regionen, die zum Thema Glück und Glücklichsein befragt wurden. Zu den Dingen, die Berliner richtig glücklich machen, zählen vor allem Freizeitbeschäftigungen, die zur Entspannung und Erholung beitragen. Abends tanzen gehen und dabei so richtig auspowern oder nach Hause kommen und chillen gehören demnach zu den Aktivitäten, die Glücksgefühle auslösen.

Wissenschaftlich betrachtet entscheidet allerdings zu 50 Prozent die genetische Disposition darüber, ob sich ein Mensch glücklich fühlt. Anhand von Experimenten zur Wirkung von Wohlbefindens-Trainings konnte nachgewiesen werden, dass das Glücklichsein auch davon abhängt, dass man sich bewusst dafür entschieden hat.

Die Kunst, an sich selbst zu glauben ist in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung. Ist also das Glück beeinflussbar? Diese Frage wird von Wissenschaftlern verneint. Dennoch ist es möglich, durch eine positive Betrachtungsweise das Leben glücklicher zu gestalten.

Viele Menschen sind davon überzeugt, dass es das große Glück nur in Verbindung mit dem Kennenlernen eines Traumpartners oder einem Lottogewinn gibt. Zu den Lottospielern Berlins gibt es interessante Daten, die von einem privaten Unternehmen zusammengetragen wurden.

Obwohl die Chancen auf einen Lottogewinn unabhängig vom Wohnort grundsätzlich immer gleich sind, lässt ein Blick auf die Gewinnverteilung in Berlin interessante Rückschlüsse zu. In der Statistik wurden unterschiedliche Lotterieformen wie das Spiel 6 aus 49 sowie die Zusatzspiele Spiel 77, Super 6 und die Glücksspirale berücksichtigt. Anschließend wurden die Berliner Lottospieler anhand der Postleitzahlen ihrer Wohnbezirke aufgeteilt.

Auffallend ist dabei, dass 5,33 Prozent aller Berliner Lottospieler in einem bestimmten Postleitzahlengebiet gemeldet sind. Eine bestimmte Verhaltensweise oder eine Strategie lässt sich daraus jedoch nicht ableiten. Beim Lotto in Berlin kann der Tippschein persönlich in einer Filiale abgegeben oder auch online am Lottospiel teilgenommen werden. Die Gewinnchancen werden dadurch nicht beeinflusst.

Glücksgefühle entstehen durch positives Denken

Zum Glück hält die Glücksforschung nicht nur Spiele und Geld für die individuelle Fröhlichkeit bereit. Auch Autos wie der KIA Stinger oder – natürlich – Musik haben jede Menge Glückshormon-Potential!

Aber wie sieht es nun beim Traumpartner aus? Positiv. Zumindest, wenn du positiv denkst und mit dir selbst im Reinen bist. Denn es ist wie überall: Bist du unsicher, fängst du wahrscheinlich an, verrückte Sachen zu sagen oder sogar zu machen.

SLEAZE + Glücksforschung
Bloß nicht auf andere Mundwinkel achten!

Das kann manch Partner sexy finden, aber dann hast du gleich einen Freak an der Backe. Stehst du auf Freaks wie unser Obersleazel (Ich durfte das schreiben, schließlich hat er das lektoriert), ist das kein Problem. Möchtest du es jedoch etwas stressfreier, musst du erstmal dich selbst mögen.

Klingt genauso schwierig wie ein Sechser im Lotto? Das kann sein, aber ich verspreche dir – es wird sich lohnen. Abgesehen davon, dass verheiratete aka Menschen in Beziehungen weniger krank werden und länger leben sollen. Sagt auch eine Studie.

Soweit zur Glücksforschung. Jetzt ist es an dir, deine eigenen Forschungen anzustellen. Viel Glück!

Jens

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen