Frittenbude – Nachtigall – Elektropunk

Frittenbude – Nachtigall – Elektropunk

TEILEN

Elektropunk

(VÖ:14.11.08/ Audiolith)

Augen auf bei der Namenswahl!
Das ist zwangsläufig der erste Gedanke, der sich bei Titeln wie „Pandabär“ und „Superschnitzel“ fortsetzt. Da Namen bekanntlich Schall und Rauch sind, steht die Musik im Mittelpunkt.Elektropunk scheint das einzig treffende Attribut zu sein, wenn deutlich hörbar musikalische Vorlieben für Rock, Beats und Hip Hop bandintern aufeinander treffen. Ein Händchen für eingängige Melodien darf man den drei Herren von Frittenbude für ihr Album „Nachtigall“ auf jeden Fall attestieren.

Man muss kein Elektro-Jünger sein, um an dem Stück „Mindestens in 1000 Jahren“ Spaß zu haben und das zuckende Bein dabei nicht mal richtig wahrzunehmen.
In folgendem Song zeigt sich auch die Richtung: „Das ist Kunst …“ Irgendwie ist da wohl was dran.
Den Vergleich zur Mediengruppe Telekommander wollen wir an dieser Stelle nicht bemühen.
Schon deshalb nicht, weil es eine ausgesprochen gute Liveband sein sollen.

Genügend Material haben die „Schnitzelkönige“ allemal in petto.

www.myspace.com

Matthias

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT