Face Magazin – Die 3.

Face Magazin – Die 3.

TEILEN

Die Geschichte um das Face Magazin weitet sich langsam zu einer Soap aus. Es ist wie bei einem Unfall, man will eigentlich nichts sehen und wissen…man guckt aber trotzdem.

Ich kopiere einfach mal hier die aktuellste Pressemitteilung, viel Spaß!

Pressemitteilung
Insolvenzverfahren über Herausgeber des
FACE-Magazin eröffnet /
FACE-Magazin und Geschäftsbetrieb der CMC Creativ
Media Cooperate eingestellt
BERLIN, 7. JANUAR 2009. Das Amtsgericht Berlin
Charlottenburg hat gestern das Insolvenzverfahren über das
Vermögen des Mike Kuhlmey eröffnet, der das FACE-Magazin
herausgab. Insolvenzverwalter Torsten Martini von der Berliner
Kanzlei Leonhardt Westhelle & Partner musste die Herausgabe
des Popkulturmagazins einstellen. Der Betrieb der
Werbeagentur CMC Creativ Media Cooperate lag bereits zuvor
de facto brach.
Der Chefredakteur und die weiteren Mitarbeiter des Face-
Magazin waren im Herbst im Unfrieden mit Herausgeber
Kuhlmey ausgeschieden. In diesem Quartal hatte Kuhlmey eine
weitere Ausgabe mit einer Auflage von 40.000 Stück geplant.
Dessen Erscheinen kommt nach Angaben von Martini nicht in
Betracht. Der Herausgeber konnte kein schlüssiges Konzept
vorlegen, wie mit dem Blatt auf Dauer Geld verdient werden soll.
Nach Angaben des Insolvenzverwalters ist Kuhlmeyer
zahlungsunfähig, das Werbeagenturgeschäft liegt brach und das
Face-Magazin deckt bisher nicht die Kosten. Kuhlmey war
daneben auch in das Projekt „Prominence for Charity“ involviert.
Insolvenzverwalter Martini untersucht zur Zeit, ob Kuhlmeyer
weitestgehend vermögenslos ist, wie er selbst behauptet.

Nähere Informationen:
Torsten Martini, Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt,
Leonhardt Westhelle & Partner, , Kurfürstendamm 26 A, 10719
Berlin, Tel. 030-8859030, Fax: 030-885903100
www.leonhardt-westhelle.eu

Dr. Jochen Mignat, Dr. Mignat PR, Am Hexenpfad 11, 63450
Hanau, Tel. 06181-50791-22, Fax 06181-50791-11,
j.mignat@mignat.de

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT