Ghostrunner: Schnelle Cyberpunk-Action überzeugt alle Male

Ghostrunner: Schnelle Cyberpunk-Action überzeugt alle Male

Spoilerfrei

TEILEN

Einzig und allein mit ihrem Schwert bewaffnet greifen Ghostrunner aus dem Verborgenen an und ehe man sich versieht, ist man einen Kopf kürzer. Nach einem erfolglosen Angriff auf eine boshafte Herrscherin bleibt nur ein totgeglaubter Ghostrunner übrig. So viel erfahren wir im schicken Intro, bevor wir kurz darauf in die Action losgeschickt werden.

SLEAZE + Ghostrunner
„Wake up, Samurai!“ Moment, falsches Spiel.

Ghostrunner ist eine Mischung aus Mirror’s Edge und Matrix. Eine schnelle und spielerisch starke Schnetzel-Jagd. Für mich ist Ghostrunner ein wahrgewordener Cyberpunk-Traum.

Nach dem Knall …

Ghostrunner spielt im und um den Dharma-Turm herum, ein gewaltig hoher Wolkenkratzer, erbaut vom „Architekten“. Er hat auch die Ghostrunner erschaffen. Nach einer Apokalypse herrscht Armut in der Cyberpunk-Stadt. Die Bewohner Dharmas leiden und eine rebellierende Gruppe, die sich die Erklimmer nennt, möchte die Herrscherin Mara stürzen. Und so kommen wir ins Spiel.

Denn nach unserer Niederlage gegen Mara, die Schlüsselmeisterin, fallen wir in einen tiefen Abgrund und verlieren unser Gedächtnis. Während die Erklimmer uns wieder zusammenflicken, vernetzt sich der Architekt mit uns. Er will nämlich der bösen Schlüsselmeisterin an den Kragen, nachdem sie ihn verraten hat. Neben dem Architekten unterstützt uns aber auch Erklimmer-Mitglied Zoe bei unserem Rachefeldzug. So kämpfen wir uns langsam wieder an die Spitze und erfahren nebenbei mehr, was seit dem Knall in Dharma-City passiert ist.

SLEAZE + Ghostrunner
Knackige Würstle!!

Schnell, schneller, Ghostrunner

Die rasante Action, die Ghostrunner zu bieten hat, erfordert zunächst etwas Übung. Wir sterben also häufig auf unserem Weg, nicht zu sterben. Doch hier macht Ghostrunner alles richtig. Stürzen wir in den Tod oder werden von einer Kugel getroffen, gelangen wir blitzschnell zum letzten (fair gesetzten) Checkpoint. Über die rund fünfstündige Kampagne heißt Versagen also gleichzeitig Lernen. Ich bin in einem Level fast hundertmal gestorben, fühlte mich aber danach wie Isaac Newton.

Genau diese Lernkurve ist aber ein spaßiges Abenteuer. Und wenn man sich beim zehnten Versuch durch eine feindliche Gruppe durchhobeln konnte, fühlt man neben Adrenalin und Schweiß auch einen fetzigen Erfolgsmoment. Man fühlt sich wie ein Ghostrunner!

Messerscharfer Parkour

Zu Beginn machen wir uns mit den Basics vertraut: Wir können sliden, dashen, wallrunnen und ja, mein Denglisch sitzt. Es erinnert schnell an das Parkour-lastige Mirror’s Edge, das uns ebenfalls aus der Ego-Perspektive waghalsige Kunststücke ausführen lässt. Hier zerhacken wir aber unsere Gegner zur Abwechslung.

SLEAZE + Ghostrunner
Wir verbringen mehr Zeit auf Wänden als am Boden.

Wir können zudem in der Luft in Zeitlupe Schüssen ausweichen. Sieht nicht nur episch aus, spielt sich auch so. Und nach und nach erlernen wir neue Fertigkeiten. Gerade, wenn man sich also vertraut gemacht hat mit der Grundsteuerung, kommt ein Greifhaken ins Spiel. Und Booster. Und Echtzeit-Hacking. Ghostrunner wird nie langweilig und wenn sich eine neue Gameplay-Mechanik dazugesellt, wird ihr im Level geradeso genügend Rampenlicht geschenkt, bevor wir sie schließlich in Kombination mit allem anderen nutzen müssen.

Besonders die (leider wenigen) Bossgegner sind extrem fein realisiert worden. Sie zwingen uns, auf alles zurückzugreifen, was wir bisher gelernt haben.

Die virtuelle Welt

Ab und zu besuchen wir Cybervoid, eine Tron-ähnliche Welt. Dort müssen wir kleine Puzzle- und Geschicklichkeits-Passagen meistern oder erlernen spezielle Fähigkeiten. Die Cybervoid-Level sind gut umgesetzt, denn sie wirken zwar wie Tutorials, sind aber mit der Story verknüpft und fühlen sich nie unnötig an.

SLEAZE + Ghostrunner
Willkommen zu Cybervoid!

Die erlernten Fähigkeiten können wir dann in der realen Welt nutzen. Sie sind an eine Leiste gebunden, die sich auflädt, wenn wir Gegner erledigen. Ist die Leiste voll, können wir zum Beispiel die Fähigkeit Blitz ausführen und uns durch eine Gegnermenge durchschnetzeln. Dafür ist natürlich eine passende Ausgangsposition wichtig, aber auch präzises Timing. Diese Fähigkeiten fühlen sich nicht zu stark an und sind für schwierigere Passagen hilfreich, da sich die Leiste nach jedem Tod von allein etwas auflädt.

Tetris-Implantate

Was jedoch das Balancing etwas durchrüttelt, ist unser Skilltree – oder vielmehr unser Skill-Tetrisfeld. Denn Verbesserungen fügen wir hinzu, indem wir auf einem begrenzten Feld Tetris-ähnliche Steine einfügen. Ein Tetris-Stein kann beispielsweise unsere Abwehr verbessern, sodass wir Projektile mit dem Schwert zurückleiten können. Oder unsere Mini-Karte, sodass uns Sammelgegenstände angezeigt werden. Oder unsere Fähigkeiten wie Blitz, sodass wir in einem großzügigeren Radius unsere Opfer wegschlitzen können.

SLEAZE + Ghostrunner
Niemand wird verschont.

Klingt erstmal nicht schlecht. Jedoch kommen später Verbesserungen hinzu, mit denen wir Fähigkeiten mehrmals hintereinander nutzen können. Dadurch sind zumindest Kämpfe gegen Ende nicht mehr so schwer, obwohl uns mehr gefährliche Gegner begegnen.

Cyberpunk-Atmo und fetzige Beats

Ein kurzer Exkurs in Ghostrunners einzigartiges Ambiente. Dieses Spiel sieht schön aus, vor allem die Neon-Lichter von Dharma-City. Die Musik unterstützt die Action, wo sie nur kann. Wie ein Best of Synthwave läuft im Hintergrund, während wir einen Gegner nach dem anderen wegschlitzen. Wie gesagt, ein kurzer Exkurs.

SLEAZE + Ghostrunner
Bioshock Infinite lässt grüßen.

Solide Story, schwierige Präsentation

Nun gut, die Handlung ist bei weitem nicht so komplex wie das Gameplay, doch sie weiß zu unterhalten und sogar zu überraschen. Doch Story und Gameplay beißen sich hin und wieder. Da die gesamte Geschichte über Gespräche mit dem Architekten und Zoe verläuft, ist es vor allem in Gefechten anstrengend der Handlung zu folgen und dabei mehrere Feinde zu Sushi zu verarbeiten.

Dafür erfahren wir durch das Sammeln vielerlei versteckter Gegenstände mehr über die Figuren und die Welt. Denn neben neuen Schwertern lassen sich Audiologs einsammeln oder Objekte mit einer kurzen Beschreibung finden. Zum Beispiel eine Zitronenpflanze, die in ärmeren Distrikten angebaut wird, um nicht vor Hunger zu sterben. Oder Kreditkarten, die zu einer Währung geworden sind. Es lohnt sich also die Äuglein nach versteckten Sammelobjekten offen zu halten.

SLEAZE + Ghostrunner
Ghostrunner ist ein Pflichtkauf!

Fazit

Ghostrunner bietet ein cooles Szenario und schnelle, akkurate Action. Die polnischen Entwickler One More Level (nicht zu verwechseln mit einem anderen polnischen Studio mit einer Cyberpunk-Marke) haben ein unvergleichliches Cyberpunk-Erlebnis geschaffen. Es ist kein langes Spiel, aber dafür tritt nie Langeweile auf und der Wiederspielwert ist definitiv vorhanden. Natürlich muss man diese Form von Trial-&-Error mögen und es kann sicherlich Frust entstehen, wenn man mit dem Spielprinzip nicht klarkommt. Und trotzdem: Ein so rundes Paket haben nicht viele Spiele dieses Jahr hinbekommen. Eine ganz klare Empfehlung von mir, denn Ghostrunner verdient deutlich mehr Aufmerksamkeit.

Titel: Ghostrunner
Entwickler / Publisher: One More Level u.a. / All in! Games u.a.
VÖ: 27. Oktober 2020 (für Switch: 10. November 2020)
Plattform: PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, PC

Ich habe Ghostrunner auf der Standard-PlayStation 4 getestet.

San L

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT