Genesis Alpha One: Es kann nur einen (Kevin) geben – oder?

Genesis Alpha One: Es kann nur einen (Kevin) geben – oder?

TEILEN

Platz, Rohstoffe und Lebensmittel werden immer knapper. Ein einzelner Planet kann die immer weiter steigende Population von Menschen und deren Bedürfnissen nicht standhalten.SLEAZE + Genesis Alpha One

Klingt nach Science-Fiction und ist es in dem Spiel Genesis Alpha One vom Entwicklerstudio Radiation Blue aus Freiburg auch – aber wenn es so weiter geht, bald Realität auf unserer Erde.

Was tun, fragst du dich. Ist doch klar! Andere Galaxien, zum Beispiel Alpha One erkunden und dort das Projekt Genesis starten, also den Fortbestand der Menschheit sichern – oder genauer: erweitern. Ganz in der Logik früherer Kolonialherren: Mehr Land geht immer!

Sollte der Staat (welcher auch immer) Investitionen klar machen, um den Hyperantrieb zu entwickeln, wird unser realer Fortbestand auch gesichert sein. Vorher drückt aber wahrscheinlich jemand den beliebten roten Knopf – bestimmt der Prakti Kevin – und das war‘s. Bis dahin kannst du dich schon mal in Genesis Alpha One als Captain ausprobieren und gucken, wie es denn so läuft.

Laut Gamedesigner und Geschäftsführer Jens Jankuhn hat die Entwicklung 3,5 (Licht)Jahre gedauert und ist ein Rogue-like Shooter mit Basis-Bauelementen. Rogue-like heißt hier: Nippelst du ab, war es das mit deinem Spielerlebnis.

Von vorn anfangen musst du trotzdem nicht. Du hast ein Kontingent an Klonen auf deinem Schiff und beim Ableben des Captains – also dir – schlüpfst du in den nächsten Klon und siehe da, der neue Alpha-Kevin ist geboren. Heißt aber auch: Segnen alle Klone das Zeitliche, war es das wirklich mit deinem Versuch, die Menschheit zu retten.

Der Typ sieht aus wie ein Clo(w)n

Klonen ist das A und O, wenn du im Weltall überleben willst. Nicht nur sind Klone deine Chance auf ein neues Leben im Falle des Todes, sondern nehmen sie auch den Part des Arbeiters auf deinem Schiff ein. Wann immer du eine helfende Hand brauchst, Kevin ist zur Stelle und übernimmt allerlei Tätigkeiten für dich.

Übrigens: Du kannst sie benennen, wie du willst. Es kann somit auch eine ganze Schar von Dollys – wir erinnern uns an das Klonschaf der heutigen Erde – auf dem Schiff leben und herumwerkeln.

Darüber, dass man ja bekanntlich eine Körperzelle in eine leere Zelle transferiert, hoffend auf die Zellteilung, dann den Embryo in eine Leihmutter einpflanzt, um einen lebenden Klon zu erschaffen und das Ganze langwierig und absolut unethisch ist, kann man streiten. Das funktioniert in der Welt von Alpha One einfacher, mit Biomasse. Totaler Quatsch, denkst du dir, denn du hast im Biologieunterricht aufgepasst. Zum Glück ist es hier aber so einfach.

Das ist aber nur ein Aspekt des Spiels. Dir mag auffallen, dass dein futuristisches Raumschiff, altmodische, ja fast schon Retro-eske Bildschirme und Armaturen aufweist.

„Das Retrodesign der Benutzeroberflächen soll den Spielern eine Vertrautheit geben, sodass die Interaktionen in dieser fiktiven Welt nicht zu kompliziert sind, da sie mit bekannten Tastaturen und Bildschirmen funktionieren.
Dieses Retro-, etwas B-Movie-mäßige Design erleichtert es auch, die vielen verschiedenen Elemente im Spiel zusammen zu bringen. Es ermöglicht damit z.B. neben einer Laserpistole auch eine reale Shotgun aus den 80ern als menschliches Artefakt zu finden“, sagt Chef Jankuhn im Interview mit Nerdstar.de.

Gerade diese Retro-, B-Movie-mäßige Schiene mag dir anfangs old-fashioned rüberkommen, hat aber auch einfach Stil.

Micromanagement im Makrokosmos

Willst du eine Chance haben, den alles rettenden Planeten zu finden, um das Genesis-Programm in die Wege zu leiten, musst du auf lange Sicht deine Basis ausbauen. Chill mal, deine Base war gestern, hier musst du dich um eine funktionierende und intakte Umgebung für deine Klone kümmern und nebenbei Ressourcen in und um den Weltraum sammeln, um weitere Räumlichkeiten deiner Basis hinzuzufügen.

SLEAZE + Genesis Alpha One
Dürfen wir vorstellen: Kevin – wie üb.ich allein zu Haus.

Eine Biosphäre mit Pflanzen für den richtigen Sauerstoffgehalt, einen Bereich für deine Klone, um auch mal die Füße hoch zu legen oder einen Traktorstrahl, um seltene Erze auch ganz ohne Scotty der Enterprise an Bord zu beamen.

Einen Hangar für dein Flugschiff gibt es auch. Warum soll nur der Traktorstrahl den Spaß haben, wenn du auch selbst auf einem begehbaren Planeten Rohstoffe sammeln kannst. Doch Vorsicht ist geboten, die Planeten sind bewohnt und deren Aliens nicht gerade erfreut, werden also ihre Besitztümer nicht kampflos hergeben.

Hast du ganz viel Pech, schleusen sich diese Biester auch auf dein Schiff ein, um deine Basis zu infiltrieren. Aus dem Schlamassel musst du dann erstmal wieder herauskommen.

Alles in allem handelt es sich also um einen Rogue-like mit Basebuilding-Elementen, Ego-Shooter-Passagen und Mikromanagement. Du fragst dich vielleicht, ob sich Jens Jankuhn und sein Team nicht etwas übernommen haben?

„Wir mögen Games, bei dem die Spieler viele Freiheiten haben“.

„Die Ursprüngliche Idee zu dem Spiel resultierte aus dem Wunsch, in einem Science-Fiction-Ego-Shooter mehr mit der Spielumgebung interagieren zu können“.

„Dazu kommt, dass es zwar einige Sci-Fi-Basebuilding-Games gibt, diese aber eher darauf ausgelegt sind, in vielen Einzelteilen ein Raumschiff oder eine Station zu bauen. Mit dem modulbasierten Bauen in Genesis geben wir dem Spieler noch die Freiheit, sein Raumschiff selbst zu gestalten. Das Bauen ganzer Module ermöglicht es aber, dass dies sehr viel schneller funktioniert und im Ergebnis auch besser aussieht“, meint Jens.

Wenn du dich schon immer als Captain verstanden hast, die Weiten des Weltraums auf der Suche nach einem Zuhause durchforsten wolltest und dabei nicht zurück schreckst, eine ganze Weltraumstation zu bauen und zu managen, bist du bei diesem Spiel genau richtig.

SLEAZE + Genesis Alpha One
(Kevin, ) Push the Button….

Klonen soll ja auch recht lukrativ sein, wenn man mal den Dreh der DNA-Spirale ergründet hat. Das moralisch verwerfliche und unethische Klonen von Menschen und sogar Aliens sind für dich keine Gründe, es sein zu lassen? Dann lohnt sich der Kauf von Genesis Alpha One, denn der Preis von rund 30 Space-Euronen sind beides nicht – weder verwerflich noch sonst irgendwas.

Also schnall dich an und rette die Menschheit, tut ja sonst niemand!

Steven

Titel: Genesis Alpha One
Entwickler: Radiation Blue
Veröffentlichung: 29. Januar 2019
Plattform: PlayStation 4, Xbox One, Microsoft Windows
Genre: Shooter, Survival
Preis: ca. 30 €

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen