Fast & Furious 9: Vorhang auf für die Actionoper

Fast & Furious 9: Vorhang auf für die Actionoper

TEILEN

Der Frieden währt nicht lang. Dom (Vin Diesel) lebt zurückgezogen mit Partnerin Letty (Michelle Rodriguez) und Kind ein ruhiges Leben in der Natur. Doch eine neue Bedrohung zieht auf und tauscht Idylle gegen einen globalen Ritt gegen Zeit und Vergangenheit aus.

SLEAZE + Fast & Furious 9
Das Ende des Friedens: Dom (Vin Diesel) und Letty (Michelle Rodriguez).

Mit dem Auftauchen eines neuen Gegenspielers in Gestalt von Doms Bruder Jakob (John Cena) erhält die Angelegenheit eine dramatisch persönliche Note. Und Fast & Furious 9 öffnet den Vorhang für eine exzessive Actionoper.

Der englische Zusatztitel The Fast Saga trifft den Ton des Sequels ganz treffend. Mit seiner schieren Fülle an erzählerischen und inszenatorischen Ideen erinnert der Film wahrlich an den neusten Ableger einer Reihe, die inzwischen seit zwanzig Jahren über die Leinwände und Bildschirme dieser Welt flackert und die scheinbar keine Grenzen kennt.

So verwundert allein schon das große Figurenensemble nicht, jener „Familie” mit ihren alten wie neuen Antagonisten, die seit geraumer Zeit ein Leitmotiv des Franchises darstellt und über das sich ihrer starken Betonung wegen gerne mal lustig gemacht wird.

Weit mehr als ein krachender Actioner

Angesichts des Gesehenen kann ich aber nur anerkennend nicken, denn Fast & Furious 9 wirkt, als setze sich der Streifen keine Grenzen. In seinem überquellenden Wagnis offenbart sich eine Identität, die nicht nur das eine oder das andere ist. Sie ist eine multiple Filmpersönlichkeit, die heraussticht und herausragt.

Die teils minutenlangen Actionsequenzen mit ihrer der uns bekannten Realität entschwindenden Physik sind sicher eines der offenbarsten Aushängeschilder dieser Reihe. Diese F&F…ysik findet diesmal beispielsweise über Minenfelder hinweg statt. Oder mit mächtigen Magnete, die in einer Großstadt für reichlich Metallschrott sorgen, wenn Fahrzeuge und das Innenleben von Räumen durch die Straßenschluchten gesaugt werden. Und selbstverständlich wird auch außerhalb des Cockpits mit Faust und Schussgerät wieder mächtig ausgeteilt.

SLEAZE + Fast & Furious 9
Konflikt der Brüder mit Franchise-Neuling John Cena.

Es ist aber nur die offensichtlichste Charaktereigenschaft eines weitaus größeren Ganzen, das sich so herrlich dramatisch und zugleich absurd präsentiert. Gleich auf mehreren Zeitebenen läuft die Geschichte samt Rückblenden sowie Traumsequenzen zusammen und blickt etwa auf das Innenleben von Hauptfigur Dom und seiner Beziehung zu seinem Bruder Jakob.

Ein Gefühl von Größe entsteht in einem Genre, das wohl die wenigsten mit dem Begriff Epos in Verbindung bringen würden. Fast & Furious 9 sticht in solch Gefilde vor und ist nicht verlegen darum, seine emotionalen Höhepunkte unter der sicheren Regie von Franchiseveteran Justin Lin melodramatisch in Szene zu setzen. Diese motorisierte Familiensaga kann großes Drama, das selbst bei mir als jemand, der bisher nicht allzu vertraut mit der Reihe und ihren Charakteren war, seine Wirkung zeigt.

Ungezwungen leicht

Das liegt sicher auch an ihrer charmanten Lockerheit, die den Dingen ihre Erzwungenheit nimmt. Die vielzitierte Chemie zwischen dem großen Ensemble mit ihren zahlreichen Verflechtungen und inneren Spannungen ist treffend aufeinander abgemischt, ebenso wie daraus folgend die Interaktion ihrer Figuren untereinander.

Ihr Mit- und Gegeneinander wirkt in den heiteren und dramatischen Augenblicken gleichermaßen wie aus dem sprichwörtlichen Ärmel geschüttelt. Es ist eine nicht nur erträgliche, sondern genießbare Leichtigkeit des Films, durch die er Kontraste zu einer geschlossenen Einheit formt.

Lässige Oneliner und teils selbstreferenzielle Witzeleien über die eigene Sterblichkeit stehen eng geschlossen an der Seite des menschlichen Dramas im Angesicht der Vergangenheitsbewältigung und ihren weit zurückliegenden Handlungen.

Keine Frage, wir schauen hier nach wie vor Übermenschen zu, die sich am Steuer ihres Fahrzeugs auch schon mal mit einem Seil über einen Abgrund wuchten. In und zwischen ihnen menschelt es aber reichlich.

Zwischendrin mag der Film vielleicht etwas zu lang einen Gang zurückschalten und hie und da regiert der Zufall deutlich im Bestreben darin, die Geschichte voranzutreiben. Doch auch das trübt das gute, gar euphorische Gefühl ihm gegenüber nicht.

SLEAZE + Fast & Furious 9

Albernheit, rasant choreographierte und zugleich übersichtliche Konfrontationen plus große Dramen sind hier keine sich abstoßenden Widersprüche und münden auf einem symbiotischen Strom in eine große Oper des Actionkinos, die mit großem Charme ein exzessives Feuerwerk zündet.

Fast & Furious 9 ist ein kühner, weil so eigensinniger Film mit einem Budget jenseits der 200 Millionen US-Dollar. Und das kann man nun wirklich nicht von jedem Vertreter dieser Preisklasse behaupten.

Alex

Titel: Fast & Furious 9
Kinostart: 15.07.2021
Dauer: 143 Minuten
Genre: Action, Abenteuer, Krimi, Thriller
Produktionsland: USA, Thailand, Kanada
Filmverleih: Universal Pictures

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT