Doom-Eternal: Das nächste Level

Doom-Eternal: Das nächste Level

TEILEN

Doom: Eternal war mit der bekannteste Titel auf der EGX. Presse und Besucher durften zwanzig Minuten den Einzelspieler-Modus antesten und dabei höllischen Spaß haben.

SLEAZE + Doom: Eternal
Einladend zum Ausarten!

Altes im neuem Design

Der Nachfolger des jüngsten Sprösslings der Doom-Reihe bleibt in vielen Punkten dem Vorgänger treu. Flottes Gameplay, unterstrichen von treibender Musik, machen immer noch den Kern des Spiele aus.

Mit unterschiedlichen Waffen, vom Maschinengewehr über eine doppelläufige Schrotflinte bis zur Kettensäge, werden Dämonen – in allen Größen und Formen – zurück in die Hölle befördert. Dabei spielen die Glory-Kills immer noch eine wichtige Rolle.

Nachdem du deinen Feind genug Schaden zugefügt hast, fängt er an zu leuchten und kann mit einem speziellen Nahkampf ausgeschaltet werden. Dabei werden Munition, Schildenergie und Gesundheit fallen gelassen. Aufgrund des hohen Tempos, der Vertikalität der Level und dem hervorragenden Waffengefühl kommt der Spieler in einen Flow, der ihn so schnell nicht loslässt.

SLEAZE + Doom: Eternal
Der Doom-Slayer, bereit für Action.

Ruht sich Doom: Eternal auf seinen Lorbeeren aus?

Mitnichten! Das Spiel erweitert sogar sein Portfolio. Es besteht nicht mehr nur aus offenen Schlauchleveln. Zwar sind diese immer noch gradlinig, doch durch Jump’n’Run-Passagen öffnen sie die Level weiter und bieten mehrere Ebenen. Ein weiteres Element ist das Aufsammeln von Extraleben, welche das Laden eines Checkpoints ersparen. Somit kehrt das neuste Spiel von Bethesda zur alten Schule des Shooters zurück.

Doom: Eternal sieht nicht nur schick aus, sondern punktet vor allem mit seinem Gameplay. Jeder gewonnene Kampf treibt einen an, den nächsten noch besser zu meistern und den letzten Funken Skills aus sich und dem Spiel zu holen.

Auch wird der Singleplayer weitere Neuerungen bieten. Ist eine spezielle Option aktiviert, kann zufällig ein fremder Spieler deiner Kampagne beitreten. Dabei unterstützt er dich nicht als Kamerad, sondern nimmt die Rolle eines Dämonen ein und darf sich daran erfreuen, dir das Leben zur Hölle zu machen.

SLEAZE + Doom: Eternal
Sei nicht doom – trag einen Helm!

Wer Doom aus dem Jahre 2016 mochte und auf schnelles und motivierendes Gameplay steht, wird es schwer haben, einen Bogen um Doom: Eternal zu machen.

Flo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen